Welcher Sport kann bei Arthrose im Knie ausgeübt werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen! Das A+O ! Keine "Stösse" aufs Knie ausüben!Weiche,runde,harmonische Bewegungen(Gelenksflüssigkeitsversorgung)sind gut fürs Gelenk!a)Schwimmen b)Radfahren in kleinen Gängen(aber nur wenn man keine Arthrose an der Rückseite der Kniescheibe hat)! c)Walking (mit gepolsterten Absätzen)! d) Wandern(Schuhwerk wichtig)! e) "Angeleitete" Sporttherapie fürs Knie:siehe mal auf diese Seite!!! www.kniesport.de Und ansonsten gilt: nicht verzagen...immer den Arzt erst fragen!!! In diesem Sinne einen schönen Tag.LG

Moin Moin! Sehr viele gute Antworten wurden abgegeben. Hinzufügen möchte ich, dass die Gelenkarthrose eine Ursache hat, die zunächst erkundet und möglichst behoben werden sollte. Bei der überwiegenden Anzahl der Patienten kommt die Arthrose durch eine Fehlstatik, die widerum von den Füßen (meist Knick- Senkfuß) her kommt. Ordentliche Einlagen mit Supinationskeil vollbringen in diesem Fall kleine Wunder,- einfache Weichschaumeinlagen ("Kassenmodelle") können hingegen keine Linderung bringen, werden aber dennoch gerne verschrieben....

Noch ein Tipp für deine Freundin: Wenn ihr Knie wieder weh tut z.b. auch nach dem Sport, dann soll sie sich auf den Tisch setzen, einen Skischuh an ziehen und ihr Knie ganz locker baumeln lassen. Dadurch wird es entlastet. Es wird von vielen als sehr angenehm empfunden!!

Knie und Judo ..... kann ich wieder Judo machen??

Ich bin 20 und mache seit ich 5 bin Judo und ander sport machen mir liegt sehr viel daran wenn ich kein sport machen kann hibbelig und unausstehlich (aussage meines Freundes)

Diagnosen: linkes Knie

  • Knorpelablösung lateraler Femurkondyle i.S. eines Postmeniskussyndrom bei funkionelle Ausenmeniskusverlust (2009)
  • X-Achsigkeit -Pattelalateralisation (seitliche Fehlstellung der Kniescheibe)

  • Umstellungsostetomie 11.06.13 (verzögerte Knöcherne Heilung mit Infraktion

  • Plattenostesynthese distales Femur 26.11.13

Nebendiagnose: - Diabetes Typ 1 - Hashimoto

Glaubt ihr das ich je wieder au die Matte kann .... ich dreh bald durch !!!! Mein Arzt sagt immer nur wir müssen abwarten , er könne es nicht sagen ...!!! Ich will keinen genau aussage aber zumindest auf was icch mich einstellen muss....

Danke für die Antworten

...zur Frage

Wie lange kann ich keinen Sport bei Chondropathia Patellae im Knie treiben?

...zur Frage

Knieschmerzen. Was kann das sein?

Hallo,

Ich, weiblich, bin 17 Jahre und leide seit zwei Jahren an Kniebeschwerden. Vor zwei Jahren fing es an, dass die Knieschmerzen nach dem Sport auftraten (Ich habe damals noch Fußball gespielt). Von mal zu mal kam es dazu, dass ich schmerzen beim Treppensteigen bekam. Auch das Bergauf laufen fiel mir schwer. Manchmal bin ich morgens mit Knieschmerzen aufgewacht, die im laufe des Tages wieder verschwanden. Beim Sitzen z.B. im Bus bekomme ich ein unwohles und drückendes Gefühl im Knie. Fahrten sind meist nur dann möglich, wenn ich zwischendurch meine Beine strecken kann. Rad fahren und Hocken ist sehr schmerzvoll. Mit diesen Symptomen bin ich also zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser erteilte mir Fußballverbot und Ibo Einnahme. Da dies nichts half, suchte ich ein Orthopäden auf. Der Orthopäde veranlasste eine Röntgenaufnahme. Auf dieser Aufnahme war laut Arzt nichts zu sehen. Der Orthopäde verschrieb mich also zu einen Rheumatologen in ein Krankenhaus. Dort führten wir sämtliche Blutuntersuchungen durch, untersuchten das Knie mit einem Ultraschall und setzten ein MRT an. Er teste mich auch auf Borreliose, da ich dies als Kind hatte. Aber all das ergab kein Ergebnis. Also schickte mich der Rheumatologe wieder nach Hause mit der Begründung, dass es der "Wachstum " sei. Diese Meinung nahm ich für ein Jahr auf mich und unterließ den Sport. In diesen Jahren bin ich jedoch kein stück gewachsen und die Knieschmerzen sind immer noch da. Mittlerweile habe ich keine schmerzen mehr beim Aufwachen oder Treppensteigen. Alle restlichen Symptome sind jedoch geblieben. Da ich schon immer ein sehr aktiver Mensch war habe ich mich dann nun in einem Fitnessstudio angemeldet um wenigstens ein bisschen Sport zu treiben. Dort erstellte mir ein Trainier einen Plan um meine Knie zu trainieren. Ich baue Muskeln im Bein auf um die Knie zu entlasten. Vorgestern bin ich dann in der Nacht aufgewacht, weil ich so starke Knie schmerzen hatte. Diese Knieschmerzen befanden sich im linken Knie ca. unter der Kniescheibe. Ich hatte aber das Gefühl, dass es tief im Knie schmerzt und nicht oberhalb. Die Einnahme von Ibo 800 linderte den schmerz zum glück schnell. Ein andermal habe ich nach der Übung "Beinstrecker" rote Flecken auf den Knien bekommen. Diese waren im Gegensatz zu dem Rest des Knies erhitzt.

Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt oder einen Hinweis auf eine mögliche Ursache gebt.

Danke im Voraus! LG

...zur Frage

Beginnende Arthrose im Knie, weiterhin Sport treiben?

Oder sollte der Sport eingeschränkt werden, um das Knie zu schonen? Wie kann man eine Arthrose behandeln, bzw. wie geht man mit ihr um, um möglichst wenig Probleme zu haben?

...zur Frage

Arthrose, Impingment..Sport

Hallo, ich habe eine rheumatische Arthritis, Arthrose im Knie und ein Impingment in der Schulter. Eine ziemlich unglückliche Konstellation. Nun will ich sportlich etwas mehr tun und möchte mir einen Hometrainer kaufen. Ich schwanke zwischen Ergometer oder Crosstrainer.

Was ist bei diesen Krankheitsbildern überhaupt empfehlenswert? Danke sehr!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?