Wer hat Erfahrung mit Narbenentstörung ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich im Rahmen meiner Schmerztherapie mit der Neuraltherapie nach Huneke recht gute Erfahrungen gemacht hatte, habe ich mich darauf eingelassen. Auch ich habe nämlich so eine uralte Gallen-OP-Narbe (bei mir ist sie noch länger), und da diese ziemlich wulstig verheilt ist, speziell an der ehemaligen Drainagestelle, habe ich mich von meiner Heilpraktikerin bequatschen lassen. Sie hat die Narbe in ganzer Länge mit Procain unterspritzt. Zuerst merkte man nur, daß die Narbe reagierte, indem sie weißlich aufquoll. Später, daheim, bildeten sich häßliche Blutblasen, die auch heute noch - nach zehn Tagen - nässen. Wenigstens schmerzt nichts, aber schön ist anders! Nächste Woche bin ich wieder bei ihr und dann wird sie mir einiges erklären müssen...

Meine Erfahrung wird Dir aber wohl nichts nützen, denn ich glaube, hier wurde stümperhaft gearbeitet. Von daher ist nicht verwunderlich, daß ich keine weitere Wirkung merke. Im Nachhinein denke ich, Narbenentstörung sei auch zum Gutteil "Glaubenssache". Wie sagt man so schön - Versuch macht kluch! :o)

Einen neutralen Artikel über Störfeldtherapie findest Du hier: http://www.wissen-gesundheit.de/content.asp?wdid=951&sid=0

Kann man Gallensteine haben, die nicht auf dem Ultraschall zu sehen sind?

Wie Ihr sicher bei mir schon gelesen habt, leide ich bereits seit vielen Monaten an unklaren Magen-Darmbeschwerden. Alle Untersuchungen ergaben bisher nicht viel. Dabei wird es immer schlimmer. In den letzten 2-3 Tagen rumort mein Magen unaufhörlich und ich muss ständig aufstoßen. Meiner Tante ging es auch immer so und sie hatte Gallensteine. Kann es sein, dass man diese auf dem Ultraschall nicht sieht? Gibt es da solche Ausnahmen? Ein Heilpraktiker fragte nach meinen Pankreaswerten. Er war der Meinung, man sollte im Zweifelsfall ein MRT machen.

...zur Frage

Phantomschmerzen nach Entfernung der Gallenblase?

Mir wurde vor 2 Monaten die Gallenblase entfernt und kurze Zeit danach hatte ich eigentlich keine Probleme. Dann ging es vor ca. 2 Wochen wieder los mit einem komischen Gefühl. Ich kann nicht wirklich sagen das es Schmerzen sind aber so ein zwicken ist schon zu merken. Ich kann alles machen, schlafen - essen etc. und habe keine starken Schmerzen. Nun frage ich mich was das sein kann? Können es Phantomschmerzen sein oder ist es einfach eine Umstellung vom Körper?

...zur Frage

Wie gut hilft Dermatix Gel zur Narbenbehandlung?

Ich muss mir ein Muttermal im Gesicht entfernen lassen. Meine Narbenbildung ist ziemlich bescheiden, habe schon einige und die werden trotz Pflege immer sehr breit. Ich bin auf ein Silikongel zur Narbenbehandlung gestoßen und wüsste gern ob das schon jemand probiert hat. Das Zeug ist nicht gerade billig und deshalb wüsste ich gern voher wie gut das Gel wirkt.

...zur Frage

Narbenhaut tätowieren?

Gibt es irgendwelche besondere Risiken, wenn Narbenhaut tätowiert wird. Die Narben sind schon 20 Jahre alt und kaum schmerzempfindlich. Oder ist das dasselbe wie bei normaler Haut?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Kolonhydrotherapie bei Verstopfung?

Hallo, da ich gelegentlich unter Verstopfung leide. Das meist in der kalten Jahreszeit möchte ich jetzt eine Kolonhydrotherapie machen lassen. Wer hat das schon einmal bei Probleme mit Verstopfung gemacht und kann mir von seinen Erfahrungen berichten???? Würde mich freuen, ein paar Hinweise auf die Wirksamkeit dieser Therapie hier zu erhalten.

...zur Frage

Bei Enuresis des Kindes Klingelmatte oder Desmopressin?

Liebe Community, mein 6-jähriger Enkel muss in der Nacht noch eine Windelhose tragen; er schläft zu fest. Nun stellt sich die Frage, was bei einer primären Enuresis helfen kann: eine Klingelmatte oder das Medikament Desmopressin; wer hat Erfahrung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?