Wer hat mit dem Rauchen aufgehört?

5 Antworten

Ich habe genau vor 16 Tagen aufgehört. Ich hatte 9 Jahre lang fast einen ganzen Schachtel am Tag geraucht. Das mit dem Aufhören war ein Blitzidee und habe von heute auf morgen keine Zigarette mehr angefasst. Die ersten Tage waren ewtas schwierig, aber danach lief alles wunderbar. Schwierig ist das nicht, es ist alles Kopfsache!

ICH HABE SEIT MEINEM 16 lebensjahr geraucht,zum schluss 3 schachteln am TAG.Mit 38 Jahren hatte ich einen Hinterwandinfarkt.Habe danach noch 3 jahre genauso weitergeraucht,keiner der Ärzte wollte mich weiter behanden,zum schluss wurde das schlechte gewissen bei jeder kippe stärker,habe mich sogar richtig geschämt das ich so ein versager bin.Habe dann sehr lange und genau nachgedacht was mir das Rauchen bedeutet oder bringt.NICHTS!! Ist echt nur Kopsache,habe vonheut auf morgen aufgehöhrt,das war vor6 jahren habe es nie bereut und vermisse nichts.Nur Mut jeder kann das schaffen!

Ich habe 35 Jahre etwa 50 - 60 Zigaretten am Tag geraucht und bin nun seit dem 28.06.2011 um 10:15 Uhr rauchfrei :-)

Unser Nicht-mehr-Raucher-Zähler sagt mir:

du bist 746 Tage rauchfrei,

hast 2984.00 Euro gespart und

37.300 Zigaretten nicht geraucht!

Zudem hast du 33.57 g Nikotin & 373 g Teer deinen Lungen erspart.

www.nichtraucher-hilfe.com

Liebe Grüße

Lisa1000

E.Zigaretten pro und contra

Hallo meine Lieben , ich habe mir heute eine red kiwi eGo-T g gekauft , damit ich langsam aber sicher meine Nikotinsucht besiegen kann . Ich rauche schon mehr als 30 Jahren !!!:( Hat jemand von euch Erfahrungungen mit E- Zigaretten gemacht , aber bitter keine Kommentare , dass Rauchen ungesund ist ( das weiss jeder Raucher und hilft uns nicht weiter ) : GlG:

...zur Frage

Starker Juckreiz im Afterbereich (seit Jahren)?

Hallo,

ich habe schon seit mehreren Jahren Probleme mit Juckreiz im Afterbereich. Diesen Sommer ist es extrem schlimm, die Stelle ist so wund wie noch nie zuvor und ich habe Angst, dass es schon chronisch ist und nicht mehr dauerhaft geheilt werden kann. Die letzten Jahre hatte ich es mit einer Salbe namens "Flotiran" behandelt. Die half auch anfangs, aber nach wenigen Monaten war das Problem wieder da und die Zeiträume, in denen ich keine Beschwerden hatte, wurden nach den Behandlungsphasen immer kürzer.

Ich habe aufgehört, Shampoo an der entsprechenden Stelle zu nutzen. In letzter Zeit habe ich kein Toilettenpapier, sondern Taschentücher verwendet. Ob diese mehr reizen? Es ist extrem widerlich, wenn jeden morgen die Hände nach Fäkalien riechen, weil man im Schlaf gekratzt hat.

Bepanthen Wundheilsalbe nützt überhaupt nichts. Das ist das einzige, was ich derzeit zu Hause hatte. Ich brauche dringend Rat bezüglich dieses Problems. Ich war schon 2 mal bei dem Hausarzt deshalb. Ein weiterer Hinweis von ihm war noch, die Abputztücher vor der Verwendung anzufeuchten. Wie sieht es mit anderen, besseren Salben aus?

...zur Frage

Wann pendelt sich das Gewicht wieder ein?

Wenn mir jetzt noch jemand sagen kann, wann sich mein nGewicht wieder einpendelt, dann bin ich fürs erste wunschlos glücklich....:)). Seitdem ich aufgehört habe mit dem Rauchen habe ich 7 Kilos zugenommen. Die würde ich natürlich gerne wieder loswerden. Soll ich dann abnehmen oder werden die wieder von alleine weggehen, wenn ich jetzt anfange mit mehr Sport zu machen?

...zur Frage

Arterienverkalkung mit mms oder cdsplus auflösen?

Wer hat Erfahrungen mit mms oder cdsplus( was eigentlich dasselbe ist) bei Arterienverkalkung oder Verstopfung?Habe einige male gelesen das es Menschen gab die damit ihre Arterienverkalkung vollkommen rückgängig machen konnten.Nur leider nie die genaue Anwendung die sie dabei hantiert haben.Sprich die Dosierung genau, wie lange und was sie noch ganzheitlich dazu gemacht haben um ihre Arterien wieder gesund zu kriegen.Ich suche seit Monaten jemand der mir mal genau erklären könnte wie man dazu mms genau anwenden muss um diesen Erfolg erreichen zu können.

...zur Frage

Sind in nikotinfreien Zigaretten andere schädliche Stoffe enthalten?

Ich möchte mir langsam das Rauchen abgewöhnen und dachte dabei an nikotinfreie Zigaretten. Jetzt habe ich mir nur überlegt, wenn da jetzt andere schädliche Stoffe enthalten sind, wäre das ganze ja auch nicht so optimal? Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht, sind diese Zigaretten zum Rauchen abgewöhnen hilfreich?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Nicorette Inhaler?

Eine Freundin von mir möchte mit dem Rauchen aufhören. Sie hat es auch schon zigmal ausprobiert. Jetzt habe ich ihr zu Unterstüzungsmittel geraten. Kürzlich habe ich erst die Werbung für Nicorette Inhaler gesehen und wollte euch deswegen fragen, ob einer damit schon mal aufgehört hat zu rauchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?