Wer hat Erfahrungen mit Stangyl?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...ich denke mal das das Medikament in der Kur eingesetzt worden ist unter ärztlicher betreuung...und anscheinend tut es Deinem Onkel gut! Man müßte jetzt beobachten wie er es weiter verträgt und ob sich Nebenwirkungen einstellen!Ich nehme doch an das auch zu Hause dieses Medikament unter fachärzlicher Betreuung weiterverschrieben und Dein Onkel ärztlich beteut wird!Es ist nicht immer sinnvoll Medikamente abzusetzen!Das Für und Wider sollte stets ein Arzt entscheiden! Deine Tante soll sich nicht zu arg sorgen.Wenn sie richtig dosiert eingesetzt werden muß nicht unbedingt eine Abhängigkeit entstehen! AH

Wird man vom Schilddrüsenhormon wirklich abhängig?

Ich wurde hier im Forum davor gewarnt, dass man von Schilddrüsenhormonen abhängig wird, wenn man sie zu lange nimmt und dass man durch die Einnahme seinen Körper nur dazu bringt, nichtmehr ohne das Medikament Hormone produzieren zu können. Sollte man also ab und zu das Medikament weglassen?

...zur Frage

ist der Layenberger Fit+feelgood Shake zu empfehlen?

Hallo ihr Lieben ,

Ich möchte drei Wochenlang diese Shakes ausprobieren,bis ich einen Termin bei einer Ernährungsberaterin habe.Bzw. mein Vater und ich.
Aber was meint ihr zu diesen Shakes?
Nimmt man trotzdem ab,auch wenn man (wie auch ich) esssgestört ist und sonst nur wenige Kalorien zu sich nahm?
Wohlgemerkt habe ich nicht vor mit diesen Shakes weiter in meine Essstörung rein zu rutschen,eher erhoffe ich mir,dass es mir die richtige Richtung zeigen wird.
Habt ihr schon gute Erfahrungen gemacht?
Bitte nimmt diese Frage ernst.

Danke im vorraus

...zur Frage

Meine Mutter hat wahrscheinlich Morbes Chron

Meine Mutter ist jetzt knapp 74 Jahre alt. Vor über 40 Jahren war sie mehrmals in der Uniklinik in Ulm zur Behandlung, wo sie u.a. Astronautenkost bekam. Jahrelang war sie schubfrei. Nun hat sie es seit Ende 2012 wieder, anfangs weniger aber jetzt täglich. Sie ist so vorsichtig, was das Essen anbelangt, wird immer weniger und ich mache mir ernsthaft Sorgen. Eine Bekannte von mir macht gerade eine Kur mit Fresorbin von der Firma Fresinius und fährt gut damit. Wenn meine Mutter nur ein trockenes Brötchen isst oder mal Fisch oder eine selbstgemachte Fleischbrühe, egal was es ist, bekommt sie Krämpfe und ich kann mir das nicht länger mit ansehen. Sie meint aber auch, dass es psychisch sei. Meine Mutter hat, immer wieder Depressionen und nimmt sich leider viel zu viel zu Herzen. Mein Onkel ist an Darmkrebs gestorben und auch nach der Obduktion meines Großvaters der 94 Jahre wurde, hatte Darmkrebs. Meine Mutter sagte mir heute, dass sie nicht zum Arzt wolle, da dieser nur wieder, wie 2013 eine Darmspiegelung machen möchte und sie das gesundheitlich nicht verkrafte. Ich habe wirklich Angst um sie und möchte ihr nur helfen.

...zur Frage

Wer hat schon Erfahrungen mit dem neuen Medikament Revolade bei ITP?

Seit Di nehme ich Revolade statt Nplate.

Wer nimmt es schon länger oder kennt sich damit aus?

...zur Frage

Qlaira - Wie sind eure Erfahrungen damit?

Qlaira ist ja erst seit letztem Jahr auf dem Markt. Wer von euch nimmt die Pille schon eine Weile und wie sind deine Erfahrungen damit? Würde mich interessieren.... Wie sind die Nebenwirkungen, sit sie sicher usw????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?