Wer hat Erfahrungen mit der Methode nach Liebscher und Bracht?

2 Antworten

Hallo, laufe seit Jahren von einer Therapie zur nächsten - Diagnoseverdacht: Morbus Bechterew! Hatte Schmerzen ohne Ende! Nach nur einer Behandlung bei einem Schmerztherapeuten der die Methode von Liebscher%Bracht angewandt hat, war ich 70% meiner Schmerzen los. Nach der ersten Nacht bin ich ohne die üblichen Schmerzen mit Morgensteifigkeit aufgewacht! Es war wie ein Wunder! Mache jetzt fleißig meine Engpassdehnungen (Dauer ca. 2-3 Minuten) 3mal am Tag und es wird immer besser! Ich kann diese Methode jedem empfehlen! Mit sonnigen Grüßen an die "Nie mehr Schmerzen Welt" Silvi

Hallo...diese in 3.Stufen aufgebaute ,alternative Schmerztherapie hat viele Anhänger gefunden: www.schmerztherapie-liebscher-bracht.de -> LG AH

Nur durch diese Therapie, Liebscher-Bracht, war ich überhaupt in der Lage Physiotherapie mit gezielten Übungen zu machen...nach vielen Jahren Leid kann ich heute wieder laufen...

1

Ist Kinesiologie wirksam- wer hat Erfahrungen

Ich habe mal eine allgemeine Frage: Was haltet ihr von der Kinesiologie? Ich habe nämlich schon von einigen Leuten gehört, denen diese Methode bei diversen Beschwerden geholfen haben soll. Wie soll es funktionieren und welche Ausbildung haben die Leute die es praktizieren?

...zur Frage

schmerzen im Schienbein im Ruhezustand

Guten Tag, Ich habe seit längerer Zeit Nachts starke Schmerzen im Schienbein. Es ist kein Dauerschmerz sondern eher einzelne Schübe. Habe vor ca. 1 Jahr eine Schleimbeutelentzündung an der Hüfte gehabt und habe die Schmerzen mittels einer Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht in den Griff bekommen. Nun sind ähnliche Schmerzen oben auf dem Schienbein. Wer kann mir sagen was das sein kann oder hat ähnliche Schmerzen. Ich bin kein Sportler und habe auch keine stärkeren Belastungen. Vielen Dank sagt Jeannette

...zur Frage

Kann man das operieren??

Hallo,

Beim Röntgen habe ich folgende Diagnose bekommen:

Deutlich degenerative Erkrankung der HWS C3 bis TH1 im Sinne multisementaler Spondylosen, Spondyloosteochondrosen, Unkarthrosen und Facettenarthrosen.

Ich war bei 3 verschiedenen Physiotherapeuten und jedesmal ist es schlimmer geworden.

Man hat mir etliche Turnübungen verordnet, die die Schmerzen eher verschlimmert als geholfen haben, die Moorpackung war ganz angenehm, aber es hat nichts gebracht, auch die Reizstromtherapie hat sich zwar momentan gut angefühlt, aber keine Besserung gebracht.

Ich habe Spritzen bekommen die überhaupt keine Wirkung zeigten. Momentan bin ich auf der Situation, daß ich trotz Novalgin Schmerzen habe und deshalb am liebsten liege, beim Sitzen oder Stehen muß ich meinen Kopf mit der Hand stützen, weil es sonst zu weh tut.

Meine Frage, kann man das vielleicht operieren?

...zur Frage

Schmerzen linke Flanke. Muskulatur oder Nieren?

Hallo!

Seit einer Woche habe ich jetzt relativ starke Schmerzen im linken seitlichen Rückenbereich, also so im linken Flankenbereich.

