Welches Medikament bei Schnupfen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gelomyrtol forte hilft meist besser als ACC. Des weiteren empfiehlt sich eine Nasendusche.

Ich nehme immer Gripostad oder Sinupret.. kommt halt drauf an wie stark es ist.. zusätzlich nasenspray (meersalzwasser) und Kamillendampfbad oder auch Salswasser dampfbad... des funktioniert ganz gut.. und wichtig - gaaaaaaaanz viel trinken!

ACC ist auch das falsche in deinem Fall.

Abschwellendes Nasenspray zur Nacht (max. 7 Tage), und Sinupret forte langfristig einnehmen (pflanzlich, 3x2 Drg. tgl.) zudem Inhalieren mit ätherischen Ölen.

Husten immer wieder, was tun ?

Habe seit drei Jahren nach einer Virusgrippe einen immer wieder kehrenden Husten. Der Husten ist eher trocken, ab und zu huste ich klaren durchsichtigen Schleim ab. Der Husten ist mal 3 Monate weg, kommt dann wieder und bleibt länger als 8 Wochen. Vor drei Jahren wurde ich vom Lungenarzt mit einem Cortisonspray "Ventolair"

und "Salbulair" behandelt. Dieses lasse ich mir immer wieder verschreiben (teilweise über jemand anderen). Mein Problem ist, das ich aus versicherungsrechtlichen Gründen im Moment nicht wg. chronischer Bronchitis zum Arzt gehen kann. Kann mir jemand ein Medikament empfehlen außer ACC und die oben erwähnten? An was kann ein solch immer wiederkehrender Husten liegen ?

...zur Frage

Schwindel/Kopfschmerzattacken?

Seit ein paar Wochen habe ich immer wieder Schwindel-/Kopfschmerzattacken. Diese "Anfälle" laufen immer ähnlich ab. Erst kann ich nicht mehr richtig Sehen. Es fühlt sich an, wie als wenn man zu lange in die Sonne geschaut hat. Dieses Gefühl dauert etwa 20 Minuten an und danach wird mir richtig schlecht, als ob ich mich übergeben müsste oder gleich umkippen würde. Danach habe ich extreme Kopfschmerzen. Diese "Anfälle" habe ich etwa alle zwei Wochen. Sie kommen immer vollkommen überraschend. An diesen Tagen habe ich immer genug gegessen und getrunken Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Vielleicht eine Art Migräne? Ich bin mitte 20 und war eigentlich immer gesund.

...zur Frage

Was nehmen bei entzündeteten Schleimhäuten?

Was nehmt ihr, wenn die Schleimhäute entzündet sind? Ich habe eine Erkältung, dabei aber vor allem Schmerzen beim Husten und auch im Nasenbereich. Schnupfen habe ich garnicht. Ich habe das Gefühl, dass aber alles entzündet ist. Was hilft da denn gut?

...zur Frage

rezidivierende Halsschmerzen, Schnupfen, erhöhte Temperatur, erschöpfung.

Hallo,

vor 3 Wochen habe ich Antibiotikum genommen, weil ich Seitenstrang Entzündung, Schnupfen mit starken Kopfweh+Schwindel und Fieber (nur bis 38) hatte. Antibiotikum habe ich bis zu letzte Tablette fertig genommen und zur Zeit geholfen haben. Nun habe ich die Beschwerden wieder und nehme wieder mal das selbe Antibiotikum. Rachen Mandeln habe ich schon seit 20 Jahren nicht mehr. Diesmal wenn ich mit Antibiotikum fertig werde soll ich zum RTG Lunge+Schädel gehen um sich zum versichern, dass alles "sauber" ist. In letzte Zeit leide ich unter erhöhte Stressbelastung was auch viel zu tun hat, dass ich so anfällig bin. Was kann ich tun, dass ich nicht so anfällig werde? Was kann noch der Grund meine zurückkehrende Beschwerden sein?

...zur Frage

Grippe Infektion, trotz Schutzimpfung?

Mach seit Jahren bei der Grippeschutzimpfung mit. Immer alles gut gewesen.

Dieses Jahr hat es mich aber schwer erwischt.

Bin 80 Jahre alt, und habe chronische Bronchitis.

Nun habe ich plötzlich Kopfschmerzen bekommen, und einen Schnupfen wo aber die Nase nur wenig läuft. Auch der Husten hat sehr zu genommen.

Der Arzt hat mir Mucosulvan zum lösen des Schleim empfohlen, und zusätzlich zu meinem Salbu Hexal Spry den ich immer dabei habe, ForsterNexthaler Pulverinhalator verschrieben.

Es will aber nicht besser werden. Nun hat der Arzt noch Azithromycil HEC dazu verschrieben. Ich kann jetzt viel gelben Schleim abhusten.

Beim Naseputzen kommt nun sehr viel Blut mit heraus. Und die linke Seite des Kopf und Hinterkopf schmerzt.

Was habe ich mit nur eingefangen ?


...zur Frage

Rieche nicht so gut - Woran kann das liegen?

Seit zwei Wochen habe ich das Gefühl, nicht mehr so gut zu riechen wie sonst. Ich habe keinen Schnupfen und auch keine Allergie. Das war auf einmal so. Hat jemand das auch schon einmal gehabt und kann mir erzählen, woher das kommen kann, das man auf einmal nicht mehr so gut riechen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?