Welches Öl eignet sich besser zur Massage?

5 Antworten

Ja, auch ich verwende Weleda Öl. Besonders gern mag ich das Wildrosenöl oder das Lavendelöl. Diese Düfte sind mehr als geeignet, nach einem arbeitsreichen Tag eine wunderbare Massage zu geniessen. Und es zieht wirklich nicht so schnell ein.

Ich nehme auch bei Patienten am liebsten Öle ohne spezielle Zusätze. Aromatische Öle mag ich nicht sonderlich. Ansonsten tut es auch Babypuder, da kann man auch etwas fester zupacken ohne gleich wegzurutschen. Ich würde wenn es ein Öl sein muss, einfach mal in der Drogerie in der Babyabteilung shoppen gehen. Die Produkte gefallen mir persönlich für Massagen am besten.

Hallo! Ich kann mich "willkommen" nur anschliessen, Weleda ist wirklich eine sehr gute Marke. Ich habe sogar für meine Kinder, als sie noch Babys waren, Öle von Weleda angewendet, z.B. Mandelöl. Jetzt gibt es ja noch so viel mehr gut duftende Sorten. Die Duftrichtung Rose oder Orange finde ich persönlich gerade zum Entspannen sehr geeignet.

Thrombose im linken Bein/ Wade?

Moin moin.

Zu mir erstmal: -16 Jahre alt -Kein Alkohokiker/Raucher -Keine Vorbelastung

Nachdem ich jetzt meinen Angstzuständen und Panikattacken entronnen war, ist am Mittwoch abend ein übler Rückfall passiert. Ich habe ca. 5h am Stück auf dem Sofa gesessen. Dann passiert es: Ein dumpfer Schmerz zieht durch meine ganze Wade im liken Bein. Das ganze hält bis heute nahezu unverändert an. Es ist allerdings etwas stärker geworden.

Die Angst vor einer Trombose kam hoch. Google google google.. ja passt.

Aber die Schmerzen sind kein Teil meiner Einbildung. Sie sind da und machen das gehen zur HÖLLE.

Zu meinem Bein/Wade: -nicht rot -nicht/kaum geschwollen (kanns schlecht beurteilen) -Etwas heißer als das rechte(geringfügig) -nicht blau -spannt -Schmerzen wie mei einem Muskelkater so ähnlich -Fuß kribbelt ab und zu -Fuß ist eiskalt -Bein ist schwer

Das soweit zu den Symptomen. Gestern war ich zum Arzt gegangen: Nur einmal abgetastet und angeschaut. -Diagnose: vlt. verspannt.

Soll ne Salbe drauf massieren die Entzündungs-hemmend ist und gegen Schmerz hilft. Bringt wenig-gar nix. Jetzt will ich heute gegen Abend (17:00) mal ins Krankenhaus zum Kassenärztlichen Notdienst.. eine 2te Meinung einholen. Denn ich glaube es ist zu riskant abzuwarten wenn es wirklich eine Trombose ist. Gestern abend bemerkte ich eine leicht hervorstechende Ader/Vene an der Waden innen Seite. Sie ist nicht immer sicht- aber oft tastbar.

Das ganze bereitet mir natürliche große Sorgen wegen den Riskiken Lungenembolie und so.. da ich eh schon Asthma habe, bekomm ich so schon schlecht Luft und bin am käuchen... Was meint ihr wirklich Trombose und ist es sinnvoll nochmal zum Arzt zu gehen?

Danke Lg Julian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?