Welches Öl pflegt Narben am besten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Probiere es mal mit dem Bi Oil, das soll sehr gut verträglich und zugleich effektiv sein!

Das hat wirklich geholfen! Danke.

1
@sallyF

Das freut mich. Alles Gute und Danke für den Stern! *

0

Ich habe bei meiner Narbe, die 20 cm lang ist Contractubex drauf gemacht und sie ist hervorragend zusammen gewachsen. Wie Stephan schon geschrieben hat kannst du aber auch Jojoba Öl nehmen.

Hallo Sally,

wenn Du Öl drauf machen willst ist Weizenkeimöl oder Jojobaöl gut. Es gibt allerdings auch Narbensalbe! Bei Narben kann man wenn sie zu sind ein Streichholz nehmen! Ja und quer darüber fahren. Wenn die Narbe nicht zu klein ist. So wächst sie besser zusammen wenn sie so etwas gereizt wird! Es muss aber schon Öl odgl. drauf sein!

VG Stephan

Meridiane des menschlichen Körpers - was haben die auf sich?

Hallo liebe Leute!

Meine Frage klingt zwar blöd, ist aber durchaus ernst gemeint. Wer meinen vorigen Beitrag gelesen hat, der weiß, dass ich ziemliche RückenProbleme habe.

Eines vorweg: Ich hab heut ein HWS, BWS und LWS - Röntgen und morgen auch einen Termin beim Orthopäden.

Es geht aber um folgendes: Ich war gestern bei einem Arzt, eigentlich wegen meiner 5 1/2 Monaten alten Prinzessin, da sie eine Bindehautentzündung hat. Ich kam mit dem Arzt ins Gespräch, auch ihm sind meine Rückenschmerzen bekannt. Nach langem Reden hat er mich gefragt, oich irgendwo ältere Narben habe. Hab ich! Eine ca. 2,5 cm lange quer auf der Stirn. Mich hat vor mindestens 15 Jahren ein Hund dort ''erwischt''. Di. Wunde wurde nicht genäht, da es eine gerade Stelle ist, deshalb nur ''zugepickt''. Daraufhin hat er gemeint, dass diese Narbe, die quer durch die Blasenmeridiane geht, der Grund für meine Rückenschmerzen sein kann.

Mir ist bekannt, dass solche Sachen aus der TCM (traditionell chinesischen Medizin) kommen, aber ich kenn mich da so gut wie garnicht aus.

Deshalb auf meine Fragen: Wäre es möglich, dass diese Narbe der Grund für alles ist?? Oder ist diese Sache mit den Meridianen doch vielleicht irgendwie eine Art ''Aberglaube''?? Die Diagnose ''gestörter Blasenmeridian'' z.B., die gibt's doch nicht, oder?? Was hat denn dieser Meridianfluss im menschlichen Körper wirklich auf sich?? Und falls es wirklich chronische Krankheitsbilder gibt, die auf einen gestörten Fluss zurück zu führen wären, warum schaut denn niemand drauf?? Ich mein, ich kenne niemanden, der von einem Arzt gesagt bekommen hat, ein gestörter Meridianfluss wäre schuld.

Ich weiß wirklich nicht, was ich davon halten soll. So als komplett ''Nichtswissende'' über dieses Thema, macht es für mich den Eindruck, als könnte man das glauben oder auch nicht, wie bei einem Horoskop z.B..

Wie gesagt, meine Fragen sind wirklich ernst gemeint, auch wenn sie noch so blöd klingen und ich hoffe, es gibt hier die ein oder andere Person, die mir das eventuell genau erklären kann und Antworten auf meine Fragen hat.

Danke schon mal!

Liebe Grüße

...zur Frage

Nerven durchtrennt und starke Schmerzen - welche Möglichkeiten habe ich?

Hallo! -Bevor ich jetzt alles genau schildere, ich bin seit drei Jahren in dauerhafter Therapie, hatte schon drei stationäre DBT-Therapien und werde bald in eine therapeutische für mich geeignete DBT-Wohngruppe einziehen. Ich leide seit drei Jahren unter einer schweren Form der Borderline-Persönlichkeitsstörung und noch weiteren psychischen Erkrankungen.- Ich habe mich vor gut zwei Wochen selbstverletzt, relativ tief. Es waren zwei Schnitte, der schlimmere war ca 3-4 cm tief und 3-4 cm klaffend und 14 cm lang, wurde von innen und von aussen genäht, sprich das Unterhautfettgewebe und normal die Oberhautschicht. Es war an der schlimmeren Wunde so, dass ich die Faszien an- bzw. durchgeschnitten habe und mehr konnte vor Ort nicht gesagt werden, ich hatte auch sehr viel Blut verloren deswegen musste ich über Nacht im KH bleiben, bin nur knapp einer OP entkommen. Arterien hatte ich mit verletzt, die waren aber zum glück nicht sehr groß. Heute sind die Fäden rausgekommen und ich habe seit dem Nähen ganz extreme Schmerzen in der Wunde die sich in das Handgelenk ziehen, und das auch nur an einer Stelle. Ich habe auch überall Hämatome aber das sei bei der tiefe der wunde normal. Meine Hausärztin sagte, es wäre wahrscheinlich so dass ich Nerven(-stränge) durchtrennt habe. Jetzt wollte ich mich mal erkundigen, wie das mit der Heilungschance ist? Wenn es wirklich die Nerven sind, wird es dann irgendwann aufhören zu schmerzen? Meine ganze Hand ist voller Narben, genauso mein Arm auch und im Gelenk direkt neben dem Knochen liegt der Schmerz. Habe ich irgendeine Möglichkeit auf Besserung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?