Welches Gemüse darf man nur 1x erwärmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Inzwischen ist das wiederlegt. Man darf alle Gemüse wieder aufwärmen, wenn sie nach dem Kochen schnell abgekühlt wurden und im Kühlscharank aufbewahrt oder sofort eingefroren wurden.

Man kann alle Gemüse mehrmals aufwäremn. Aber besser werden sie davon auch nicht gerade ;)

hab mir mal sagen lassen das man Plize die man angebraten hat nicht ein zweites mal aufwärmen darf wenn man sie nicht nach dem anbraten im Kühlschrank aufbewart hat.

hallööchen, ich glaube, man kann gemüse sooft man will wieder aufwärmen.

die frage ist: wieviel sinn macht dann der verzehr dieses gemüses noch?

meine tochter (ist jetzt 23 jahre jung) hat sich sehr beständig geweigert, gekochtes gemüse zu essen, und ich habe das gottseidank akzeptiert!!! meine tochter mochte gemüse nur in seinem natürlichen zustand, nämlich SO WIE DIE NATUR ES UNS SCHENKT: ROH!!!!

in diesem zustand hat sie alles gefuttert, tomaten, gurken, möhren, kohlrabi, paprika und natürlich viele sorten von obst.

heute weiss ich, das gekochtes gemüse zwar lecker schmecken kann, jedoch wenig sinnvoll für unseren körper ist, der ausschliesslich organische materialien für einen gesunden neuen zellaufbau gebrauchen kann. alles anorganische (unsere kochkost) ist schlicht unbrauchbar, muss wieder ausgeschieden werden, und wenn das zuviel ist, eingelagert werden, um größere schäden zu vermeiden. eingelagert werden schadstoffe in FETTZELLEN, man sieht es an bauch, beine, po!!!

zur auflösung dieser fettzellen braucht unser körper hilfe in form von mineralien und ausleitenden kräutersees, um verätzungen und vergiftungen zu vermeiden. ein hilfreiches buch mit tiefergehenden informationen ist: das buch von jentschura: GESUNDHEIT DURCH ENTSCHLACKUNG! bei der lektüre dieses buches fällt es dir wie schuppen von den augen, und du hast die eigenverantwortliche lösung deiner gesundheitsprobleme jederzeit nachvollziehbar zur hand.!

alles gute

Hallo Flocke ! Da ich mal Lebensmittelpolizist war und ua. auch eine Ernährungsausbildung genossen habe, darf ich Dir meine Erkenntnisse mitteilen. Ein Lebensmittel ist dann ein "Lebensmittel" wenn es "Leben" enthält - z.B. du läßt eine Kartoffel liegen - diese treibt aus - sie ist ein "Lebensmittel" Du machst eine Pommes daraus läßt es liegen - was kommt raus ...? Also es gibt Lebensmittel und Nahrungsmittel und Füllstoffe usw. Jedes Gemüse welches Du veränderst durch waschen, schneiden, kochen usw. verändert seinen Ursprung . z.B. es gibt wasserlösliche Vitamine , usw. Wenn Du jetzt Gemüse einmal zweimal erwärmst hast du bestenfalls ein Nahrungsmittel oder einen Füllstoff. PS. Pilze sind von Haus aus schwer verdaulich , da der Körper ein eigenes Eiweißenzym erzeugen muß damit er diese vertrauen kann. Nährwert sehr fraglich - Schau einfach das du immer wieder mal was natürliches auf deinen Teller hast liebe grüße bonifaz

Ich habe das mit Pilzen und Spinat auch gehört, habs aber schon tausendmal gemacht und bin immer noch quitschlebendig (-:

Was möchtest Du wissen?