Welches Fahrrad bei Bandscheiben Problemen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist: was willst du ? Ein Holland-Rad ? Ein Tourenrad ? Ein Rennrad ? Ein Mountainbike ?

Wenn du dich für ein Tourenrad entscheidest - dann kommt die nächste Frage: welcher Rahmen ? Trapez-Rahmen, Tiefeinsteiger, klassisches Herren- oder Damenmodell ? Gemufft oder gesteckt oder was auch immer es für Baumaßnahmen gibt.

Dann der nächste Punkt: die richtige Rahmenhöhe. Dazu gibt es im internet einen guten Rechner.

Dann ... die Ausstattung: empfehlenswert ist eine sehr gute Sattelstange mit Federung. Es gibt diese in drei verschiedenen Ausführungen.

Da ich selbst auch unter Rückenschmerzen gelitten habe, habe ich jene gewählt, die am besten die Bodenunebenheiten abfängt - sprich: "den Daimler" der Stattelstangen.

Desweiteren stellt sich die Frage nach der Federung des Radrahmens. Schlecht ist eine Federung in der Mitte des Rahmens. Diese nimmt zu viel Schwung beim Fahren weg.

Mein Fahrrad hat eine Federung in der Vorderradgabel. Das Besondere daran ist: ich kann diese mit einer Hebelbewegung abstellen.

Der Lenker und Sattel sollte für dich bequem sein, schließlich willst du nicht nur 10 Minuten fahren, sondern womöglich über mehrere Stunden.

Alles in allem: besuche am besten mehrere Fachgeschäfte und lasse ich da beraten. Lege dich nicht sofort fest, sondern schlafe mindestens eine Nacht darüber. Schließlich wird es kein Billigrad, sondern soll die nächsten 10 Jahre halten.

Viel Spaß bei der Suche.

PS: ich habe mich für ein Gudereit LC 75 entschieden. Ein schönes Rad mit diversen extras. Für die nächsten 10 Jahre halt. <zwinker>

Ich kann Dir nur ein Fully-Mountainbike empfehlen. Erstens dämpfen die großen Reifen bereits ungemein, zweitens nimmt die Dämpfung der Gabel und des Rahmens auch noch die letzten Stöße raus. Die etwas gebücktere Haltung dürfte auch rückenschonenender sein, da man mit den Armen mehr abfängt, als z.B. bei einem Hollandrad ;-)

Hohlkreuz und joggen ??

Hallo,

ich muß mal nachfragen.

Als ich wegen meinem Übergewicht das Joggen angefangen habe, hat meine Schwester direkt gesagt, mit meinem Hohlkreuz wäre das nicht gut. Sie hat selber ein starkes Hohlkreuz (zwar nicht so ausgeprägt wie meines) und auch schon mit den Bandscheiben Probleme gehabt.

Ich hab's trotzdem ausprobiert, nach einigen Wochen (bin teilweise täglich laufen gegangen) hab ich dann tatsächlich Rückenschmerzen bekommen, hatte aber den Eindruck, dass die Schmerzen NEBEN der Wirbelsäule waren (vielleicht ein Muskel entzündet o. ä.?). Hab dann erst mal aufgehört und es ist nach einer Weile auch besser geworden. Jetzt habe ich wieder Rückenschmerzen (kann aber nicht genau lokalisieren, ob das von der Wirbelsäule kommt oder daneben), obwohl ich nicht gejoggt bin.

Meine Tante sagte mir, in Ihrem Rückenbuch steht, dass Joggen gut für den Rücken wäre, auf meiner Krankenkassenseite steht auch, dass Joggen eine gut zur Vorbeugung für einen Bandscheibenvorfall ist.

Jetzt bin ich etwas verwirrt. Ist Joggen nun gut, oder ist das zwar gut für den Rücken, aber nicht wenn man ein starkes Hohlkreuz hat ??

LG

Katja

...zur Frage

Ist pures Olivenöl zur Pflege von Haut oder Haar geeignet?

Es gibt ja sehr viel Kosmetik mit Olivenöl - kann man das dann auch direkt zur Pflege verwenden wenn man es gut abspült, zum Beispiel als eine Art Haarmaske oder bei trockener Haut?

...zur Frage

Welche Getränke eignen sich gut bei wenig Appetit? Milch? Säfte?

Ich stecke gerade in einer schwierigen Phase und habe kaum Appetit, ich esse auch nur wenig. Natürlich muss ich die Probleme angehen und arbeite auch daran. Nur möchte ich eben auch schauen dass ich nicht zu sehr abnehme. Ich erhielt den Tipp kalorienhaltige Getränke zu mir zu nehmen wenn mir das Essen schwer fällt. Nun überlege ich was am besten geeignet ist. Limonade hat ja keine Nährstoffe, aber wären Milch oder Säfte vielleicht gut? Oder sowas wie Ovomaltine?

...zur Frage

Welcher Sport ist gut bei Rückenschmerzen?

Ich habe oft Probleme mit meinem Rücken. Welcher Sport ist gut, um den Rücken zu stärken und bringt mir nicht noch mehr Schmerzen?

...zur Frage

Wie oft Blutdruck kontrollieren?

Guten Abend, gestern habe ich mir in der Apotheke ein Blutdruckgerät gekauft. Ich habe keine Probleme mit meinem Blutdruck. Ich möchte gerne vorsorglich messen. Jetzt frage ich mich: Wie oft sollte ich als gesunder Mensch meinen Blutdruck kontrollieren? Welche Tageszeit ist dafür am besten geeignet? Kann mir das jemand sagen.....

...zur Frage

Rückenschmerzen am Morgen (mit 22 Jahren)

Ich (M,22) bin vor 2 Monaten in eine neue Wohnung gezogen. Ich schlafe im selben Bett mit der selben Partnerin an meiner seite wie schon früher, nur die Wohnung ist neu.

Die ersten 2..3 Wochen ging dies alles gut doch danach hatte ich auf einmal Rückenschmerzen beim aufwachen. Die Schmerzen spühre ich im Bereich der Lenden-Wirbelsäule. Sobald ich aufstehe vergeht der Schmerz nach 30-60 min.

Ich habe ca 2 Wochen vor auftreten der Symptome mit Joggen begonnen, kann mir aber kaum vorstellen das dies der Auslöser ist.

Die Symptome treten fast täglich auf. An vereinzelten Tage jedoch treten sie nicht auf. Das ist meistens dann wenn ich alleine Schlafe(Zufall?)

Von Beruf bin ich Elektriker was auch noch nie zu Problemen dieser Art führte.

Es ist alles genau gleich wie früher... Lattenrost...Matraze etc.. nur ein anderer Wohnort.

Was könnten die Ursachen dafür sein, und was kann ich dagegen tun?

Danke schon im voraus.

Tobi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?