Wer hat schon mal selbst einen Knoten in der Brust gefunden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo user125,

ich bin der Meinung,dass das regelmäßige Selbstabtasten der Brust durchaus zur Krebsfrüherkennung beitragen kann und jede Frau frei für sich entscheiden sollte.Ich persönlich verzichte jedoch darauf,weil meine Brust bedingt durch die Mastopathie eh schon recht knotig ist und es schwer ist etwaige Veränderungen zu erkennen.Ich werde meine "Hügellandschaft" nie richtig kennen lernen......aber wie gesagt,das ist meine persönliche Entscheidung mit der ich leben kann und muß.LG

Ganz lieben Dank :-) 

0

Also, ich hab selbst schon einmal an so einer Testbrust das Tasten üben können und konnte den Knoten recht deutlich ertasten. Seit vielen Jahren taste ich meine Brüste regelmäßig ab und finde auch immer wieder - zyklusabhängig - Verhärtungen, die sich aber deutlich von diesem Testknoten unterscheiden (außerdem verschwinden sie wieder nach kurzer Zeit). Ich hatte auch glücklicherweise noch nie einen bösartigen Knoten.

Eine Freundin von mir hatte einen (gutartigen) Knoten, den ich dann mal Probetasten durfte, der hat sich auch wieder anders angefühlt als die üblichen Fett- und Drüsenknötchen.

Zudem denke ich, wenn man regelmäßig tastet, dann entwickelt man ein gutes Gefühl für seine Brüste und kennt mit der Zeit die Lage der Drüsen etc... ich glaube, es fällt einem dann bestimmt auf, wenn plötzlich etwas anders ist.

Tasten ist sicherlich nicht die einzige Früherkennungsmethode, aber weglassen würde ich sie nie :)

Selbstuntesuchung bei einer Frau ? Notwendig ?

Hallo ich habe mich vorhin mit einer Bekannten unterhalten , sie meinte man solle sich gerade als Frau ca einmal die Woche selbst untersuchen. Die Brust abtasten und so weite. Sie meinte vaginal und Anal sollte man sich auch untersuchen , doch wie geht das ich habe im Netz keine Anleitng gefunden.

Geht das überhaupt , ich denke dafür bräcuhte man mindestens ein Spekulum aber sie meinte man kann es auch so sehen , wie das gehen soll sagte sie mir aber nicht.

...zur Frage

Wie gross können die kleinen Drüsen in der Brust sein?

Hallo erstmal =)

Also zu meiner Frage, wie gross können die kleinen Drüsen in der Brust sein? Ich hab vor 2 Wochen per Zufall beim Duschen so ein 'kleinen' Knoten in der Brust gespürt, weils mal bisschen gespannt hat. So knapp 2 cm etwa, vlt auch 1.5, ist schwierig abzuschätzen. Er ist bisschen länglich. Auf der anderen Seite hab ich das nicht, daher hab ich gedacht dass das vlt auch ein Lymphknoten sein könnte..? Ich hab auch Probleme mit der Lunge aber das ist chronisch, daher bin ich mir nicht sicher. Man kann ihn rumschieben & tut auch überhaupt nicht weh. Ein Tumor wirds wohl eher auch nicht sein, ich bin ja erst 17. Ich hab ihn einer Freundin gezeigt & die ist richtig erschrocken als sie das Ding gespürt hat. Er ist in diesen 2 Wochen, so weit ich das abschätzen kann, nicht spürbar grösser geworden.

Danke im Voraus für die Antworten.

GlG Nomie

...zur Frage

Arzt meint, es sei ein Läuferknie

Hallo zusammen, Ihr wisst bestimmt schon alle es gut um meine 15 j. Tochter. Wir waren vor ca. 2 Wochen beim Arzt aufgrund der Tatsache dass sie kleine, verschiebliche knötchen am Knie hat, die sich ab und zu vermehren. (manche verschwinden, andere vermehren sich) Diese Knötchen sind nicht druckempfindlich. Der Arzt dachte, eine Narbenverhärtung (die knoten lagen unter einer Narbe, die sie schon viele Jahre hat) Aber und jetzt kommt es: Er hat sich getäuscht, wahrscheinlich ist es eher ein Läuferknie! Na super dachte ich, gut es kann ja gut sein da sie sehr viel Sport treibt und Schmerzen direkt unter dem Knie hat. Allerdings treten die Schmerzen nur manchmal auf und wenn dann meistens bei Belastungen. Nach ein paar Schritten, vergehen due Schmerzen. Manchmal sind diese stechend oder ziehend und sind manchmal etwas weiter oben oder etwas weiter unten. Gut, passt alles gut zu einem Läuferknie. Allerdings: Wie sieht das mit den Knoten aus? Können das vielleicht Gelenkergüsse sein?Das Seltsame ist aber, das erst ein Knoten auftrat, da hatte sie dann keine Schmerzen. Als dann nach ca. einem Monat schon 2-3 da waren fing das an. Ist dass denn bei einem Läuferknie so üblich, dass zuerst solche Knubbel auftreten , d.h. vor dem Schmerz?

