Wer hat Erfahrung mit Traumeel bei Gelenkschmerzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, @Sallychris, wenn Du der Homöopathie aufgeschlossen gegenüberstehst, solltest Du Traumeel ausprobieren. Dies habe ich gefunden:

Üblicherweise wird "Traumeel S Tabletten" bei entzündlichen und degenerativen, durch Verschleiß bedingten Erkrankungen des Bewegungsapparates angewendet, insbesondere bei Verstauchungen und Verrenkungen, Prellungen, Blut- und Gelenkergüssen, Sehnenscheiden- und Schleimbeutelentzündungen, Arthrosen der Hüft-, Knie- und kleinen Gelenke, Tennisarm.

http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Traumeel-S-Tabletten-A08501.html

Alles Liebe und baldige Linderung Deiner Schmerzen!

Hallo evistie,

vielen Dank für Deine schnelle und sehr aufschlußreiche Antwort sowie die guten Wünsche.

Liebe Grüße und noch einen angenehmen Tag

1

Hallo Leute,

seit kurzer Zeit ist ein neues homöopatisches
Produkt auf dem Markt, das gegen Gelenkschmerzen und Rheuma hilft. Es heißt Rheumagil und wirkt Entzündungen entgegen.

Ich habe es ausprobiert und es hat bei mir hervorragend geholfen. Ich habe eine Therapie damit gemacht und nahm dafür drei Tabletten täglich ein. Nach etwa drei bis vier Wochen war ich schmerzfrei und das hält auch immer noch an, obwohl ich auf zwei Tabletten täglich reduziert habe. Die
Tabletten aktivieren gleichzeitig auch die Selbstheilungskräfte, wie es
in der Beschreibung heißt. Seitdem bin ich wieder beweglicher und mache wieder viele Spaziergänge.

Ich nehme nur noch Rheumagil, andere Tabletten brauche ich keine mehr. Die Tabletten sind gut verträglich und haben keine Nebenwirkungen.

Ich rate euch, diese Tabletten auszuprobieren, wenn ihr eure Gelenkschmerzen los werden wollt.

Hallo Wooifal,

vielen Dank für Deine Mitteilung, die mich sehr interessiert.

Habe gleich mal nach Rheumagil gegoogelt und der Beipackzettel liest sich für mich sehr gut. Da ich immer noch sehr starke Schmerzen habe werde ich mir Rheumagil besorgen und ausprobieren. Traumeel hat mir überhaupt nicht geholfen.

Werde zu gegebener Zeit berichten, welche Erfahrung ich mit Rheumagil gemacht habe.

LG Sallychris

0

Meine Mutter schwört auf Traumeel-Gel. (Von Tabletten weis ich es nicht.)

Sie reibt ihre 89jährigen schmerzenden Gelenke damit ein, es hilft aber auch sehr gut bei Prellungen, Verstauchungen etc. LG


Hallo Winherby,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Traumeel-Gel werde ich mir nun ebenfalls mal besorgen und ausprobieren. Momentan verwende ich Arnika Salbe von Kneipp, diese beruhigt die Schmerzen vorübergehend und man muss den ganzen Tag über immer wieder einsalben.

Alles Gute für Deine Mutter und viele schmerzfreie Tag. LG

0
@Sallychris

Vom Wirkstoff der Salben gelangen höchstens 10 % durch die Haut; und von da aus auch nicht weiter. Also besser die Traumeel-Tabletten.

0
@kreuzkampus

Ja da kannste mal sehen, wie toll der Wirkstoff ist, wenn sogar nur 10% meiner Mutter gut helfen.

Meine Mutter hat jahrzehntelang als Heilpraktikerin gearbeitet, sie weiss schon was sie braucht und was sie tut, keine Bange.

2

Schmerzen Gelenk, Muskel, Sehne?

Hallo,

Habe seit geraumer Zeit (ca 3 Monate) Schmerzen im rechten Ellenbogen. Kann den Arm nicht belasten, teils nicht mal leichte Sachen damit tun (wie z. B. den Laptop aufklappen) ohne starke Schmerzen zu haben, komm aber in der Arbeit nicht drumrum, den Arm zu belasten, schwere Sachen rumzuheben... Und auch wenn es noch ohne Schmerzen ist, spüre ich, daß das gleiche langsam aber sicher auch am linken Arm scheint zu beginnen. Mein Arzt meint, an der Oberseite des Ellenbogens wäre die Sehne entzündet und an der Unterseite der Muskel. Er hat mir schon ein paarmal Kortison gespritzt, was ich aber nicht mehr zulasse, denn dann gehts wieder für 1-2 Tage und dann ist es wieder genau so schlimm. Und die Nebenwirkungen des Kortison gehn mir auf die Nerven. Auch so eine Spange zum anlegen hat er mir verordnet, welche aber nicht hilft, manchmal glaub ich sogar, daß es schlimmer wird, wenn ich das Ding dran hab. Der Schmerz zieht sich durch den Unterarm vor in Richtung Handgelenk, was aber noch schlimmer ist, daß der Schmerz sich hochzieht durch Oberarm über den Schulterbereich, Lattmuskel, Nacken (Muskelkatergefühl) und mir so praktisch alles weh tut. Anfangs dachte ich, es liegt an dem Elektrisier-Nerv am Ellenbogen, was mir der Arzt ausredete, ich bin davon aber nicht überzeugt, weil ich auch ein Kribbeln in den Fingern verspüre.

Dazu noch, evtl kann sich jemand einen Reim darauf machen:

Vor etwa 2 Jahren begannen bei mir Gelenkschmerzen, zuerst Fußgelenke, das ging nach kurzer Zeit weg (und kam auch nicht wieder), dann begannen Handgelenkschmerzen an beiden Händen, welche so extrem wurden, daß ich keinen Handgriff mehr schmerzfrei machen konnte, ca 1,5 Jahre lebte ich mit diesen Schmerzen, nichts was dem Arzt einfiel, half wirklich. Bluttests (auch auf Rheuma, Artrose) brachten kein Ergebnis. War auch beim Neurologen, welcher (leichtes, nicht OP-erforderliches) Karpaltunnelsyndrom diagnostizierte und einen gereizten Nerv am Ellenbogen. Dazu fielen mir dann an beiden Handgelenken an den gleichen Stellen die Haare aus, was der Arzt nicht damit in Verbindung bringen wollte. Bin aber sicher, daß es zusammen hang, denn erst als ich anfing, täglich eine Eisen+C Kapsel zu schlucken, wurden meine Handgelenke besser und dann kamen auch die verlorenen Haare wieder.

Seit das vor 2 Jahren begann, hab ich ein paar Kilo Gewicht verloren, welche ich auch nicht mehr draufbekomme (der Arzt hat keine Erklärung dafür) und mein Langzeitzuckerwert ist grenzwertig, obwohl ich kaum mehr Süßes esse und trinke, auch nur sehr wenig Alkohol. Meine körperliche Belastbarkeit ist seither stark gesunken.

Wo soll das hinführen? Bin doch erst 32 Jahre alt.

Im Moment sind es aber die anfangs beschriebenen Schmerzen, vorwiegend am Ellenbogen, die mir große Probleme machen. War kürzlich 3 Wochen deswegen krankgeschrieben, es war dann etwas leichter, ging aber nicht weg, hab jetzt 1 Woche wieder gearbeitet und es ist wieder sehr schlimm.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?