Welches Sitzkissen bei Rückenproblemen?

4 Antworten

Kennst Du "Sitzbälle"? Das sind diese großen aufblasbaren Bälle, auf denen man nicht nur federnd sitzen, sondern auch Gymnastik machen kann. Der Rücken ist beim Sitzen auf diesen Bällen ständig "in Bewegung" und das tut dem Rücken gut. Nun hat so ein Sitzball in den allermeisten Fällen nicht die richtige Höhe für einen Arbeitsplatz. Daher empfehle ich Dir ein "Ballsitzkissen", welches nach dem gleichen Prinzip guttut. Du sitzt nicht länger statisch auf Deinem Bürostuhl, sondern dynamisch. Das macht viel aus! Schau mal, so sehen die Dinger aus: http://tinyurl.com/mhgyhh

Ich habe ein Keilkissen und seitdem habe ich deutlich weniger Rückenprobleme. Durch diese Kissen wird das Becken nach vorne geschoben und so der Rücken in eine aufrechte Position gebracht. Meines ist von Tempur, Kostenpunkt ca. 80 Euro.

Um beim Sitzen gesund zu bleiben, soll ein Stuhl das Bedürfnis des Körpers nach Bewegung möglichst wenig einschränken! Wenn wir auf einem Bürostuhl sitzen und uns wenig bewegen, schrumpfen wir im Laufe des Tages viel stärker, als wenn wir uns dabei gut bewegen können. Normale Bürostühle haben alle Sitze, die sich nicht rundum, also insbesondere nicht nach rechts und links bewegen lassen, sondern die starr auf der Mechanik des Bürostuhl montiert sind. Wir wissen, dass sich die Bandscheiben nachts, im Liegen, wenn kein Druck auf Ihnen lastet, wieder aufpumpen. Denselben Aufpump-Effekt bewirken wir, wenn wir uns tagsüber sehr viel bewegen. Ein Bürostuhl mit rundum beweglichem Sitz und mit aktiver Lordosestütze bietet optimale Bewegungsfreiheit des Körpers beim Sitzen. Einen solchen, äußerst beweglichen Bürostuhl, auf dem manche Leute - kaum Sporttreibende – im Lendenwirbelbereich sogar Muskelkater durch das Sitzen bekommen können, heißt Schwipp-Office. Er wurde anlässlich des Bandscheibenvorfalls der Frau des Erfinders entwickelt wurde, die es auf normalen, starren Sitzen nur 10 Minuten aushielt. [Inhalt vom Support entfernt, da Werbung]

Worauf sollte ich bei der Auswahl eines Massage-Sessels achten?

Ich möchte mir und vor allem meinem Rücken etwas Gutes tun und mir einen Massage-Sessel anschaffen. Der Preis ist erst einmal sekundär, ich habe einiges zusammen gespart, bin mir aber unsicher bei der Auswahl. Woran erkenne ich ein gutes Gerät, worauf muss ich bei der Auswahl achten?

...zur Frage

Erfahrungen mit Schüßlersalzen von Pflüger

Hat jemand Erfahrung mit Schüßlersalzen der Firma Pflüger? Sie sind ja nicht gerade preisgünstig und ich würde gern von euren Erfahrungen hören, bevor ich sie mir kaufe. Wofür nimmt ihr die Schüßlersalze ein?

...zur Frage

Gute Matratze für den Rücken?

Hallo Leute, seit längerem plagen mich undefinierte Rückenschmerzen. Bemerkbar sind diese morgens direkt nach dem Aufstehen. Mein Hausarzt meinte, ich solle mir doch mal eine neue Matratze anschaffen. Meine jetzige Matratze ist schon über 7Jahre alt und habe sie damals von Aldi gekauft. Meint ihr wirklich, das die Schmerzen wegen der Matratze kommen? Falls wenn ja, welche könnt ihr mir empfehlen? Auf was sollte ich beim Kauf achten?

Gruß Wifilbeem

...zur Frage

Welches Sitzkissen mit Luft ist gut?

Es gibt gegen Rückenbeschwerden solche Kissen, die sind aus Plastik und sind mit Luft gefüllt. Halt so ähnlich wie die Sitzbälle. Diese Kissen kann man auf den Stuhl legen. Jetzt gibt es so viele verschiedene Modelle und Größen. Wer hat so ein Kissen? Auf was sollte ich beim Kauf achten?

...zur Frage

Welcher Schwimmstil ist besonders gut für den Rücken?

Schwimmen soll ja sehr gut für den Rücken sein, daher würde ich gerne wieder damit anfangen. Aber sind denn alle Schwimmstile gut für den Rücken oder sind manche vielleicht sogar schädlich? Worauf muss ich beim Schwimmen achten, wenn es in erster Linie darum geht, meinem Körper etwas Gutes zu tun?

...zur Frage

chronische Steißbeinschmerzen, was kann denn noch helfen!?

Hallo Zusammen, ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren Schmerzen im Steißbein bekommen, in einer normalen Situation ohne erfindlichen Grund (Ich saß auf der Couch und lernte)...als die Schmerzen nach 1 Woche nicht weggingen, ging ich zum Orthopäden. Es kam heraus, dass das Steißbein gebrochen u. abgeknickt ist, der Bruch aber schon alt sei (Ich habe ihn nicht bemerkt, wann auch immer ich ihn mir zugezogen habe). Es wurden auch noch MRT's vom Steiß u. Becken gemacht. Auf der einen Seite ist der Knick so stark, dass die Schmerzen schon daher resultieren könnten, wieso dann aber nicht vorher!?- Und auf der anderen Seite ist sonst alles am MRT unauffällig... ich bin 23 Jahre alt..habe zwar auch so schon Rückenprobleme u. Fehlhaltung an der ich arbeite aber bin langsam am verzweifeln, da ich letztes Wochenende die Treppe hinuntergefallen bin u. wieder auf den Steiß gefallen bin u. nun wieder noch mehr Schmerzen habe. 5 verschiedene Orthopäden und zich Physiotherapeuten hatten alle unterschiedliche Meinungen... die Entfernung des Steißbeins ist leider zu gefährlich..., aber ständig mit Sitzkissen und auch nur beschränkt Sitzen ist doch kein Leben... Schmerzmittel möchte ich einfach nicht nehmen da ich mir meine Organe nicht kaputt machen will... aber langsam weiß ich nicht mehr weiter..hat jemand noch irgendeinen Tipp für mich!? Wäre sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?