Wer hat Erfahrung mit Tyrosur Gel?

1 Antwort

Hallo...ich kenne es als Mittel bei Herpes! Aber habe schon wahre Wundergeschichten über dieses Medikament gehört!Soll wie gesagt bei allen bakteriellen Wunden "Wunder" bewirken!Da ich es vom Arzt verschrieben bekommen habe ,weiß ich im Moment nicht ob es so in der Apotheke zu kaufen ist!LG

Rosenstachel im Finger - Wie kriege ich ihn heraus?

Hallo, war den ganzen Vormittag im Garten und habe meine Pflanzen versorgt. Dabei habe ich mir einen Stachel von meinen Rosen zugezogen. der sitzt im Finger und ich bekomme ihn mit der Pinzette und einer Nähnadel nicht heraus. Was kann ich tun????? Oder soll ich besser zum Notarzt????

...zur Frage

LILA-BLAUE Flecken auf dem Bein

hallo liebe leute,

ich brauch dringend einen rat. ich habe seit gestern am oberscheinkel (aussenseite) und am schienbein diese lila-blaue flecke.

nein, ich bin nicht gestürzt oder bin auch nicht anfällig für blaue flecken.

sie tun nicht weh und sind auch nicht "verbeult". diese flecken gehen weder beim duschen, noch danach oder auch nicht bei wärme weg. und bei kälte bleibt es auch unverändert. (ich war nicht extremer Kälte ausgesetzt) krampfadern habe ich auch keine.

es beunruhigt mich sehr, weil ich sowas nicht kenne.

wer kann mir dazu etwas sagen? bilder sind anbei.

ich danke schon mal im vorraus.

...zur Frage

Kaktusstachel im Finger - Wie kriege ich ihn heraus?

Gestern habe ich meinen Kaktus umgetopft. Jetzt habe ich doch zwei feine Stachel im Finger. Ich merke sie, jedoch kann ich sie nicht richtig sehen. Ich spüre das etwas in meinen Fingern ist. Die beiden Fingerkuppen sind auch leicht gerötet. Wie bekomme ich die Stacheln aus dem Finger, wenn ich sie nicht sehe?

...zur Frage

Zum 100. Mal : Entzündeter Zeh !!

Ok Leute ich weiß.. das Thema kommt hier bestimmt zum 100sten Mal auf.. aber es ist irgendwie kein Beitrag dabei der zu 100 % auf mich zutrifft, deshalb jetzt nochmal eine Frage an euch ! Kurze Erläuterung : Ich habe seit letztem Jahr November einen entzündeten Zeh. Es fing alles an mit einem eingewachsenen Zehnagel (schätze ich mal man konnte nichts sehen ausser das es rot war und ziemlich wehtat). Dann wurde das nun von Tag zu Tag schlimmer, bis ich dann anfing mit Kamillebädern und Betaisodona zubehandeln..Dann zusätzlich noch mit Ichtholan (Zugsalbe). Ich glaube so an die 3 Monate. Doch es wurde nicht besser. Der Zehnagel wuchs ganz normal weiter also die Ecke war nicht mehr eingewachsen oder so. Die fette Entzündung hingegen ging nicht weg. Irgendwann war es dann soweit das wildes Fleisch aus der Seite wucherte bis zur Hälfte meines Nagels und Eiter. Ich ging dann zum Arzt. Ein Blick, ein Satz : Das muss operiert werden ! Keine Alternative angeboten bekommen. Fand ich nicht so prall.

Ich dachte mir naja gut bevor ich es gleich operieren lasse versuche ich doch nochmal andere Sachen. Habe dann von meiner Tante Schwedenkräuter bekommen (Kräuterteemischung mit Korn 4 Wochen lang gezogen), was auch super geholfen hat bis zu einer bestimmten Stelle dann war Ende. Das wilde Fleisch ging zurück und der Zeh tat nihct mehr weh, ausser ich bin gegen gekommen. Na gut, als ich dann merkte hm es geht nicht weiter voran mit den Schwedenkräutern sondern wird langsam wieder schlimmer, habe ich dann auf Homöopathie umgeschwenkt. Zwei verschiedene Globoli in Kombination. Die sollten den Eiter aus der nicht heilenden Wunde austreiben. Es eiterte und eiterte. Es wurde auch wieder besser bis zu einer bestimmten Stelle. Suuuper.. Das war mein letzter Plan. Jetzt kam meine Mutter an und emphiel mir Tyrosur-Gel (enthält wohl eine kleine Menge Antibiotika). Hat ihr super geholfen hat sie gesagt, aber man muss dazu sagen das es bei ihr nicht so schlimm ist wie bei mir. Das ist jetzt aber wirklich mein letzter Plan. Ich werde das Zeug jetzt nehmen und gucken ob der Zeh besser wird ansonsten steht im September die Op auf dem Plan. :( Achso und falls ihr euch die Frage stellt wieso ich es bis jetzt nicht operieren lassen habe.. Die Antwort lautet: ICH HABE SCHISS! Und nicht nur weil ich Horrorgeschichten von euch lese oder vor der fetten Spritze Angst habe.

Lange Rede, eigentliche Fragen die ich stellen wollte : 1.Habt ihr noch andere Mittel, die ihr vielleicht selber benutzt habt ? Und bitte keine laschi Ideen wie Kernseifebad. Muss schon was richtiges sein, von mir aus auch verschreibungspflichtig. 2.Ist es denn noch eine Nagelbettentzündung oder nennt man das jetzt schon anders weil es so schlimm und fortgeschritten ist ? 3.Wenn ich das operieren lasse, wie läuft das ab ? Die entzündete Stelle wird aufgeschnitten und der ganze Rotz rausgedrückt, dann gesäubert und wieder vernäht. Stimmt's? Oder wird der ganze Nagel abgemacht, weil darunter auch Eiter ist ?!

...zur Frage

Wie eingeschnittenen NAgel verarzten?

Ich habe mir gestern beim Kochen mit einem scharfen Messer in den Fingernagel geschnitten. Die Haut des Fingers wurde auch leicht verletzt. Ich habe jetzt seit gestern ein Pflaster um den Finger. Das ist aber lästig beim Kochen, Spülen, Duschen etc. Sollte ich den Nagel eher durch das Pflaster schützen, dass er nicht weiter einreißt oder lieber frische Luft dran lassen? Wann sollte ich das Pflaster wechseln?

...zur Frage

juckender Ausschlag nach flohstichinvasion

nachdem ich an beinen,Armen und im Nacken zahlreicher Flohstiche hatte, entzündeten sich einige.Jetzt breitet sich an verschiedenen Stellen ein ebenfalls juckender Ausschlag aus, trotz Desinfizierung, Bestreichen mit Aloe-vera-gel. Antihistaminika wirkt auch nicht. Habe eine homeopathische Hausapotheke. Sulfur? wer hat eine Idee? Bin ziemlich verzweifelt, weiß nicht, wie ich die nacht rumbringen soll, kann die bettwärme nicht ertragen, wegen der juckerei.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?