Welches Öl zu Braten/Kochen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Carlos,

bitte beachte, dass gesundheitsfrage.net eine Ratgeberplattform rund um die Themen Gesundheit und Medizin ist.

Bei Fragen zum Kochen hilft Dir sicherlich die Community von gutefrage.net gerne weiter. Auf gesundheitsfrage gehören sie in dieser Form jedoch nicht.

Bitte achte in Zukunft darauf.

Vielen Dank und viele Grüße,

Linda vom gesundheitsfrage.net-Team

5 Antworten

Das kommt ein wenig auf deine Kochkünste an und auf deinen Geschmack - Für die Ernährung gesehen sind die Öle welche die kürzeste Chem.Verbindungen haben am gesündesten z.B Olivenöl,und Butter, jedoch wenn es zu lange erhitzt wird verändert sich die chem.Struktur und es können Karzinogene Stoffe entstehen.Ja und über die braucht man ja nichts schreiben. Das passiert dir bei den langkettigen Fetten sprich Ceres usw. , kaum. Aber für den Körper ist es auch nicht das "Gelbe vom Ei" Es kommt einfach darauf wie regemäßig du SO oder SO kochst . ! schöne grüße bonifaz

Kalt gepresstes Olivenöl sollte man nicht erhitzen, weshalb ich davon ausgehe, dass das auch für andere kalt gepresste Öle gilt. Ansonsten sind mir keine bekannt, die man nicht erhitzen darf.

Für Fleischgerichte Rapsoel und für Fischgerichte Olivenoel, die Omega 3 und 6 Fettsäuren ergänzen sich dabei am besten.

Für Salate nehme ich sehr hochwertiges Olivenoel aus dem Reformhaus.

Ich nehme eigentlich für alles Olivenöl. Das kannst Du auch erhitzen und außerdem zählt es mit zu den gesündesten Ölen überhaupt

hallööchen, zum backen eignen sich butter oder kokosfett, zum braten und frittieren rotes palmenöl, kokosöl oder erdnussöl. hier ist gewährleistet, dass sich keine Trans-Fette bilden, sofern man nicht über 180 grad erhitzt.

nebenbei bemerkt: killerfett-freies essen ist nicht nur wesentlich gesünder, es schmeckt auch besser. alles gute

Was möchtest Du wissen?