Wer hat Erfahrung mit Schilddrüsenmedikamente?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich habe nun schon seit 20 Jahren Probleme mit der Schilddrüse und nehme seit 15 Jahren L-Thyroxin eine! Ich habe keine Nebenwirkungen von den Tabletten. Die Sympthome die ich habe, wie Depression, Gewichtszunahme, schlechte Haut...., kommen von meiner kranken Schilddrüse. L-Thyroxin ist das gängigste Mittel, das eingesetzt wird. Am Anfang ist es wichtig spätestens nach 4 Wochen eine Blutentnahme zu machen, um festzustellen, ob die Dosis zu hoch oder zu niedrig ist. Es kann eine Weile dauern, bis Du die richtige Dosis hast, das darf Dich nicht wundern. Ist völlig normal.

Hallo, ich habe keine Schilddrüse mehr (OP) und kann nur vor Überdosierung mit L-Thyroxin warnen. Nur, weil der Laborwert nicht so mittig war, erhöhte sie die Dosis, fragte mich aber gar nicht, ob es mir gut geht, obwohl ich seit einer vorherigen Dosiserhöhung sogar wieder von mollig bis fast schlank geworden war. Als ich während der Dosissteigerung bis zur nächsten Blutabnahme einen Nervenzusammenbruch erlitt, überwies sie mich zum Neurologen, der mir für drei Monate Beruhigungsmittel aufschrieb, die ich aber nur im Notfall nahm. Bis ich mir die Packungsbeilage nochmal nach durchlas und bei dieser Dosis von 150 schon von Angstzuständen die Rede war. Und die hatte ich, auch Hyper-Aktivität, Hyper-Nervosität, Schlaflosigkeit mit ständigem Wasserlassen. Wenn man nicht gescheit schlafen kann, kriegt man schon düstere Visionen. Ich setzte das Medikament eigenhändig ab. Nach neun Tagen fing ich mit der halben Tablette wieder an und prompt nach wenigen Tagen fingen diese schrecklichen Angszustände wieder an, hyper, hyper in allem - furchtbar. Ich setzte es wieder ab und kann immerhin schon wieder schlafen. Anscheinend ist mein Körper noch voll davon. Der Laborbericht nach vierwöchiger Hochdosierung schnellte bei TSH-basal von rechts außen, nach links außen. Die Ärztin meinte nur, etwas reduzieren, auf 137. Wenn ich nicht eigenhändig recherchiert hätte, wäre ich zu hoch eingestellt worden und abhängig von Beruhigungstabletten geworden. Werde nun Hausarzt wechseln. Ich brauche ja wieder einen langsamen Einstieg oder ich bin jetzt darauf allergisch und brauche ein anderes Mittel. Viele Grüße und hoffentlich hat´s was genützt, Mandy

Wer weiß ob Eisenpräparate schaden wenn man Marcumarpatient ist ?

Hallo,

darf man wegen Marcumareinnahme noch Eisenpräparate einnehmen? Meine Frau nimmt schon sehr lange Marcumar nach Vorschrift ein. Und weil Ihr immer Schwindlich wird wegen zu Niedrigem Blutdruck und auch schon oft hingestürzt ist, nimmt Sie täglich 1 Eisenkapsel Ferro Sanol Duodenal 100mg zusätzlich ein, um die ständige Blutleere im Kopf zu verbessern Sie nimmt außerdem morgens 1 Anafranil 75 u. 1 L-Thyroxin 75 ein.

Daher generell die Frage: Gibt es ein Mittel das gegen Niedrigen Blutdruck hilft ? Und kann man das Eisenpräparat ohne irgendwelche Nebenwirkungen zu Marcumar einnehmen.

Im Voraus meinen besten Dank m.f.G

...zur Frage

Muss ich die Tabletten unbedingt auf nüchternen Magen vor dem Frühstück einnehmen?

Warum muss man die L Thyroxin Tabletten für Schilddrüsenunterfunktion auf nüchternen Magen mindestens 30 min vor dem Frühstück einnehmen? Wie wichtig ist das? Und wäre es schlimm, das nicht immer zu tun?

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion bei normalen Blutwerten, wer kann mir helfen?

