Welches Salatdressing ist gesund?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Salatsaucen werden verwendet, um Salate schmackhafter zu machen. Die wohl häufigste Salatsauce ist eine Mischung von Essig und Öl. Salatsaucen auf Joghurtbasis haben einen mildsäuerlichen Grundgeschmack,weitere Zutaten gibt es noch Mayonnaise, Cherem fraise,Buttermilch, div.Essige, Wein, Zitronensaft, Gewürze und Kräuter usw. Wenn das Öl-Essig aus qualitativen hochwertigen Rohprodukten stammt ist dieses Dressing gesünder ! schöne Grüße bonifaz

Wenn Du bei Deinem Lieblings-Italiener speist sollst Du das Essen doch genießen!Nehme einfach die Salatsoße die Dir schmeckt.Sie wird Dir nicht schaden da Du sie ja nicht literweise zu Dir nimmst!Sonst denke ich ist die Italian ganz okay.Oder man mischt sich selbst aus der Menagerie etwas! Ich habe auch immer so gedacht beim Essengehen.Aber dann wurde es nur noch "FRUST statt LUST" und ich habe es nachgelassen! Also,genieße....! LG

Starkes Übergewicht,Knie Schmerzen

Ich hoffe das meine Frage hierhin passt aber ich denke schon das es zum größten teil zur Gesundheit gehört.

Zu mir bin 21 Stark Übergewichtig und merke auch schon kleine folgen von dem Übergewicht.Bei 1,78 wiege ich krasse 100kg! Hab mir alles in ein paar jahren Angefressen, bin nicht mehr raus keine Freunde nurnoch zuhause vor dem Pc sitzen und nur raus wenn es nötig war. Immer gegessen wenn nicht sogar Gefressen..

Gab verschiedene gründe wieso ich so geworden bin hab jetzt aber knapp über 7 Monate Psychatrie hinter mir wegen selbstmord versuch.

Möchte endlich was ändern mich zu Sport und gesunde ernährung durchrringen ABER wenn ich mir durchlese auf was ich alles achten muss, komme ich einfach wieder in so eine Depri stimmung weil es einfach so viel auf was ich achten muss und ich garnicht durchblicke auf was ich jetzt genau aufpassen/achten muss...

Hatte mir überlegt erstmal mit Fahrrad soweit Fit zu werden das ich eine längere Strecke Joggen kann da meine Beine einfach dicht machen nach 1 Km und garnichts mehr geht. Aufgehört zu Rauchen habe ich auch vor 6 Wochen mit der Luft habe ich keine Probleme mehr.

Nur mit der Ernährung will ich es einfach nicht verstehn..

Wieviel Kohlenhydrate,Kaolorien,Fett,Eiweiß brauche ich am Tag um gut abnehmen zu können? Bei uns zuhause gibt es zu 90% nur Thai essen sprich Reis mit hähnchen,gemüse und und und ist das gesund? Ich könnte 4 KIlo reis verputzen und hätte nach 2-3 Stunden wieder Hunger weil ich einfach nie länger als 2-3 Stunden gesättigt bin. Äpfel,Bananen undson kram esse ich auch Salate aller art aber ich werde nie nie nie lange Satt.

Vill kann mir ja jemand sagen wieviel ich von Kohlenhydrate,Kaolorien,Fett,Eiweiß usw alles Täglich essen darf oder brauche.

Meint ihr 2-3 Stunden Fahrrad am Tag ist gut solange bis ich Fitt genug bin um Joggen zu gehn? Nebenbei habe ich Früher immer gerne übungen mit Hanteln gemacht (Kurz Hanteln) habe hier noch zuhause welche RUmliegen ist es sinnvoll mit diesen zu arbeiten? Sind 50kg

Würde mich über Rat Freuen! Negative Kritik kann gerne wegbleiben hier.

...zur Frage

Mit diesem Gewicht will ich nicht mehr weiterleben. Bitte helft mir! Ich muss ganz viel abnehmen!

Seit 15 Jahren versuche ich abzunehmen und ich schaffe es einfach nicht. Unter der Woche hat es manchmal ganz gut geklappt, habe auch schon mal 30 Kilo abgenommen, mich danach aber wieder gehen gelassen, so dass ich alles und noch mehr wieder zugenommen habe. Wenn ich unter der Woche was abgenommen hatte, habe ich am Wochenende wieder einige Bier, Sekt oder Metaxa-Cola getrunken und habe somit wieder alles zugenommen, was ich unter der Woche abgenommen hatte. Heute wog ich 138 Kilo. Ich bin weiblich und 41J.alt. Ich will so nicht mehr weiterleben!Ich habe beschlossen, dass ich jetzt ganz auf Alkohol verzichten werde.Ich möchte zum Frühstück 2 Vollkornbrote mit Putenbrust oder mageren Käse essen, Mittags Fisch mit Gemüse oder Salat, am frühen abend 2 Früchte.Damit habe ich schon oft gut abgenommen, es aber nie lange durchgehalten und immer alles wieder zugenommen.Ich möchte wenigstens auf 99 Kilo kommen (wenigstens unter 100 Kilo!!!!). Dann hätte ich zwar auch noch starkes Übergewicht bei einer Größe von 1,67 m, aber ich wäre doch nicht mehr so fett wie jetzt. Aus Kummer und Sorgen habe ich immer und immer mehr gegessen, so dass ich so dick wurde. Ich halte dieses große Gewicht aber schon 15 Jahre und ich habe, wenn es auf die 140 Kilo zu ging immer rechtzeitig die Bremse gezogen. Was soll ich tun um endlich durchzuhalten?Es geht mal 2-3 Wochen, danach gebe ich meistens auf :-(

