Wer hat Erfahrung mit Hüft-TEP, welche Klinik ist zu empfehlen?

4 Antworten

Hallo, bin 60 Jahre und habe am 31.3. eine Hüft TEP bekommen. Ich habe keine Schmerzen mehr und arbeite bereits seit 2 Wochen wieder 20 Stunden. Am Montag bin ich das erste Mal wieder Fahrrad (Klapprad) gefahren. Die ersten drei Wochen waren nicht so schön u.a. wegen der Schlaflage auf dem Rücken. Aber mittlerweile alles kein Problem mehr. Ich mache 2-3 mal die Woche KG und ambulante REHA (wird von der Rentenversicherung übernommen). Die REHA war in St. Peter-Ording, sehr zu empfehlen. Ich hoffe einigen die Angst genommen zu haben.

Empfehlenswert ist ein Chirurg mit großer Erfahrung. Es ist wie beim Sport, nur durch regelmäßiges Training kann man gut in seiner Disziplin sein.

Entscheidend ist die Qualität des Chirurgen. Krankenhaus und REHA kommen erst in zweiter Linie. Ein schlechte OP kann das schönste Krankenhaus und die beste REHA nicht wieder gut machen. Also erst einen guten Chirurgen suchen. Hausarzt, Facharzt, Bekannte können da weiterhelfen.

In Frankfurt am Main könnte ich Dr. Richard Wagner, Markusklinik empfehlen. Hat bei mir zwei Hüft-TEPs sehr perfekt eingesetzt. Auch bei anderen Patienten, die ich kennengelernt habe. Der Rat kam von meinem Hausarzt.

Hallo,

meine Freundin hat mir heute erzählt, dass ihr Vater mit 56 Jahren eine Hüft-TEP bräuchte, dieser allerdings keinen Arzt findet der ihn operiert da er zu jung sei...Vielleicht könnt ihr mir einen Arzt oder eine Klinik empfehlen, die den Vater meiner Freundin untersuchen würde...Wir kommen aus der Nähe von Ingolstadt.

Was möchtest Du wissen?