Ich hatte das meiner Manualtherapeutin erzählt und die hat dann auch am Mittwoch, Freitag und Montag die Stelle bzw. meinen Rücken entsprechend behandelt. Es lag wohl eine kleine Blockierung im Übergang von BWS und LWS vor, die sie aber am Mittwoch schnell lösen konnte. Ansonsten hat ihre Behandlung aber leider keinerlei Besserung gebracht. Auch Wärmeanwendung hatte ich versucht, aber auch diese brachte keinen Erfolg. Deshalb meinte sie, ich solle mal meine Nieren kontrollieren lassen.

Obwohl das letzte Blutbild (vor 4 Wochen) und auch ein damals gemachter Ultraschall keine Auffälligkeiten im Bereich der Niere zeigten. Ich habe auch keine Schmerzen beim Wasserlassen, hatte keine Blasenentzündung o.ä.

Also bin ich dann heute, nachdem mein Hausarzt wieder auch dem Urlaub zurück war, zu diesem gegangen. Er hat einen Ultraschall gemacht und gesagt, dass die Niere ganz normal aussieht und da nichts zu sehen wäre. Es soll zwar morgen sicherheitshalber noch eine Urin-Untersuchung gemacht werden, aber er glaubt nicht, dass es von der Niere kommt, sondern er denkt, dass es ein muskuläres Problem ist. Von der Behandlung meiner Manualtherapeutin hatte ich ihm berichtet.

Jetzt bin ich etwas verwirrt, weil der Arzt vermutet, es wäre eher muskulär, meine Manualtherapeutin dies aber schon fast ausschließt, da es durch ihre Behandlung noch nicht mal zu einer minimalen Besserung gekommen ist.

Gibt es vielleicht sonst irgendwelche Anhaltspunkte, woran ich selber erkennen könnte, was eher die Ursache ist? Irgendwelche anderen Symptome, die ich vielleicht selber gar nicht so zuordne (da es mir ja wegen meiner Magenerkrankung sowieso nie ganz gut geht)?

Ich werde morgen natürlich nochmal mit dem Arzt sprechen, aber irgendwie finde ich das Ganze ziemlich komisch.

Danke für eure Antworten! Viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Skoliose, geht sie nach dem Wachstum weiter?

Hallo, Diese Frage beschäftigt mich sehr. Vor sieben Jahren wurde bei mir eine Skoliose von 9° festgestellt. Damals war ich sechzehn. Mittlerweile wurden keine neuen Bilder gemacht, aber der Arzt vermutete ein gleichbleiben oder eine Verschlechterung von maximal 3° (ich habe keine schmerzen aber eine minimale Rippenbogen verschiebung. Wenn ich stehe sieht man es nicht, wenn ich den Bauch einziehe schon =) )

Er sagte jedoch es würde nicht schlimmer werden. Er würde es mir garantieren... Also mein Rippenbogen fühlt sich nach dieser aussage immer noch nicht wohl xD

Was meint ihr? Wird eine Skoliose von 9 ~ 13° nach dem wachstum schlimmer?

...zur Frage

Operation bei Handgelenksarthrose

Hallo an die Community,

mein Handgelenk ist degenerativ durch Arthrose zerstört. Nun soll es demnächst durch eine Knorpeltransplantation wieder schmerzfrei und belastbar gemacht werden. Dafür wird mir in Vollnarkose aus dem Rippenbogen ein Stückchen Knorpel entnommen und im Handgelenk eingefügt. Es soll dort einwachsen und das Gelenk mit neu wachsendem Knorpel versorgen. Termin steht bereits fest, der Handchirurg soll eine Koryphäe auf seinem Gebiet sein. Ein KH Aufenthalt von ca. 1 Woche ist vorgesehen, Anschließend wird die Hand für 6 Wochen geschient und es ist dann auch wohl in eine Rehaklinik vorgesehen.

Wer hat mit solch einer Methode Erfahrungen und kann mir meine Angst nehmen. Schließlich sind das 2 Op's und ich schwanke noch, ob ich das trotz meiner Schmerzen machen lassen soll. Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?