Wer entscheidet, ob eine Autopsie gemacht wird?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo HappyHamster,

bei einem nicht natürlichen Tod oder einer unklaren Todesursache wird von dem Arzt, der den Totenschein unterschreiben muß erst die Polizei gerufen, die dann die Staatsanwaltschaft informiert. Diese ordnet dann eine Obduktion an.

Aber auch die Angehörigen eines Verstorbenen können bei der Staatsanwaltschaft die Obduktion beantragen; auch wenn der Arzt mit seiner Unterschrift einen natürlichen Tod bescheinigt hat. Manchmal sind zwar die Todesumstände klar, z.B. bei einem Unfall; die Angehörigen möchten aber trotzdem wissen an welchen Verletzungen der Verstorbene genau gestorben ist.

Wenn die Angehörigen die Untersuchung beantragen, dann müssen sie aber auch für die Kosten selbst aufkommen. Bei einer Anordnung durch die Staatsanwaltschaft ist dies nicht der Fall. Gruß von polar66

Also es ist so, dass ein Leichenschau-Arzt den sog. Totenschein ausfüllt, auf dem er zwischen natürliche, nicht-natürliche oder unklare Todesursache wählen und das entsprechende ankreuzeln kann.

Bei Todesfällen die außerhalb eines Krankenhauses passieren, ist das meist unklar, weil man ja nicht von außen sagen kann, ob der Tote jetzt z. B. zu viel gesoffen hat oder anderweitig vergiftet wurde. Allerdings liegt hier auch die Dinkelziffer der falschen Bescheinigungen sehr hoch, gerade bei alten und/oder sehr kranken Menschen.

Bei Verletzungen kann man auf eine nicht-natürliche Todesursache schließen. In beiden Fällen wird die Polizei und folglich auch die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, die dann das weitere Vorgehen beschließt. Meistens läuft es auf eine Autopsie hinaus.

Bei der natürlichen Todesursache gibt es meist keinen Grund für eine Autopsie. Jedoch können Angehörige das auch verlangen, denn viel zu oft wird eine natürliche Ursache bescheinigt, die gar keine ist/war.

Dass keine gemacht wird, obwohl die Staatsanwaltschaft diese beauftragt hat, ist sehr sehr unwahrscheinlich, weil dann wohl ein Interesse daran besteht, die tatsächliche Ursache herauszufinden.

Im Falle deines Bekannten kann auch eine Autopsie gemacht worden sein, wenn die Polizei den Verdacht auf Mord hat. Z.B. Gift im Essen.

Hallo HappyHamster, soweit ich weiß, macht das die Polizei und dagegen kann man sich nicht wehren, da ja ein Verbrechen ausgeschlossen werden muss. Liebe Grüße!

Die Staatsanwaltschaft entscheidet darüber.

Was möchtest Du wissen?