Tut mir echt Leid, dass ich euch mit meinen Fragen hier langsam nerve. Aber ich weis grade echt nichtmehr weiter zumal ich immer nocj sehr Angst habe, dass es Knochenkrebs ist, weil sie manchmal auch einen kurzenn Schmerz im anderen Knie, wo keine Knubbel sind spürt....aber dee Arzt meinte nur, ein Läuferknie kann auch beidseitig vorkommen....Toll aber warum, sind dann dort die Schmerzen viel weniger häufig und keine Knoten?? Ist es nicht ein knochenkrebs der schon metasiert hat? Bitte, sagt dass ich das auscjließen kann! Ich habe zurzeit so Angst und den Ärzten kann ich auch nicht mehr recht trauen! Hat jmd schon Erfahrungen mit soetwas? Ganz liebe Grüße!

...zur Frage

Erst Schmerzen in der Brust nun einen Knoten?

Hallo zusammen ich hoffe das mich hier jemand, bissel Beruhigen kann. Letzte Woche Freitag bemerkte ich unter der Dusche, dass meine rechte Brust sehr schmerzempfindlich war und bemerkte direkt hinter der Brustwarze einen Walnuss großen Knoten, der sehr weh tat. Da ich Freitag (gestern) zur Reproduktionsmedizinerin musste (aufgrund fehlender Eierstöcke und Hormontherapie) dachte ich mir das ich dann dort direkt nachfrage. Nach dem Wochenende wurden die Schmerzen weniger aber der harte Knoten blieb. Also erklärte ich gestern der Ärztin mein Problem. Sie meinte, aufgrund der Symptome wird es eine Zyste sein aber ich sollte bitte am Montag einen Termin bei meiner Frauenärztin machen das sie einmal ein Ultraschall macht und die Brust einmal abtastet. :-/ Diese Aussage konnte mich nicht grade wirklich beruhigen. Hatte jemand so was schon mal und hat einen kleinen Rat für mich? Die Brust schmerzt so nicht mehr ist ein bisschen druckempfindlicher als sonst aber so keine Schmerzen. Der Harte knoten ist aber noch immer genauso geblieben. Ich hoffe, dass Ihr mir bissel Mut machen könnt.

...zur Frage

Hautkrebs - Brustkrebs

Hallo

ich habe seit 10 Jahren Hautkrebs mit einer Metastase in der Lunge und einer in den Lymphknoten. Bei der regelmäißgen Nachsorge wurden 2 verdächtige Stellen rausgeschnitten. Sind lt. Histo unauffällig. beim PET CT ist ein Lymphknoten im Bauch und in der Brust etwas aufgefallen. Es wurde Ultraschall von der Brust und MAmmografie gemacht. Ergebnis Knoten in der Brust und Verkalkungen. Man hat gleich eine Biopsie gemacht. Ich habe den OA von der Radiologie gelöchert und nach íhrer Erfahrung mit solchen Knoten gefragt, ohne die Histo zu kennen. Es sieht lt. ihren Aussagen nicht gut aus. SIe sprach schon von Brusterhaltenden OP. OA, der die Biopsie gemacht hat, sagt das gleiche.

Ih rechne jetzt natürlich mit dem Schlimmsten und will einfach ein paar Infos von Brustkrebsbetroffenen haben. Wie war es bei euch Kalk und Knoten entfernt? Brust erhalten. Chemo, Strahlentherapie?

Bauch sollte eigentlich nicht operiert werden, sondern Verlaufskontrolle. Gewinnt mit dem neuen Brustergebnis natürlich wieder an Brisanz.

ich weiß, dass ich die Histo abwarten muss, aber wie gesagt, ich will einfach vorher schon ein paar Infos.

Vielen Dank für eure Antworten.

Grüssle

...zur Frage

Kann ich mit Mitte 20 Brustabtastung bekommen?

Ich lege großen Wert auf die Vorsorge, deshalb möchte ich auch, dass die Frauenärztin regelmäßig meine Brust nach Knoten abtastet. Ist das mit Mitte 20 eine Leistung, die die Kasse übernimmt? Ist es in Ordnung wenn ich die Ärztin bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung frage, ob sie es machen kann oder ist das eher unüblich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?