Wer hat Erfahrung mit einer Enzymtherapie?

1 Antwort

Hallo...ja,ich von meiner Seite kann Dir aufgrund meiner Arthrose dazu raten !Ich mache 2x im Jahr eine Enzymkur von 6.-8.Wochen mit einer hochwirksamen Enzym-Kombination aus der Aphtheke.Diese Präparate die zur Therapie eingesetzt werden sind reine Naturarzneien und nebenwirkungsarm!Außerdem bekämpfen sie die Erkrankung (Entzündung) an der Wurzel.Schmerzen gehen zurück und das Immunsystem wird auch gestärkt!Dieses wurde in Studien nachgewiesen!PS: Enzyme sollten nicht zu den Mahlzeiten eingenommen werden,damit sie gut vom Körper aufgenommen werden können!Lasse Dich gut beraten und ich wünsche Dir genau wie bei mir den "Erleichterungseffekt" den ich erfahren habe! LG

Wie bekomme ich ein Sixpack?

Ich fühle mich fett, aber ich glaube das ist bei Frauen normal. Ich möchte nicht abnehmen, aber gerne ein Sixpack. Wie kann ich das am besten run um nicht wieder zurück zu fallen

...zur Frage

Ich möchte ein Tattoo an der Schulter!

Ich hätte gerne ein Schulter Tattoo. Und bin am Überlegen, ob ich ein Biotattoo machen lassen soll, die verschwinden ja nach einiger Zeit wieder. Wer hat mit sowas bereits Erfahrung?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit rohen Pilzen?

Manche Speisepilze wie Shi Take und Austernpilz sollen auch roh essbar sein. Ich habe einen sensiblen Darm und traue mich nicht so recht. Hat jemand Erfahrungen mit rohen Pilzen?

...zur Frage

BTA oder MTLA?

Hallo, vielleicht kann mir ja jemand helfen oder hat damit ähnliche Erfahrung. Ich möchte später beim BKA arbeiten und frage mich nun welche Ausbildung da hilfreicher wäre. Eine zur BTA oder zur MTLA?

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Ginkgo-Tabletten?

Gingko soll ja die Gehirndurchblutung und somit die Leistungsfähigkeit verbessern. bevor ich mir die Tabletten kaufe, möchte ich gerne von euch wissen, ob sie wirklich helfen.???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?