Welcher Tee hilft bei einer Blasenentzündung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mein Arzt hat mir mal gesagt es sei völlig egal was für ein Tee. Er ist der Meinung warme Getränke seien grundsätzlich besser als kalte und man muss nur viel trinken.

Bärentraubenblätter helfen bei Blasenproblemen. Man kann sie als Tee zu sich nehmen oder in Form von Tabletten (Arctuvan). Ausserdem hilft Cranberrysaft bei leichten Blasenproblemen. Die Säure des Saftes tötet die Bakterien ab. Dies sind Mittel für leichte Probleme. Sollten die Beschwerden länger als 3-4 Tage andauern, wäre in jedem Fall ein Arzt aufzusuchen. Gerade unbehandelte Blaseninfektionen können schwerwiegende Folgen haben, wenn die Infektion z.B. bis in die Nieren aufsteigt, was bei Frauen sehr schnell gehen kann.

Ich nehme immer Heumanns Nieren- und Blasentee. (Apotheke) Der schmeckt auch noch ganz gut. Außerdem trinke ich zusätzlich noch sehr viel Wasser.

Die Menge machts. Kamille ist immer gut.

Auch ein Brennnesseltee ist gut.

Bei Erkältungen der Blase und der Niere Mischung aus Bärentrauben- und Birkenblättern, Bohnenhülsen, Schachtelhalmkraut, Fenchel, Ringelblumenblüten und Pfefferminzkraut unterstützt und ist wohltuend. schöne grüße bonifaz

Blasentee (in der Apotheke erhältlich).

Was möchtest Du wissen?