Wer hat Erfahrungen gemacht mit einem Halswickel bei Halsschmerzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Für Halswickel eignet sich auch sehr gut Retterspitz (äußerlich). Das ist so eine (Kräuter-)Flüssigkeit, die bekommst du in der Apotheke. Wenn du dann damit ein Tuch tränkst und dieses dann um den Hals wickelst und um das Ganze einen Schal, dann wirkt das eigentlich ganz gut. Gute Besserung!

Ich kenne Halswickel seit meiner Kinderzeit so: Man taucht ein Baumwoll- oder Leinentuch (Geschirrtuch oder Streifen von altem Bettlaken) in ziemlich warmes Wasser, wringt es aus und legt es wie einen Schal eng um den Hals- nicht zu stramm und die Temperatur muss angenehm sein. Darüber kommt ein Wollschal. Ich bevorzuge allerdings einen Seidenschal, da ich es nicht leiden kann, wenn Wolle am Hals kratzt.Der Wickel kann nach ca.30 Minuten erneuert werden. Man darf aber auch durchaus damit einschlafen und ihn am Hals trocknen lassen. Die Anwendung ist nicht unbedingt angenehm, aber er tut gut!!!

Was möchtest Du wissen?