Guten Tag, ich habe nun seid über einen halben Jahr ziemliche Probleme. Ich fülhle mich so Benommen, wie wenn ich immer leicht bedrunken wäre, und stehe dadurch total neben mir. Bei mir wurde vor ein Paar Jahren eine leichte Schilddrüsenunterfunktion festegestellt und nehme seither thyronajod 25, letztes Jahr im Sommer haben wir die Dosis auf 50 erhöht, (TSH Wert bei 2,79 Wert vom 12. Juli 2012) da zu dem Zeitpunkt schon leicht diese Benommenheit zu spüren war. Im Januar hat mir meine Apotheke nicht mehr die Thyronajod von Henning gegeben sondern die l thyroxin Jod aristo (sie meinten das sind die gleichen Tabletten) In den letzten vier Monaten ist es immer schlimmer geworden. Daraufhin war ich beim Arzt und haben einen Bluttest gemacht mein TSH Wert war bei 1,19 (15.Mai 2012) laut Arzt ganz normal. Wir haben dann noch ein Schädel MRT, Ultraschal, alles ganz normal. Ich habe dann einfach die Tabletten abgesetzt, und siehe da, die Symthome sind immer schlimmer geworden, so habe ich nach ein paar Tagen gleich wieder die Tabletten genommen. Auf meine bitte hin, hat der Arzt nochmals einen Bluttest gemacht mit folgenden Werten. TSH 1,62 (0,27-4,2); fT4 1,35 (0,93-1,71); fT3 2,38 (1,95-6,04) (Wert vom 29. Mai 2012). Er sagt es ist alles normal. Da die Symthome allerdings immer noch auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten (Benommenheit, Müdigkeit, Frieren, niedriger Blutdruck, Schlafstörungen) wurde die Dosis nochmals um 0,25 erhöht. Da meine Tabletten aus waren wollte ich ein neues Rezept, mein Arzt meinte dass es nicht gut war dass mir die Apotheke einfach die anderen Tabletten gegeben hat, er hat nun auf das Rezept draufgeschrieben dass Sie mir keine anderen Tabletten aushändigen dürfen nur die "thyronajod henning". Ich nehme nun seit gestern 0,75 thyronajod henning. Was meinen Sie dazu, kann es sein dass ich sändig unter einer leichter Schilddrüsenunterfunktion leide und deshalb so starke Symthome zeige. Kann es was damit zu tun haben dass ich die falschen Tabletten genommen habe. Bitte geben Sie mir einen Rat, ich heirate in drei Wochen und möchte einfach dass diese Benommenheit endlich weg geht. Liebe Grüße Sam

...zur Frage

Kann es sein, dass man schlecht gelaunt wird ohne Schilddrüsenmedikamente?

Ich habe den Eindruck, dass ich jedesmal, wenn ich meine Schilddrüsenmedikamente nicht genommen habe ein oder zwei Wochen lang schlecht gelaunt bzw leicht depressiv verstimmt werde (das kommt öfter vor, da meine Hausärztin mir immer nur für 6 Wochen Medikamente verschreibt und ich deswegen dauernd hin müsste aber einfach nicht die Zeit dazu habe). Kann das nach so kurzer Zeit schon irgendwie zusammen hängen? Ich habe keine massive Unterfunktion, ich habe ohne Medikamente einen TSH von etwa 4...

...zur Frage

Kann man Schilddrüsenmedikamente auch im Laufe des Tages nehmen?

Meine Freundin nimmt L-Thyroxin 75. Sie muss sie morgends eigentlich vor dem Frühstück nehmen, aber leider klappt das nicht immer. Dann nimmt sie sie nachher. Verliert das Medikament dadurch vollständig die Wirkung? Bei der letzten Untersuchung mit Ultraschall hat der Arzt Knötchen festgestellt und nun mache ich mir ernsthaft Sorgen um sie. Gibt es da noch andere Medikamente, die ihr in solch einem Fall schon eingenommen habt? Der Arzt hat zu den Knötchen nicht mehr gesagt, aber wenn sie so schnell wachsen, nur weil das Medikament nach und nicht vor dem Frühstück eingenommen wird, kann da doch auch was nicht passen?!

...zur Frage

Engwinkelglaukom- grüner Star- Medikament Normoglaucon vom Markt- Hilfe!!!

Hallo,

seit 12 Jahren habe ich beidseitig das Engwinkelglaukom (grüner Star). Seit dieser Zeit habe ich schon sehr viele Augentropfen durchprobiert. Pilocarpin, Pilocarpol, Pilomann. Bei Xalocom & Lumigan waren beide zu schwach. Bei Travagan hat sich der Augendruck auf (l-29- r 33) erhöht. Trusopt hatten wahnsinnig gebrannt. Letztlich hatte ich seit 8 Jahren das Normoglaucon (anfangs 1-2 x tägl.) - seit 4 Jahren 4x Täglich und zusätzl. 1x Duo Trav. Ich kam soweit ganz gut zurecht. Der Augendruck beidseitig bewegte sich bei 15-17. Ich muss erwähnen, dass ich auch schon öfters gelasert (2008 bei dem Glaukomanfall und 2010) worden bin.

Heute wollte ich mein Rezept von Normoglaucon einlösen, da wurde mir mitgeteilt, dass dieses Präperat vom Markt genommen wurde. Nach Recherchen kam ich auf diesen Artikel http://www.arznei-telegramm.de/html/1991_01/9101007_02.html Gut, ich hatte ebenfalls Tränenfluss, brennen und lichtscheu- aber ich war glücklich , dass es ein Präperat gab, was mir half ;)

Nun bin ich am verzweifeln und bitte euch mir vielleicht zu helfen.

Frage:

Wer hat bereits schon Normoglaucon getropft und musst auf ein ähnlich- starkes Präperat umsteigen- und wenn ja- wie heißt es?

Ich bin euch für eure Hilfe sehr dankbar!!

Viele Grüße & Danke Silke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?