wenig Hunger in der Schwangerschaft, ist das schädlich für das Kind?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Milka 25,

man sollte sicherlich nicht für 2 essen,aber wenn sie sich nicht ausgewogen ernährt,dann kommt es zu Mangelerscheinungen und Anfälligkeiten,der Körper wird schhwach es kommt zu Kreislauf Problemen uam.und es wird ihr nicht gut gehen.Das Kind wird dies zu spüren bekommen ,es werden Stress und Komplikationen förmlich vorprogrammiert.Das man mal an einer Appetittlosigkeit leidet oder auch an einer Übelkeit ist alles normal,aber jeder vernünftige Mensch weiß doch ,wenn es mir nicht gut geht,geht es dem Baby auch nicht gut.Das sollte sie sich mal ganz "Bewusst" machen.Immer mehr Frauen verzichten auf Nahrungsaufnahme um ihren eigenen Körper schlank zu halten und wundern sich dann wenn sie Kinder mit 2000 g zur Welt bringen.Ich möchte deiner Freundin nichts unterstellen,aber 1 Joghurt halte ich persönlich für bedenklich. Sicherlich kann das jeder für sich selbst entscheiden,ob und wieviel sie an Nahrung aufnimmt,aber spätestens wenn der FA sagt ,das das Kind nicht der Größe entspricht sollte sie hellhörig werden.

Alles Gute für deine Freundin und dem kleinen :))

LG bobbys

Vielen Dank für den Stern!

0

Das Kind holt sich in der Schwangerschaft, was es braucht. Das wird nicht zu Schaden kommen. Deine Freundin hat im Moment nicht so viel Hunger, das ist nicht weiter schlimm. Da sie ja sicher regelmäßig zu den Vorsorgeuntersuchungen geht, hat ihr Arzt das Gewicht ganz bestimmt im Auge und wird sie darauf ansprechen, wenn es kritisch wird.

Beste Freundin ist Magersüchtig. Was tun?

Hey Leute. Ich finde schon seit einer Weile, dass meine beste Freundin (16) eindeutig zu dünn ist. Ich hab also vorhin mal gegoogelt, was so die Symptome für Magensucht sind. Sie isst kaum (hab sie schon lange nichts mehr essen gesehen, also wenn wir in der Stadt sind, bin ich die einzige die isst, sie hat angeblich nie Hunger, dabei hör ich manchmal, wenn's still ist, dass ihr Magen knurrt. Und wenn ich bei ihr übernachte, sitzen wir immer am Tisch mit ihren Eltern und da isst sie voll wenig, genau wie wenn sie bei mir übernachtet.), weicht vom Thema ab wenn es ums Gewicht geht, wenn im Fernsehen Models gezeigt werden, die Magersüchtig sind, schaltet sie gleich weg (sie scheint neidisch zu sein) und ihr ist oft schlecht (wenn ich so drüber nachdenke, nur wenn sie Essen sieht). Und wenn wir in den Spiegel sehen, denk ich so, ist sie überhaupt da? Sie sagt dann immer so: "Ich bin voll fett! Am Bauch muss was weg..." und so. Und sie fing vorn paar Monaten an, Sport zu machen, anfangs war es nur 1h am Tag 2 mal die Woche schwimmen und 1h täglich joggen. Jetzt ist es kein schwimmen mehr, dafür jeden Tag 3h joggen und dazu macht sie noch 1mal pro Woche extrem beim Schulsport mit, hat die AG Turnen gewählt und sie macht seit 2 Monaten bei einem Ballettverein mit. Ich bin sogar die einzige, mit der sie sich noch trifft, ihre anderen Freunde sehen sie nur noch in der Schule, dass hat sie mir sogar gesagt. Ich mach mir voll Sorgen um sie. Kann ich irgendwas tun und wenn ja, was?

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?