...zur Frage

Meine Tochter wird übergewichtig.

Meine Tochter wird bald 9 Jahre alt, ist 141 cm groß und wiegt 43 kg. Sie hat ein großen Apetit und kennt keine Grenzen in essen. Wenn man sie lassen würde, sie würde nie aufhören zu essen. Ich bin schon müde, weil sie, trotz meine ewige "nein", und " es ist jetzt genug", oder oft auch kompromisse wie " OK noch ein Stück und dann ist Schluß...", immer standig und langsm jedes jahr etwas breiter ist. Wir kämpfe schon einige Jahren damit und ich mache mir viele Vorwurfe weil ich früher immer überzeugt war das es Elterns Schuld ist wenn das Kind zu dick ist. Und jetzt bin ich ratlos.

Wir ernähren uns ziemlich ausgewogen und gesund, ich koche jeden Tag, benutze keine fertige Gerichte oder fettige Soßen, ich wähle immer mageres Fleisch, benutze nicht viel ÖL,...Süßigkeiten sind begrenzt,... und trotzdem. Sie isst einfach viel, manchmal die portion wie ich. Sie fragt immer darf ich noch ein stück Fleisch, darf ich noch nachtisch, darf ich noch dies und das, obwohl ist keine stunde vergangen von mittagessen. Sie hat ständig appetit, und ich kann nicht immer nein sagen. Man muß auch mal kompromisse machen. Es hilft alles nicht. Ganz zu schweigen daß ich schon längst keine volle kontrolle habe was sie isst. Mal kriegt sie bei einer Freundin etwas zum essen als Zwischenmalzeit, oft brot mit etwas manchmal mit nutella oder Süßigkeiten, nach dem Sport bekommt man auch was, loli oder gumibärchen, oder in Hort oder Schule, oder Geburtstag... Alle sind ziemlich großzügig mit Süsigkeiten daß es mich oft ärgert. Und natürlich meine Tochter nützt jede Gelegenheit etwas zu naschen. Wenn ich mal "nein" sage, das fürt manchmal auch zu diskusionen mit ihr,

Entweder mache ich ein furchtbaren Fehler und sehe es nicht ein, oder braucht meine Tochter einen Psychologen. Mit dem Kinderarzt habe ich schon gesprochen und er hat mir geraten zu ernährungs berater zu gehen. Was soll ich da? Ich brauche keiner der mir sagen würde daß Obst und Gemüse gesunder ist als fett und zucker. Ich brauche jemandem der mir sagen würde wie ich diese ewige Appetit bendigen könnte. Kann da irgendwelche hormonen-Fehler sein? Man sollte eigentlich irgendwelche Signal bekommen " Ich bin satt, ich will nicht mehr". Das gibt bei meiner Tochter nicht. Sie isst mit dem Augen.

Bitte helft mir!

Vinjeta

...zur Frage

Nehme trotz Low Carb nicht ab was hilft wirklich?

Hallo da alle bemühugen mein gewicht zu reduzieren scheiterten, war ich nun bei einer ernährungsmedizinerin. Diese sagt das ich mit Low Carb auf jeden fall abnehmen müsste. Ich ernähre mich komplett Low Carb seid 2,5 Monaten und es tut sich überhaupt nichts.

Ich wiege 90 kg bei einer größe von 1,66 m und bin 31 Jahre alt.

Ich esse morgens 1 Scheibe Eiweißbrot mit geflügel wurst 2% fett davon kommen 2 scheiben auf das brot. Dazu gibt es eine Tasse Capuccino ungesüßt.

Bis zum Abend gibt es nichts da ich einfach keinen hunger habe. Am Abend Frisch gekocht Fleisch oder Fisch oder Ei mit Gemüse und Salat.

Getränke 1,5 l Wasser 1 l Tee ungesüßt.

Ich nehme nicht mal 1 kg ab! :-(

Ich verzweifele langsam.

Ich passe ja bald nicht mehr in den Rollstuhl wenn das so weiter geht der ist jetzt schon eng! Ich will unbedingt abnehmen da ich auch probleme durch das Übergewicht habe.

