Warum mache ich mir in die Hose wenn ich lache?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kenne ich gut und nicht nur beim Lachen, sondern auch beim Niesen und Husten, schnellem Laufen oder Hüpfen.

Ich habe dann angefangen Beckenbodentraining zu machen und meinen Schließmuskel zu trainieren. Das hat gute Erfolge gebracht.

Besonders das Schließmuskeltraining ist effektiv. Dazu zieht man die Scheide zusammen als wollte man den Strahl aufhalten für 10-20 Sekunden und lässt dann wieder nach.

Man macht das 10-20 mal. Man kann das überall machen, im Auto an der Ampel, auf dem Sofa beim Fernsehen oder sonstwo.

Ich habe keinerlei Probleme mehr und kann sogar problemlos wieder hüpfen oder Seilspringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ergänzend zu @dinskas hilfreicher Antwort möchte ich noch auf Deine Bemerkung "vor allem wenn ich vorher viel getrunken habe" eingehen.

Ich weiß jetzt nicht, ob Du das mengenmäßig meinst - dass eine volle Blase schneller mal "überläuft" als eine leere, dürfte jedem klar sein.

Oder meinst Du: "nach alkoholischen Getränken"? Da sagt man ja auch gern "ich habe gestern (zu) viel getrunken..." oder ähnlich. Alkohol hat nämlich eine entspannende Wirkung auch auf den Blasenmuskel, so dass bei genügend "Entspannung" auch mal ein Malheur passieren kann. Aber der Alkoholkonsum ließe sich ja steuern, nicht wahr?

Hier noch ein interessanter Artikel für Dich: http://www.zdf.de/volle-kanne/hilfe-bei-inkontinenz-33660590.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lachen entspannt die Muskulatur. Normal ist das aber eigentlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
offala 15.04.2016, 17:47

Eigentlich nicht, dass stimmt. 

0

Was möchtest Du wissen?