Wer hat Erfahrung mit Methylcobalamin (Vitamin B12 )?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Givemore,

auch das Vitamin B12 aus Lebensmitteln wird umgewandelt (metabolisiert) in Magen und Darm! Das ist weniger das Problem. Wenn wir Vitamintabletten einnehmen fehlen da gewisse Stoffe. Denn wenn wir Obst -Gemüse - Fleisch - Fisch essen sind da nicht nur Vitamine Eiweiss und Kohlenhydrate drin. Mehr dazu bei Pharmawiki B12!

Sondern auch u.U. gewisse Fettsäuren! Allerdings ist es extrem schwer weil Heute die gesamten Medien schreiben (z.B.) Omega 3 super gesund und Morgen so etwas ( siehe Link)

http://www.welt.de/gesundheit/article7858700/Omega-3-Fette-nicht-gesuender-als-Schweineschmalz.html

Nun schreibt man hier (Link) F-Säuren (Furanfettsäuren) sind sehr gesund und dadurch leben Japaner länger.! Ob diese Furanfettsäuren Morgen als tödlich bezeichnet wird von den gleichen Medien ?

Also bleibt nur der gesunde Menschenverstand, dass man weis was einem gut tut und was nicht! Heute muss man erst einmal im Impressum nachprüfen wer da schreibt. Ob eine Luna XY wo man nur ahnen kann welche Schulbildung ....

VG Stephan

Also ich verwende auch das Vit B Komlpex und bin damit sehr zufrieden.

Allerdings kann man ja auch keine unmittelbare Wirkung spüren. Ausser eben die Laborkontrollen durch den Arzt und da ist dann ales in Ordnung.

21

Lies bitte nochmal meine Frage!

0

hat jemand erfahrung mit lachgas bei angstpatienten?

hallo, ich muss leider wieder zum zahnarzt und hab da große angst davor bin eine richtige angstpatientin. ich habe auf deren internet seit des zahnarztes gelesen, dass er auch lachgas verwendet. hab das mal gegooglet und habe viele positive sachen gelesen darüber. ich habe aber, weil ich las, das man irgendwie wie in trance ist und entspannt und deswegen habe ich angst, dass ich nicht nur wegen der angst in panik gerate, sondern das ich auch während der lachgas therapie in panik gerate. leider leide ich auch an eine angststörung. hat jemand erfahrung damit und brauch ich mir wirklich keine sorgen machen? und falls er den einen zahn ziehen muss, spür ich das überhaupt nicht? habe echt angst davor, weil vollnarkose möchte ich mir nicht wieder antun und ausserdem müsste ich dann wieder viel bezahlen dafür. muss man für die lachgas therapie auch bezahlen und wenn ja, ist die genauso teuer wie die vollnarkose (die hatte 250 euro gekostet). bedanke mich im vorraus für die antworten

...zur Frage

Liegt es an vitamin d mangel?(Wachstum)

Hey , ich hab vor kurzem schon eine Frage zu meinem Wachstum gestellt, aber jetzt habe ich dazu noch eine konkretere. Also ermal nochmal meine Daten: männlich /16(juni)/ca 174. Okay , ich bin meiner Meinung nach seit 2 Jahren vielleicht gerade mal 5 cm gewachsen und damals wurden mir minimal 1,80 m prophezeit, nach dem Röntgen vor einem Monat auf einmal 178m .Könnte es sein , dass ich wegen eines Vitamin D Mangels so langsam wachse? , da ich in den letzten 2 Jahren nach der Schule zuHause viel drinnen war , bei geschlossenen Gardinen bzw kaum Sonnenlicht??( lag daran , dass ich viel Pc gespielt habe und das helle Licht gestört hat) Das würde zeitlich zum langsamen Wachstum passen, ich habe auch leicht grkrümmte Schienbeine , was wie ich gelesen habe auch ein Zeichen dafür ist, außerdem brauche ich viel Schlaf. Meine Zähne sind aber in Ordnung , auch alles andere außer meine Psyche. Bitte um Antworten, denn mich wundert das langsam echt, und ich hab nicht mehr viel Zeit zum Wachsen, mein kleiner Bruder(14) ist auch schon 1,76 und hat auch größere Füße , was mein Gegühl , dass ich einen Vitamin/ Hormonmangel habe noch verstärkt.

...zur Frage

Typ1 LADA Diabetes diagnostiziert, nun soll die Insulinbeh. beginnen. - gibt es Für und Wieder?

