Welches Haarwasser hilft gegen Haarausfall?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geheimratsecken sind nicht gleich Geheimratsecken, denn es gibt verschiedene Arten davon, die auch verschiedene Ursachen haben.

Bevor Sie etwas gegen Ihre Geheimratsecken unternehmen wollen, müssen Sie also wissen, welche Art Geheimratsecken bei Ihnen eigentlich vorliegt.

-Geheimratsecken bei Haarausfall vom männlichen Typ (Alopecia androgenetica)

Am häufigsten sind Geheimratsecken bei Haarausfall vom männlichen Typ.

Etwa 75 % aller westeuropäischen Männer sind von dem typisch männlichen Haarausfall (medizinisches Fachwort: Alopecia androgenetica) betroffen.

Der Ausprägungsgrad ist sehr verschieden.

Manche Männer haben bis ins hohe Alter nur geringfügige Geheimratsecken, andere schon mit 30 Jahren eine fortgeschrittene Oberkopfglatze.

Doch egal, wie weit der Haarausfall bei dem einzelnen Mann geht, er beginnt in den weitaus meisten Fällen (in ca. 80 %) in den Geheimratsecken.

Nur etwa 20% der Männer haben ein "weibliches" Mittelscheitel-Lichtungsmuster, was aber auch der Alopecia androgenetica zugerechnet wird.

Der Grund für den Haarausfall vom männlichen Typ sind sogenannte Rezeptoren.

Alle Haarfollikel besitzen Rezeptoren.

An diese Rezeptoren docken verschiedene Hormone an, die über den Blutweg zu den Haar-follikeln gelangen.

Die männlichen Geschlechtshormon (Testosteron- Hormone) hemmen den Kopfhaarwuchs und führen zum Haarausfall auf dem Kopf.

Die Haarfollikel in den Geheimratsecken haben besonders viele Rezeptoren, an denen die Testosterone andocken können.

So kommt es, daß dort die Haare am intensivsten gehemmt werden. Frühzeitiger Haarausfall in den Geheimratsecken ist also die (frustrierende) Folge.

Dies am besten mit einem Arzt besprechen:

Es gibt schon seit gut 10 Jahren auf dem Markt eine Medikamentengruppe, die die Testosterone an den Rezeptoren der Haarfollikel abblockt (Wirkstoffe Dutasterid und Finasterid, z.B. im Markenpräparat Propecia®).

Viele Anwender können damit ihren weiteren Haarausfall stark verlang-samen oder sogar ganz stoppen.

Eine Verdichtung des Kopfhaares tritt aber, wenn überhaupt, dann nur in sehr geringem Maße auf.

Vor allem hat sich leider gezeigt, daß Finasterid speziell an den Geheimratsecken so gut wie nichts ausrichten kann.

Auch bei Minoxidil, einem weiteren Medi-kament gegen Haarausfall, daß für diesen Zweck seit ca. 20 Jahren auf dem Markt ist, sind die Dinge vergleichbar.

Es ist mit Minoxidil (z.B. Markenpräparat Regaine®9 möglich, an bestimmten Stellen der Kopfhaut den Haarausfall zu verlangsamen oder sogar etwas rückgängig zu machen, und zwar vor allem im Tonsurbereich. Die Frontpartien können aber durch Minoxidil praktisch nicht beeinflußt werden.

Fallen Sie nicht auf teure und wirkungslose Haarausfall-Mittelchen und die unseriösen Versprechen der täglichen Werbung herein !

In der Werbung wird oft versucht, alle möglichen Arten von Mitteln und „Heilwässerchen“ an den Mann zu bringen.

Alle diese Produktie haben eines gemeinsam:

Sie sind praktisch wirkungslose Scheinmedikamente (Placebos), die ihnen nicht helfen können.

(ausführlich und mit weiteren Infos zum Thema unter: http://www.geheimratsecken.info/index.html)

Hallo, Alopecia areata ist die häufigste entzündliche Haarausfallerkrankung (ca. 1,4 Mio. Menschen in Deutschland) und tritt in jedem Lebensalter auf. Also eine Entzündung im Körper. Wenn der Entzündungsherd, wo immer er auch sein mag im Körper, als Ursache ermittelt wurde und beseitigt wird, kann auch der Haarausfall gestoppt werden und wenn dann die Haarfolikel noch erhalten sind wachsen auch Haare nach. Also die Ursache zu ermitteln ist wichtig! Zur Ursachenforschung schau mal auf Google haaraufall-dauerhaft-stoppen kann ich nur empfehlen, denn dort wurde einem Familienmitglied von mir sehr geholfen. Die geben auch Empfehlungen, was Du machen musst, mit natürlichen Mitteln. Was nutzen Dir chemische Bomben mit Nebenwirkungen. Alles Gute!

1
@holgerc

Dem kann ich nur zustimmen, denn die Mediziner von haarausfall-dauerhaft-stoppen.com haben mir persönlich in diesem Punkt auch sehr geholfen. Probier es einfach aus, denn ansonsten drehst Du Dich im Kreis. Ohne Ursachenermittlung keine Veränderung.

0

Also mir und vielen die ich kenne hilft Minoxidil aus der Apotheke.

Und aus der Frage eine Gesellschafts-, Philosophie-, Psychologie- oder Ästhetikfrage zu machen finde ich nicht zielführend.

Also als Betroffener, der etwas gegen den Haarausfall tut und sich damit lange beschäftigt hat, viele Erfahrungsberichte aus dem Internet und von Freunden kennt würde ich folgende 3 Dinge als sehr gängige und nachgewiesene Mittel nennen:

Minoxidil: Eine Tinktur, ca. 25€/Monat - Apotheke Proscar: Tabletten, ca. 100€/Monat - Nur auf Rezept erhältlich Haarverdichtungsfasern: ist eine kosmetische Lösung zum Kaschieren lichter Stellen - ca. 10-30€/Monat - Bisher nur in Webshops und bei einzelnen gehobene Friseure und Haarzentren erhältlich. Einfach mal googlen.

