Wer hat Erfahrung mit Thermacare?

1 Antwort

Hallo heini, ich habe Thermacare auch aufgrund von Rückenproblemen ausprobiert. Allerdings hatte sich nur ein Wirbel eingeklemmt, der sich dank der Wärme wieder entspannt hat. Ich war sehr begeistert von dem Pflaster. Es hält wirklich 8 Stunden die Wärme. Je nach dem, wo deine Rückenbeschwerden her kommen, empfehle ich dir aber zum Arzt zu gehen. Bei manchen Problemen ist das Pflaster auf Dauer keine Lösung! Ich wünsche dir alles Gute.

Steißbeinresektion nach "alter" Luxation - wo finde ich einen Chirurgen?

Guten Tag, ich leide seit 2013 an Steißbeinschmerzen. Da ich eine vorwiegend sitzende Tätigkeit habe, belastet mich das sehr. Anfänglich hat meine Orthopädin nur Physiotherapie verordnet und ich bin zusätzlich zu verschiedenen Ostheopaten gegangen. Erst 2016 wurde geröntgt. Auf dem Bild war wohl ein alter Bruch zu sehen. Ich kann mich nur an einen Sturz vom Pferd in 2010 erinnern, wo das passiert sein könnte. Danach wurde das Steißbein "angespritzt" mit Kortison, half aber nicht. Es folgte ein MRT, Befund war Luxation, Steißbein steht im 90-Grad-Winkel nach innen. Meine Orthopädin empfahl mir eine OP, weil nichts anderes geholfen hat. War seit dem in einer Klinik zur Vorstellung (Chefärztin Orthopädie), die die OP abgelehnt hat. Man sagte mir, Schmerz entsteht im Kopf und ich hätte sicher Stress und überhaupt soll ich versuchen, das ganze nicht so zu thematisieren, dann würde es von alleine besser werden. Außerdem war sie der Meinung, die Fehlstellung ist angeboren, was meine Gynäkologin aber ausschliesst, sonst wäre eine Entbindung auf normalem Weg gar nicht möglich gewesen. Dann war ich auf Anraten meiner KK bei einer Schmerztheapeutin wg. einer Zweitmeinung. Zusätzlich war ein Physiotherapeut und ein Psychotherapeut involviert. Die Schmerztherapeutin war auch wieder gegen die OP , weil ich gesagt habe, dass es an Wochenenden und im Urlaub besser wäre, da sitze ich ja weniger. Sie ist aber der Meinung, dass es stressbedingt ist ( soll Yoga machen, spezielle Physiotherapie ). Ich weis langsam nicht mehr weiter, jeder erzählt mir was anderes, auch was eine OP betrifft. Die einen sagen, viel zu gefährlich, auch wegen der Verbindung zum Beckenboden, die Gynäkologin hält das wieder für Quatsch. Nun habe ich noch eine Adresse von einem Chirurgen in Rostock, der das wohl schon oft gemacht hat, mir die OP aber ausreden soll. Wer hat Erfahrungen damit? Ich wohne in Brandenburg, kann mir jemand vielleicht einen Chirurgen empfehlen, bei dem ich mich beraten lassen könnte? Es ist ja nicht so, dass ich unbedingt diese OP will, ich sehe nur momentan keine wirkliche Alternative.
Sorry wegen dem Roman, wollte aber nichts weglassen.
Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?