Welcher Wirkstoff hilft bei Kopfschmerzen am besten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besser für Dich weiss ich nicht aber es hilft bei sehr vielen Menschen. Vorerst trinke mal täglich mind. 2 Liter Wasser - Kopfschmerzen sind oft ein Indikator von zu wenig Flüssigkeit. Dann versuche mit einen echten Pfefferminzöl jeweils einen Tropfen auf die Schläfe sowie im Nackenbereich, leicht einmassieren. Pfefferminzöl hat eine kollidale Wirkung und erweitert die Zellen. Eventuell trinke noch einen schwarzen Cafe dazu - aber vergiss nicht grundsätzlich täglich 2 Liter Wasser. schöne grüße bonifaz

Hallo Haagie!HAst du Kopfschmerzen oder echte Migräne.Wenn du echte Migräne hast,sprich mit deinem Arzt, er kann dir evtl. das Mittel Eumitan 2,5mg verschreiben. Aber vorher würde ich die Kopfschmerzen/Migräne besser von einem Neurologen abklären lassen, bevor du mit irgendwelchen Medikamenten selber herumexperimentierst.Denn bei ständiger Einnahme von Schmerztabletten kann man auch Kopfschmerzen bekommen.Ich wünsche dir alles Gute! Pierrot

Meine beiden Vorschreiber haben ja schon gute Tipps gegeben.

Ich habe auch schon gute Erfahrungen mit Ibuprofen gemacht.....

Kirschen gegen Kopfschmerz- Wer kann das bestätigen?

Ich hörte davon, dass Wissenschaftler feststellten, dass 20 Kirschen ebenso gut gegen den Kopfschmerz wirkten wie beispielweises Aspirin. Scheinbar sind Kirschen gegen Kopfweh auch ein altes Hausrezept. Da ich desöfteren unter Kopfschmerzen und leichter Migräne leide, wäre das sehr spannend für mich. Habt ihr diese Wirkung schon erlebt, wirken Kirschen tatsächlich wie Kopfschmerztabletten?

...zur Frage

Was hilft am besten bei stressbedingter Migräne?

Vor 3 Jahren hat ein Neurologe bei mir Migräne festgestellt, vermutlich als Reaktion auf Stress. Er hat mir daher Yoga und autogenes Training und Magnesium-Tabletten empfohlen. Die ersten beiden Dinge haben mir nicht wirklich beim Entspannen geholfen, und auch von Magnesium habe ich keine Verbesserung gespürt.

Ich habe dann noch Schmerzmittel ausprobiert und glaube ich so ziemlich jeden üblichen Wirkstoff getestet (Ibuprofen, Paracetamol, Novaminsulfon, Ibuprofen als Dolormin Extra..), aber das einzige was einigermaßen hilft ist 1200 bis 1800 mg Ibuprofen (am Tag, aber höchstens 1 Mal die Woche).

Tja und da Schmerzmittel ja auch nicht so gesund sind und eben kaum helfen, überlege ich was es sonst noch für Methoden gibt. Ich höre auch oft Pfefferminzöl oder sowas aber ich verabscheue leider Pfefferminz weswegen ich das ausschließe.

...zur Frage

Wieso Kopfschmerzen bei der Regelblutung?

Wenn ich meine Regelblutung bekomme, dann habe ich gleichzeitig für zwei Tage ganz fiese Kopfschmerzen. Ich nehme dann Aspirin oder Paracetamol. Davon gehen die Kopfschmerzen nicht weg. Weiß jemand warum ich mit der Regelblutung gleichzeitig so starke Kopfschmerzen habe? Das ist ja fast wie Migräne, da ja keine Schmerzmittel helfen. Kennt das jemand von Euch und was machst du dagegen? Ich bin ein bisschen ratlos.

...zur Frage

sind Nebenwirkungen zu erwarten?

hallo, würde gern wissen ob man paracetamol zu voltaren resinat ( wirkstoff diclofenac)nehmen kann, denn ich muss resinat nehmen (heute noch nicht), aber heute mittag nahm ich wegen kopfschmerzen schon eine 250mg thomapyrin (paracetamol), wie gefährlich wäre das? (bin ausserdem oxycodon/ opiod patient)

...zur Frage

Unerträgliche Kopfschmerzen!

Ich hoffe auf paar Hilfreiche Antworten:-) Immer wieder plagen mich heftige Kopfschmerzen, die überwiegend Nachts auftreten. Ich werde dann davon Wach und an Schlafen ist dann erst mal nicht mehr zu denken! Hinlegen geht dann gar nicht mehr. Jede Bewegung sind unerträgliche Schmerzen, ich bin dann nur noch am heulen... Wenn ich abends schon mal merke, das ich Kopfschmerzen bekomme dann nehme ich schon eine Ibo 600, die aber keinerlei Wirkung haben. Ich habe mir auch schon in der Apotheke extra ein Mittel gegen Migräne geholt die auch keinerlei Wirkung zeigten. Bin echt am Verzweifeln, die Attacken werden immer heftiger:-( Mein Arzt vermutet, das ich Migräne habe aber warum schlagen die Tabletten dann nicht an die ich mir extra geholt habe?

...zur Frage

Migräne, Schwindel, Augenflimmern seit Tagen, was hilft???

Hallo,

ich bin 20 Jahre alt und leide schon seit längerem immer mal an Migräneanfällen. Meistens war das aber nur eine Sache von einem Tag, höchstens.

Letzten Samstag Abend ging es dann mal wieder los, Paracetamol genommen, hingelegt, nachts war's wieder gut. Sonntag früh ging es allerdings wieder los. Allerdings musste ich mich dann immer übergeben, wenn ich etwas genommen hatte (Paracetamol oder MACP Tropfen gegen die Übelkeit). Habe dann eine Ibuprofen genommen. Naja irgendwann gings dann, bis ich später am Nachmittag plötzlich die Kopfschmerzen auf der rechten Seite hatte (sonst immer rechts). Seitdem sind es nicht mehr wirklich Kopfschmerzen, aber ich habe immer noch Druck auf den Augen, sehe manchmal so ein Flimmern auf dem rechten Auge (nicht ganz wie bei der Aura) und mir ist schwindlig.

Ich hatte noch nie so lange Migräne, was kann das sein??

War auch schon beim Neurologen; EEG & MRT sehen beide sehr gut aus. Zu Ursachenbekämpfung konnte die Ärztin mir nichts sagen und meinte auch, dass die Pille keinen direkten Einfluss hat. Ich habe sie die Tage allerdings doch abgesetzt, da im Beipackzettel steht, dass man sie bei Migräne mit Aura nicht nehmen darf.

Kann mir irgendjemand sagen, was ich gegen den Schwindel & das Augenflimmern tun kann?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?