Wer hat ein paar gute Tipps bei Stress?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Du mußt herrausfinden was für Dich wirklich wichtig ist.Wenn Du das erkannt hast versuchst Du Dich auf dieses für Dich wesentliche zu konzentrieren! Das schafft Erfüllung und Kraft!Versuche einen Rhytmus in Deinen Tagesablauf zu bekommen.Ordne Deinen Tagesablauf in Abschnitte von Arbeit und Ruhe,indem Du regelmäßige,wenigstens kleine kurze Pausen einlegst!Versuche innerhalb von 3.Std.zwei Liter stilles Wasser zu trinken.Das stärkt den Kreislauf und sorgt für eine gute Sauerstoffzufuhr! LG

Vieles von dem, was der Mensch als "Stress" bezeichnet, ist subjektiv empfunden, von der jeweiligen Person ganz persönlich so gedeutet - aufgrund der inneren Bewertungskriterien. Diese Bewertungskriterien kann ich als Betroffener verändern, indem ich daran arbeite und z.B. irgendwelche Faktoren, die ich bisher als "Streß" gedeutet habe, anders bewerte.

.

Beispiel: Ich als Stadtbewohner deute "Regen" fast immer "negativ". Bin ich aber Landwirt, könnte ich mich verschiedentlich über Regen auf meinen Feldern sehr freuen. Und wenn ich Besitzer eines Schirmgeschäftes bin, kann ich mich vielleicht über jeden Regen freuen, weil das jeweils den Absatz fördert.

.

Außerdem ist die Schwelle der Streßtoleranz abhängig von meinem Gesamtzustand. Wenn ich schon lange Zeit unter Druck stehe, dauerhaft Probleme habe, ungelöste Konflikte mit mir rumtrage ist diese Schwelle niedriger als wenn ich im Frieden mit mir und der Welt bin und das Leben gut annehmen kann. Und diesen Zustand kann man eben auch selbst wesentlich beeinflussen.

.

Die "Leistungsgesellschaft" scheint einen Druck auf uns auszuüben, dem viele Menschen nachgeben und sich überfordern (lassen) bzw. nicht genügend für ihre eigenen Bedürfnisse tun bzw. dafür eintreten. Aber selbst viele Arbeitgeber haben in den letzten jahren erkannt, daß es besser ist, Mitarbeiter zu haben, die auf ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit achten und damit verläßlicher sind, als solche, die dazu neigen, an sich selbst Raubbau zu betreiben.

.

Schau vllt mal in meine Tipps zu "Angst", "Streß", "Liebe/&Glück", "Lebens-Energie".

Viel Erfolg!

hallööchen, du kannst den stress auf unterschiedliche art verwandeln.

  1. du akzeptierst deinen stress, wenn du ihn nicht ändern kannst 1.

  2. du überlegst dir, wie du in zukunft den stress abbauen kannst 2.

  3. du überlegst dir eine berufliche veränderung, die dir viel freude gibt 3.

  4. wenn 2. + 3. nicht möglich ist, kehre zurück zu 1.

alles gute (akzeptanz führt zur harmonie)

Frei nehmen - Du arbeitest zuviel.

Was möchtest Du wissen?