Welches Nackenkissen ist orthopädisch sinnvoll?

3 Antworten

Das neue Kopfkissen aus (...) wird nicht unbedingt als Nackenkissen genannt aber bietet gute Höhe für beide in der Seitenlage und in der Rückenlage an. Vielleicht einmal probieren ?

Hallo sprinter, also ich kann das auch nur bestätigen diese Nackenkissen (die es von vielen verschiedenen Firmen gibt) sind echt gewöhnungsbedürftig. Am Anfang konnte ich wirklich nicht die ganze Nacht drauf liegen. Mit der Zeit habe ich mich dran gewöhnt. Aber meine Beschwerden sind nach wie vor geblieben. Zur Zeit schlafe ich auf einem Wasserkissen. Das ist wirklich sehr bequem aber auch am Anfang gewöhnungsbedürftig. Ich denke du solltest einfach mal nachfragen ob du dir mal so ein Kissen leihen kannst und ggf. wieder zurück bringen kannst. Ich manchen Geschäften geht das.

Hallo sprinter, da kann dir leider niemand raten, auch dein Orthopäde nicht, denn nicht jeder kann auf diesen Kissen schlafen. Ich kann es jedenfalls nicht und mein Mann nennt solche Kissen "Betonkissen". Ich brauche mein 40 x 80 Kissen zum Knüllen. Am besten gehst du in ein Fachgeschäft und fragst nach, ob du das empfohlene oder ein anderes Kissen ausprobieren kannst und eventuell wieder zurückgeben kannst, denn möglicherweise geht es dir ja wie mir. Gewöhnungsbedürftig sind die Kissen auf jeden Fall.

Sind feste Kissen besser für den Nacken als Daunenkissen?

Es gibt Schaumstoffkissen, die in der Mitte eine Kuhle haben. Sie sind nur etwa halb so groß, wie die normalen Kissen und sollen den Nacken beim Schlaf besonders gut stützen. Hat jemand von euch so ein Kissen und kann mir sagen, ob der Nacken wirklich besser gestützt wird und ob diese Kissen bei Nackenbeschwerden geeinget sind?

...zur Frage

Starke Verspannungen im Nacken und Rücken?

Ich weiß einfach nicht, was ich noch machen soll. Mein Nacken ist so verspannt, vor allem morgens nach dem Aufstehen. Heute morgen haben die Schmerzen sich ,,ausgeweitet" in Richtung Schlüsselbein und als ich mein Kinn versucht habe aufs Brustbein zu legen, hat es den ganzen Rücken entlang gezogen bis in die Lendenwirbelsäule runter.

Was kann das sein?

Und gibt es besondere Kissen (außer diese rundlichen Nackenkissen), um diese hartnäckigen Verspannungen zu lindern?

...zur Frage

Psychotherapeutin Ulm -gute Erfahrungen?

Hallo, Ich suche schon länger eine Therapeutin und habe einiges hinter mir. Da wollte ich einfach mal fragen ob mir jemand eine empfehlen kann, bei der er gute Erfahrungen gesammelt hat. Dann kann ich mir die nächste Enttäuschung und die Zeit evtl noch sparen.

Er sollte in Ulm sein oder wenigstens Umgebung Ulm. Weibl. oder männl. ist grundsetzlich relativ egal, mir wäre weiblich aber lieber.

Also einfach mal schreiben, wäre lieb - Danke

...zur Frage

Was ist besser? Daunenkopfkissen oder festes geformtes Kissen?

Was sollte man nehmen, wenn man häufige Nackenprobleme wegen sitzender Tätigkeit hat? Wie erhohlt sich der Nacken im Schlaf nachts am besten? Es gibt doch viereckige Kissen mit einer Kuhle, wie sind die? Und wie sind diese Nackenhörnchen?

...zur Frage

Schwäche in den Beinen, unsicherer Gang, leichter Schwindel

Hallo euch Allen,

ich habe bereits eine Frage gestellt bezüglich meiner Angststörung.

Inzwischen ist es so, das ich so eine extreme Schwäche in den Beinen verspüre. Sie ist seit ca 1 1/2 Wochen extrem und täglich. Vorher waren es nur mal kurze Abschnitte und dauerte nicht länger als ein, zwei Stunden. Nun fängt es nach dem Aufstehen an. Ich hab auch irgendwie einen unsicheren Gang und immer wieder einen leichten Schwindel. Jetzt sitze ich z.b. auf dem Stuhl, aber irgendwie etwas wackelig. Kann das schlecht beschreiben. manchmal ähnelt es einem wackligen Untergrund. Verspannungen im Nacken werden seit Jahren behandelt, aber nicht besser. MRT Kopf und HWS gemacht. Ohne Befund.

Ich werde wirklich verrückt und es macht Angst. Würde gern wieder lang spazieren gehen und Radfahren usw, schaffs aber nicht. Von der Angststörung kann das doch nicht kommen. Mein Physiotherapeult meinte, vom Rücken sollte es nicht sein und mein Orthopäde geht auch nicht davon aus. Der Neurologe war ohne Befund.

Was soll ich nur machen?

Schon einmal von sowas gehört, oder einen Tipp?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?