Welches homöopathische Mittel ist bei einer Mandelentzündung empfehlenswert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Hexelili, mein bester und liebster Tipp ist mit Salzwasser zu gurgeln. Schon beim kleinsten Kratzen kannst du beginnen täglich 2-3 mal mit Salzwasser deinen Rachen zu desinfizieren. Auch Essig eignet sich dazu! Gute Besserung petra

Hallo, bei einer Mandelentzündung solltest Du genau beobachten, ob Du noch homöopatisch behandeln kannst oder nicht. Viele Ärzte schießen sofort mit Antibiotika, aber eigentlich helfen die ja nur bei bakteriellen Erkrankungen. Bakterielle Erkrankungen erkennst Du am besten an der Eiterbildung, an hohem Fieber und sehr starken Halschmerzen und Schluckbeschwerden. Da solltest Du auf Antibiotika zurückgreifen, da die Gefahr von Verschleppungen und Übergriffen auf andere Organe wie Ohren, Herz, Niere gegeben ist. Bei einer normalen Halsentzündung hilft lokale desinfizierende Behandlung mit Gurgellösungen und Lutschtabletten. Was die Globuli angeht: sofort bei Beginn der Halschmerzen (innerhalb der ersten 12 Stunden) hilft Aconitum ganz gut, ich habe die C30-Potenz und nehme alle 3 Stunden 3 Stück. Bei brennenden Halsschmerzen, wenn sich der Hals sehr "rot" und fast wund anfühlt, kannst Du es mit Belladonna probieren. In letzterem Fall aber am nächsten Tag zum Arzt, wenn es keine Besserung gab. Liebe Grüße - die Sturmhoehe

Warum muss man homöopathische Mittel vor dem Einnehmen 10 mal auf die Handfläche klopfen?

Die Mutter von meinem Freund hat es mir so erklärt. Ist das bei allen Mitteln so? Warum 10 mal?

...zur Frage

mit Homöopathie gegen Blasenentzündung

kann man eine Blasenentzündung auch ohne Antibiotika heilen? Gibt es homöopathische Mittel gegen Blasenentzündung? Wie kann ich mich vllt auch vorbeugend - gerade über die Wintermonate - schützen?

...zur Frage

Was mach ich gegen Halsschmerzen

Seit einer Woche habe ich höllische Halsschmerzen, die bis zum Ohr hochziehen. Am Mittwoch war ich beim Arzt, der sagte, dass der Hals leicht gerötet sei, die Ohren aber völlig in Ordnung sind. Er sagte dann noch etwas vom "Vorboten einer Erkältung", wobei ich ihn noch einmal auf die Heftigkeit der Halsschmerzen hinwies. Er blieb dabei, dass er nichts tun kann, weil es ein Virus sei und nichts bakterielles. Nun gut. Ich habe immer noch schreckliche Halsschmerzen obwohl die Erkältung schon längst da ist. Ist das normal? Kann ich etwas selber tun? Können die Schmerzen von angeschwollenen Lymphknoten kommen (der Arzt hat meinen Hals nicht abgetastet)?

Gerne hätte ich auch gewusst, welches Homöopathische Mittel eventuell helfen könnte...

...zur Frage

Auswirkung HCG Globuli auf einen Schwangerschaftstest

Hallo. Ich mache seit einer Woche die Stoffwechselkur, zu der jeweils täglich 4x5 HCG C30 Globuli eingenommen werden. Nun bekomme ich blöderweise meine Periode nicht und wuerde gerne wissen, in wie weit sich diese Dosierung auf einen Schwangerschaftstest auswirkt? Gibt es eine Möglichkeit, ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen? Oder hat dieses homöopathische Präparat keinen Einfluss auf einen Test?

Danke für jede hiflreiche Antwort.

...zur Frage

Welches homöopathische Mittel stärkt die Abwehrkräfte?

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten die Abwehrkräpfte zu stärken. Welches homöopathische Mittel stärkt die Abwehrkräfte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?