Welches Nasenspray ist zu empfehlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...Kochsalzlösung:Hilfreich und harmlos. Löse ein Gramm Speisesalz in einem Deziliter Wasser auf und träufele etwas davon mit einer Plastikspritze(ohne Nadel)in die Nase.Bei Kleinkindern fünfmal täglich 3-5 Tropfen.Wenn die Lösung nicht mehr als ein Prozent Salz enthält ist sie harmlos.Manchmal kann nach der Anwendung die Nase etwas brennen!

Nasensprays mit Kochsalzlösung gibt es auch fertig zu kaufen(nicht nur in Apotheken).

Zu den Nasentropfen:

Werden Nasentropfen länger als 2-3 Tage verwendet,kann sich die Schwellung der Schleimhäute deutlich verstärken wenn man das Mittel nicht mehr verwendet!!!

Je nach Produkt hält die Wirkung von Nasentropfen drei(z.B.Tryzine),sechs(z.b.Olynth)oder sogar neun Stunden an(z.B.Otriven,Otrivin)!

LG AH

Hallo Lilo20

Ich epmfehle dir das Emser Nasenspray. Das Emser Nasenspray (VK 5,13 €) befeuchtet und reinigt die Nasenschleimhaut nicht nur, sondern hat auch eine direkt abschwellende Wirkung auf die Schleimhaut. Es ist besonders für Hypertoniker, Schwangere und Menschen mit Glaukom geeignet, da diese keine abschwellenden, alpha1-sympathomimetikahaltigen Nasensprays (Olynth,Otriven,Nasenspray ratio, Nasic, Nasivin...) verwenden dürfen.

LG aesculap77

Was möchtest Du wissen?