Ich gehe Jede Woche Schwimmen und mache in der Physiotehrapie Übungen also anstrenung habe ich.

Bin viel draußen wenn mein gesundheitszustand es zulässt!

Ich weiss echt nicht mehr weiter. Die ernährungsmedizinerin mahct ein blutbild wenn sie da keine ursache für meine gewichtszuanhmen fndet weiss sie auch nicht wie ich das hin bekommen kann!

Fast 30 kg in 3 Jahren zugenommen! Habe seid sepember 2012 Hahsimoto! Bin Rollstuhlfahererin und Kann mich nur sehr eingeschränkt bewegen war aber trotzdem nie Dick bis vor 3 Jahren alles anfing...

Ich habe seitdem einige gesundheitliche probleme vor allem mit dem Blutdruck und Kreislauf!

Ich tue was mir möglich ist über ernährung und bewegung in dem rahmen in dem ich das überhaupt kann :-( Schwimmen und physiotherapie!

...zur Frage

Untergewicht und kein Erfolg bei Zunahme. Ärzte belächeln es nur. Was tun?

Guten tag.

Ich bin langsam verzweifelt :( Bin 25Jahre alt. 184Groß und wiege satte 58-60Kilo. Jeder Versuch etwas Gewicht drauf zu bekommen war vergebens. Ich Esse gesund (Ernärungsberatung schon hinter mir und gab nix auszusetzen) Esse viel (Deutlich mehr als der Durchschnitt) Zu dem Trinke ich auch genügend. War jetzt 2 Jahre im Fittnessstudio um wenigstens Muskeln aufzubauen. Aber ebenso ohne Erfolg (Minimal 3Kilo ca und optisch kaum) Habe auch versucht zu jeder Mahlzeit Shakes dazu zu trinken doch hat es auch nichts gebracht und mein Arzt meinte ich solle es lassen da ich mir sonst nur schade bei der Menge an Kalorien.

Es wäre für mich nicht weiter schlimm. Optisch sehe ich scheiße aus mit dem Körper. Aber mir egal. Wem es net passt hat Pech ^-^ Was mich stört ist diese Tag tägliche erschöfungen bei wenig Anstrengung. Das ich IMMER ÜBERALL Schauen muss das ich nichtig anlehne oder weich Sitze weil sonst meine Knochen tierisch drücken. Hab herzbeschwerden und komme bei anderen Menschen nur als "Schwächling" an und habe deswegen Schwierigkeiten mich in der Gesellschaft einzugliedern.

Da meine Frage. Kennt jemand dieses Problem? Kennt jemand Ärzte die dieses Problem nicht nur auslachen und ignorieren? Gibt es Studien oder Krankenhäuser oder Professoren die sich darauf spezialisiert haben? Würde mich sogar als Versuchskaninchen Zur Verfügung stellen :( Ist noch jemand Sauer darüber das Milliarden in Menschen investiert werden abzunehmen die es auch aus eigener Kraft schaffen können. Und die wo Dünn sind heißt halt "Sei frohe dabei ist das sogar gefährlicher. (Nicht nur am Körper ist fett, sondern die Organe benötigen ebenso Welches da sie sonst kaputt gehen)

Hoffe so jemand kann mir helfe.

Danke fürs Lesen <3

...zur Frage

ständig wiederkehrende Erkältung

Hallo! Ich hab mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und richtige Angst habe. Ich war früher nie krank! Seit einem halben Jahr in etwa bin ich es ständig. 2 Wochen fehlt mir nichts und dann bin ich wieder mindestens 4 Tage am Ende. Fieber, Halsweh, Kopfschmerzen, Bauchkrämpfe... wie bei einer Erkältung also, nur dass ich es wirklich langsam für nicht mehr normal halte, da es wirklich so oft ist. Auch meine Freundinnen sind schon besorgt, weil ich ständig absage, weil ich mal wieder krank bin. Ich gehe seit 4 Jahren so gut wie jeden Tag mit unserem Hund laufen. Mal joggen mal nur spazieren. Also ich bewege mich wirklich genug und bin auch jeden Tag an der frischen Luft. Ich versuche mich auch einigermaßen gesund zu ernähren, also ich esse regelmäßig Obst und eigentlich gibts jeden Tag Salat. Daran liegt es also auch nicht, oder? Vor gut 2 Monaten war ich auch schon beim Arzt, der hat mir Blut abgenommen. Es waren wohl alle Werte im Normbereich, ich hab die Blutwerte auch hier, also falls ihr fragen dazu habt, kann ich antworten! (Monozyten sind erhöht und Cholesterin.. keine Ahnung was das bedeutet, aber vielleicht ist es ja erwähnenswert). Ich will keine Medikamente verschrieben bekommen ich will einfach wissen was mit mir los ist. Bitte um Antworten

Gruß, Lori

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?