Wer hat Erfahrungen mit chronischer Knochenentzündung und dazu passendem Antibiotika?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo froschee,

wie lange das Ganze dauern wird und ob das Bein auf Dauer erhalten werden kann, kann ich dir leider nicht beantworten, da so etwas einfach nicht vorhersehbar ist.....

Obwohl meist ein Erreger namens "Staphylokokkus aureus" sowie Streptokokken für eine Periostitis verantwortlich sind, sollte unbedingt ein sog. Antibiogramm angefertigt werden: Nur dann kann man sicher sein, um welche Keime es sich handelt und auf welches Antibiotikum sie ansprechen bzw. empfindlich sind!

Was die Allergie betrifft, ist so etwas durchaus möglich, denn das Immunsystem kann gewisse Reaktionen auch wieder "verlernen".

Zusätzlich zur antibiotischen Therapie kann man aber auch noch durchblutungsfördernde Maßnahmen einsetzen, um die Heilung zu beschleunigen: Entzündungshemmende Arzneimittel, Ultraschall und andere physiotherapeutische Behandlungen kommen dafür infrage - sogar Massagen, wenn auch klarerweise nicht an der betroffenen Stelle.

Kopf hoch und gute Besserung, Alois

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?