Hallo, seid kurzem habe ich die Diagnose Diabetes Typ 1 Lada. Eigentlich ist klar das ich jetzt mit der Insulinbehandling beginnen sollte sagt der Arzt, da die BZ werte im letzten Quartal gestiegen sind ( Langzeitwert 8) Gibt es Erfahrungen wie es einzelnen mit der Entscheidung ging? Ich habe auch gelesen das Eisenmangel zu hohen BZ Werten führen kann. hat jemand damit Erfahrung? und wie wirkt sich die Insulinbehandlung auf den Alltag aus? danke für die Antworten

...zur Frage

Allergie oder Nesselsucht?

Hallo, ich habe Quaddeln seit fast 2 Wochen. (an meinem Rücken,Bauch und Hals). Zuerst abends dann paar Tage später auch tagsüber. Ich habe auch einen großen Juckreiz. Nachdem ich mich kratze, bilden sich wenige Minuten später flächenweise Quaddeln. Wenn ich abends Schlafen gehe,sind sie schon am nächsten Tag verschwunden. Und wenn ich sie tagsüber bekomme,gehen die nach einer Weile auch wieder weg. Ich habe schon gelesen,dass es entweder eine Allergie oder Nesselsucht sein kann. Ich denke aber,dass es eine Nesselsucht ist. Durch meine Kleidung wird meine Haut gereizt und es bilden sich Quaddeln,behaupte ich. Stress kann auch ein Faktor sein oder gewisse Lebensmittel. Wie lange hält Nesselsucht an? Kann es sein,dass ich eine Allergie habe? Also, Antihastimina wirken bei mir nicht und ich will auch keine hemmende Tabletten einnehmen (unterdrücken ja nur die Symptome.) Hab gehört,dass Tabletten auch ein Problem sein können, ich nehme Jarrow B12 1000mcg & Vitamin D3 ein. (Bin 16 Jahre alt.)

...zur Frage

Typ-4-Allergie (Apfel, Kiwi und mehr), was ist erlaubt (Pektin, Apfelsäure, Konzentrate)?

Hallo ihr Lieben, bei mir wurden vor Kurzem mehrere Typ-4-Nahrungsmittelallerien diagnostiziert, unter anderem eine Apfel- und eine Kiwiallergie. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen, was erlaubt ist und was nicht? Wie verhält es sich beispielsweise mit Pektin, welches ja nur ein Ballaststoff ist, und mit Apfelsäure? Oder auch mit Konzentraten, welche z.B. in Gummibärchen enthalten sind?

Es ist leider sehr wichtig, dass ich die Allergene meide, da sie meine Schleimhäute stark angreifen, doch nun habe ich gelesen, dass die Allergene des Apfels hauptsächlich in der Schale und im rohen Produkt stecken und sich bei Erhitzen bzw. Verarbeiten zersetzen, ist das richtig?

Ich freue mich über jegliche Informationen.

Liebe Grüße, Caiwen

...zur Frage

Veneninsuffizienz.Und jetzt???

hallo. ich war gestern beim gefäßchirurgen zur untersuchung. grund dessen war,dass mein linkes bein seit ein paar monaten ab und zu weh tut und es zunehmend kälter wurde. also besser gesagt, der fuß wurde kälter.seit kurzem gar nicht mehr warm. um eine verschlusserkrankung auszuschließen war ich bei besagtem arzt. durchblutung ist ok, es käme vom rücken (wundert mich jetzt nicht, da ich schon lange probleme damit habe). nun hatte er in der leiste einen ultraschall gemacht und festgestellt, dass die venenklappe der...moment ich muss gucken wie die hieß...saphena magna defekt sei. er meinte, das wäre jetzt kein weltuntergang,allerdings müsse ich irgendwann wenn ich älter bin operiert werden. dann erzählte ich ihm, dass ich vor einer weile eine dicke leiste hatte,wodurch auch die innenseite des oberschenkels stark anschwoll(hierzu hatte ich eine frage in dem forum gestellt). jedenfalls sah er mich an und sagte ich solle dann bitte in einem halben jahr wiederkommen. die beiden ärzte waren wirklich sehr nett,denn ich war schon sehr ängstlich.

nun steh ich aber da und hab gar keine ahnung,was das zu bedeuten hat. woher kommt sowas und könnte das möglicherweise wieder von allein weggehen? wie ist der verlauf?

sicher,ich habe google bemüht,aber entweder bin ich ne blindpese oder es gibt wirklich nichts aufschlussreiches für jemanden,der keine ahnung davon hat. irgendwo habe ich gelesen,dass durch eine venenklappeninsuffizienz umbauprozesse dort stattfinden. nur,wie sehen die aus? kann das kältegefühl im bein nicht vielleicht doch damit zusammenhängen?!

vielleicht kennt das einer,hat erfahrung oder ist vielleicht selbst arzt oder medizinisch ausgebildet.

ich steh halt grad wirklich im dunkeln und wär für informationen äußerst dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?