Deuten meine Geheimratsecken auf Haarausfall/ Glatzenbildung hin?

Hallo, ich bin 21 Jahre alt, männlich, und habe vor einigen Jahren bemerkt, dass sich bei mir kleine Geheimratsecken gebildet haben. Leider habe ich die ganze Sache nicht wirklich im Auge behalten, vor allem da ich meine Haare normalerweise etwas länger trage. Da aber mein Blick vor kurzem wieder darauf gefallen ist und ich das Gefühl habe, dass sich meine Haare am Haaransatz etwas dünn anfühlen, habe ich mich gefragt, ob diese Geheimratsecken ein erster Hinweis auf Haarausfall sind?

Mein Vater hat, soweit ich es beurteilen kann, bereits seit vielen Jahren einen ähnlichen Haaransatz, ohne dass sich bei ihm bisher der Rest des Kopfhaares gelichtet hätte. Dazu kommt, dass ich von Natur aus eine recht hohe Stirn habe. Deshalb fällt es mir persönlich schwer ein Urteil darüber zu fällen und würde mich sehr über eure Meinung dazu freuen :)

Hier sind einige Fotos, die ich für diesen Zweck gemacht habe:

http://imgur.com/a/WI2w6

Vielen Dank für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Hilft Brokkoli essen gegen Haarausfall?

Hallo Ihr,

ich habe schon immer dünne Haare und je älter ich werde, desto dünner werden sie leider. Das ganze ist genetisch bedingt, denn auch bei meiner Mutter ist es so.

In irgendeinem Forum (weiß nicht mehr genau wo) habe ich gelesen, dass es helfen soll, wenn man viel Brokkoli oder andere Kohlsorten isst. Soweit ich mich noch richtig erinnere, sind auch Kresse und Rettich gut, um dem Haarausfall entgegen zu wirken.

Hat irgendjemand ausprobiert, ob das wirklich hilft oder ist das nur ein "Märchen"?

...zur Frage

Haarausfall durch Opipramol stoppen...???

Hallo Zusammen, ich nehme seid ca. einem 3/4 Jahr tägl. 200mg Opipramol gegen meine Panik. Das Medikament schlägt auch sehr gut an bei mir habe auch sonst keinerlei Nebenwirkungen außer diesem starken Haarausfall. Lässt sich der Haarausfall irgendwie stoppen ohne das Medikament abzusetzen...???

Vielen Dank schon mal im Voraus

...zur Frage

Jegliches Essen und Trinken geht innerhalb von 30 min wieder hinaus, was tun?

Mir ist seit 3 tagen fast dauerhaft übel und alles was ich esse bzw trinke verlässt meinen körper innerhalb von ca 30 minuten durch erbrechen. Ich bin verzweifelt da ich in 5 tagen nach Egypten fliege und mein kreislauf darunter auch leidet. Vielen dank. Für eure hilfe 😕

...zur Frage

Haarausfall mit 22!!

Guten Tag, ich bin 22 (männl.) und leide seit einiger Zeit unter für mich besorgniserregendem Haarausfall. Bis vor zwei Jahren musste ich beim Friseur die Haare immer ausdünnen lassen und nun habe ich täglich um die 80 Haare im Waschbecken. Wenn man die anderen Haare die im Verlauf des Tages ausfallen dazu zählt komme ich über 100 Haare. Hauptsächlich fallen die Haare auf der oberen Kopffläche aus, nicht an den Seiten. Die Geheimratsecken werden NICHT größer. Jetzt wäre meine Frage ob es sich schätzungsweise eher um androgenetischen Haarausfall oder um diffusten Haarausfall handelt. Außerdem habe ich auf einer Internetseite gelesen, dass man Haarausfall mit Aminosäuren zum Stoppen bringen kann. Gilt das auch für genetisch bedingten Haarausfall? Kann man diesen außer mit Hormonen iwie zum stoppen bringen. Das muss möglich sein. Dieser Haarausfall raubt mein ganzes Selbstbewusstsein ( ich denke in die Zukunft) Bisher können außenstehende noch keinen Unterschied erkennen. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Ich danke allen Antworten schon im Voraus. Auf dieser Internetseite wurde das Medikament "Euramin VITAL HAIR" [Link vom Support entfernt, da Werbung] empfohlen. (bezieht sich auf die Aminosäuren). Glauben Sie, dass das was nutz. Ich würde auch gerne zum Hautarzt gehen, aber das ist in diesem Land unter 1,5 Monate Wartezeit leider nicht möglich. Termin ist erst am 19.03.2013 Vielen Dank nochmal für die Antworten!! Mfg Florian

...zur Frage

Haarausfall - von Katzenpilz

Ich habe Rückfall von Katzenpilz, -jetzt auch an die Linke Seite meiner Kopf habe Kreisförmige Haarausfall. Soll ich meine Haare ,Kopfhaut extra behandeln,mit sp. Shampoos und Salbe ? Oder reicht wenn ich den Pilz innerlich behandle? Meine zweite Frage wäre,ob die Haare an diesen Stelle irgendwann zurückwachsen? Vielen Dank für die Antwort! Wenn möglich,bitte schreiben Sie mir auf meinen Mail-Adresse, weil förchte, werde ich hier nicht finden. Meine M.Adr; Miramare1@yahoo.de Vielen Dank im Voraus, C.Maria

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?