Welcher "Wirkstoff" steckt in Kirschstielen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kirschen Süß- oder Sauerkirschen haben von Haus aus einen hohen Vitamin C Anteil. Kirschen in der Naturmedizin werden als Mittel gegen Parodontose und Arthritis verwendet. z.B. 1/2 kg Kirschen senkt den Harnsäurespiegel. Da das Fruchtfleisch V.C hat, hat der Stengel auch einen kleinen % satz an V.C. plus Gerbsäure. Aber beim auskochen der Stengel - gibt es nach meiner Meinung nach kein V.C. mehr -

Was die Kirschenstiele enthalten weiß ich nicht, aber ich weiß von meiner französischen Oma, dass Tee aus Kirschenstielen ein uraltes Hausmittel ist und es gibt fast nichts, wogegen der nicht hilft (angeblich).

Les queues de cerise :

On attribue à l'infusion de queue de cerises des propriétés désintoxicantes, fébrifuges, laxatives et surtout diurétiques, (entgiftend, fiebersenkend, abführend und entwässernd)

La queue de cerise en infusion est un vieux remède dont l'effet est léger et progressif. - Faire bouillir 1 litre d'eau avec une bonne poignée de queues de cerise pendant 10 min. - Retirer du feu et laisser infuser 6 min. - Filtrer

In fast jedem französischen Supermarché stehen Gläser mit Kirschenstielen.

Das ist ja wirklich interessant, danke für deine Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?