Wer hat Erfahrungen mit Sojalecithin bei Senkung des PSA Wertes?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ok aus dem pH-Wert ist der PSA-Wert geworden...

Ob dieser Wert überhaupt eine Aussage treffen kann, ist doch höchst umstritten. Also halte dich daran nicht auf. Die gesunde Lebensweise (also auch wenig Eiweiße) wird auch hier Gutes für dich tun...

Frohes neues Jahr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pneumatik 01.01.2017, 19:30

Hallo danke erstmals.

Hatte eine Blasenentzündung.

Prostata wurde abgetastet ok. Aber der PSA Wert liegt bei 5.

Muß in drei Monaten nochmals den PSA Wert checken. auch ein gutes neues Jahr. Deshalb die Frage.

0
GansHeitlich 01.01.2017, 19:38
@pneumatik

Zum PSA Wert gibt es keine verbindlichen Obergrenzen und insoweit sagt die 5 nicht viel aus. Du hattest eine Entzündung und aus ganzheitlicher Sicht beeinflusst diese Entzündung den ganzen Körper und damit ggf. auch irgendwelche Werte.

Lebe gesund und vertraue auf die Heilkraft deines Körpers. 

Alles Gute.

1
Winherby 01.01.2017, 22:43
@GansHeitlich

Zum gesunden Ernähren gehört Kürbiskernöl, z. B. an den Salat. Das Beste was es ernährungstechnisch so gibt gegen Prostataprobleme.  Alles was mit Soja in Verbindung steht besser vermeiden. VG

1
pneumatik 03.01.2017, 09:30
@GansHeitlich

Hallo Ja vertraue meinem Körper und versuche mich gesund zu ernähren.Kein Schweinefleisch wenig Zucker usw. Aber was halten sie von Sojalezithin? Trinke mehrmals  Weidenroeschentee. Bzw,. Zinnkrauttee. Gruss Pneu


 

0
GansHeitlich 03.01.2017, 17:51
@pneumatik

Was ich von Sojaprodukten halte, habe ich ja schon gesagt. Erfahrungen mit Sojalezithin habe ich nicht. In der Regel ist das Zuführen von Nahrungsergänzungsmitteln jedoch nur eine zusätzliche Belastung, da der Körper sich mit diesem Stoff auseinandersetzten muss. Weniger ist hier mehr.

Tees sind grundsätzlich gut. Bei einer Blasenentzündung würde ich Bärentraubenblättertee empfehlen. Bei Tees, die weniger als 6 verschiedene Pflanzen enthalten, ist darauf hinzuweisen, dass diese nicht länger als 6 Wochen getrunken werden dürfen. Dann muss eine Pause eingelegt werden.

Auch ist wichtig, dass die Tees nur als "Arznei" genommen werden dürfen. Weiterhin Wasser trinken, um die Krankheit aus dem Körper zu spülen.

1

Was möchtest Du wissen?