Wer hat schon mal Neuraltherapie ausprobiert?

1 Antwort

Oh je, Du wartest schon zwei Tage auf eine Antwort... :o(

Bei mir ist schon mehrfach die Neuraltherapie angewendet worden, allerdings wegen Lumboischialgie. Die Wirkung trat quasi sofort ein, leider war sie bei mir nicht anhaltend. Trotzdem stehe ich der Neuraltherapie positiv gegenüber.

Hier kannst Du Näheres über die Wirkungsweise erfahren: http://www.imf.edu/grundlagen/neural.htm Du wirst feststellen, daß auch "Kopfschmerzen" zum Behandlungsprogramm gehören. Insofern kann man von Wirksamkeit für diesen Bereich ausgehen.

Ich meine aber aus meiner eigenen Erfahrung aus der Schmerztherapie, daß zunächst einmal die Ursache Deiner Kopfschmerzen ergründet werden müßte, ehe man an Neuraltherapie denkt. Ein Beispiel: wenn Du einen kopfschmerzmittelinduzierten Kopfschmerz hast, hilft keine Neuraltherapie...!

Mein Rat wäre, daß Du Dir einen Schmerztherapeuten oder zumindest einen in Neuraltherapie erfahrenen Arzt suchst und den fragst, ob Neuraltherapie gegen Deine Kopfschmerzen angezeigt ist.

Vielleicht helfen Dir andere Behandlungsmethoden ja mehr. Meine jahrelangen Kopfschmerzen (Ursache: Verspannungen/Verkrampfungen) besserten sich wesentlich quasi als "Nebenprodukt" meiner osteopathischen Behandlung.

Es ist ja leider so, daß es ziemlich sinnlos ist, den Hausarzt zu fragen "Herr Doktor, ich habe Kopfschmerzen, was kann ich dagegen tun?". Der Ursachenmöglichkeiten sind einfach zu viele. Daher meine Empfehlung, zum Spezialisten (dem Schmerztherapeuten) zu gehen.

3

Ich habe schon 4x Neuraltherapie wegen meiner Kopfschmerzen, Tinnitus und Muskelverhärtungen im HWS-Bereich bekommen. Habe bisher kaum Wirkung festgestellt. Manche Einstichstellen sind schmerzhaft ( besonders an der Stirn und an den Narben, wo früher mal die Mandeln waren ). Ich hoffe es tut sich bald was. Jahrelanges ertragen der Kopfschmerzen sind wahrscheinlich nicht so leicht zu beheben bzw. zu lindern. Muskelverhärtungen sind nicht leicht zu behandeln oder hat jemand andere Ratschläge.

0

Entspannung durch Ohrkerzen, was haltet ihr davon?

Hey,

Ich stecke momentan mitten in den vorbereitungen fürs Abitur und bin darum, wie auch meine Klassenkameraden sehr angespannt in letzter Zeit. Vor kurzem erzählten mir Freunde, das sie Baldrian und andere Mittel nehmen um entspannt zu bleiben und dem Lernstress standzuhalten. Ich habe dann meiner Mutter (Heilpraktikerin) davon erzählt und sie sagte dass ich am nächsten Tag mal in ihre Praxis kommen soll. Gesagt getan. Dort habe ich dann eine Behandlung mit Ohrkerzen bekommen. Es knisterte angenehm in meinem Ohr und ich merkte, wie sich mein Körper nach und nach entspannte, das hat auch noch die nächsten Tage angehalten. Meiner Mutter sagte mir,dass man Ohrkerzen auch ohne Bedenken privat anwenden kann, sofern die Qualität stimmt (Wir verwenden die Marke „Hildegard von Bingen“ falls das jemand wissen will). Als ich meinen Freunden davon erzählte waren sie sehr skeptisch und haben es bisher nicht ausprobiert. Ich hingegen bin von der Wirkung überzeugt. Gibt es hier Leute mit ähnlichen oder anderen Erfahrungen mit Ohrkerzen ?

Benny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?