Welcher Schwimstil ist der gesündeste?

4 Antworten

Ich bekomme das mit dem richtigen Brustschwimmen auch nie hin, da muss man schon echt gut sein, wenn man den Nacken wirklich null belasten will. Bin auf Rückenschwimmen umgestiegen, da schluckt man kein Wasser und es ist viel besser für den Rücken. Wenn Du aber bei Brust bleiben willst,kann ich nur empfehlen , ein Brett zu nutzen, dass nur bei langestreckten Arme nach vorne hälst und dann den Kopf nur zum Atmen zur Seite legst. Das ist leichter als Kraulen finde ich.

Hallo, es kommt darauf an, wie du Brust schwimmst. Wenn du den Kopf die ganze Zeit über Wasser hälst, verspannst du deine Nackenmuskulatur. Wenn du hingegen immer wieder mit dem Kopf unter Wasser tauchst und nur zum Atmen hochkommst, entlastest du den Nacken schon erheblich.

Kraulen finde ich für den Rücken generell angenehmer. Aber das ist auch Übungssache.

Am besten ist, du machst einen Schwimmkurs für Erwachsene. Dort bekommst du die richtige Technik (egal, ob Brust oder Kraulen) erklärt und auch Tipps, was du noch alles verbessern kannst.

Für den Rücken und den Nacken ist das Rückenschwimmen am besten. Ist im Schwimmbad zwar manchmal ziemlich nervig, weil man nicht sieht ob hinter einem jemand die gleiche Schwimmbahn benutzt.

Ist eine Lauflernhilfe für Kinder gut?

Ich habe jetzt im Bekanntenkreis so viel widersprüchliches zum Thema Lauflernhilfe für Kinder gehört, die einen sagen es sei gut, weil die Kinder nicht so oft stürzen, die anderen sagen, dass das Kind einen falschen Stil lernt und es deshalb orthopädisch nicht gut sein soll, was stimmt denn nun, ist es jetzt gut oder nicht?

...zur Frage

Starke Rücken- und Nackenschmerzen nach Unfall im Training - was tun?

Hallo an alle :)

Ich bin heute im Training leider etwas unglücklich gelandet, als ich vom Trampolin auf eine Weichbodenmatte gesprungen bin. Wir haben neue Übungen ausprobiert und ich habe beim Absprung plötzlich Angst bekommen, dass ich es nicht schaffe (ja, das war blöd ...) und hab dann meine Bewegung stark abgebremst, was dafür gesorgt hat, dass ich sie nicht richtig ausführen konnte. Gelandet bin ich dann auf dem Bauch, allerdings die Füße hingen weiter oben fest, wo ich mit einem Salto drüber springen wollte.

Kurz danach war alles okay, bis auf das, dass es natürlich etwas peinlich war und ich ziemlich erschrocken bin.

Mittlerweile ist das jetzt 2h her und ich habe ganz schlimm Schmerzen im unteren Rücken, sodass ich sogar etwas nach vorne geneigt laufe (was ich natürlich versuche zu verhindern ...) und außerdem habe ich starke Nackenschmerzen und Kopfweh. Nackenschmerzen hatte ich wegen eines Falls auf den Nacken (vor 2 Jahren) schon oft, ich war auch beim Arzt, aber daher weiß ich, dass die Kopfscmerzen auf jeden Fall vom Nacken kommen, da sich das genauso angefühlt hat.

Meine Frage jetzt: Was kann ich gegen die Schmerzen tun? (Ich mein keine Schmerztabletten oder so, sondern irgendwelche Bewegungen oder sowas. Denn mein Rücken wurde ja vorhin in die falsche Richtung durchgebogen, da ich mit den Füßen noch festhing. Ist es dann sinnvoll, ihn jetzt in die andere Richtung zu "biegen"?)

Und was kann ich gegen die Nackenschmerzen machen? Das zieht nämlich ganz schön in den Kopf!

Und sollte ich zum Arzt gehen? Ich weiß nämlich nicht, ob das wirklich notwendig ist, weil im Prinzip bin ich ja ganz flach auf dem Bauch gelandet (außer den Füßen eben), aber Nacken hat ja eigentlich nichts abbekommen ...

LG und danke für eure Hilfe! Daaancing

...zur Frage

Ist Fleisch wirklich so gesund, wie uns gesagt wird?

Fleisch sei ein Stück Lebenskraft, so oder ähnlich steht es bei unserer Metzgerei geschrieben. Andererseits soll man doch nicht täglich Fleisch essen. Wir essen sehr gerne Fleisch. Aber welches Fleisch wäre dann das gesündeste? Geflügel soll ja sehr oft mit Antibiotika behandelt worden sein, hab ich schon gehört. Ist da was dran?

...zur Frage

Gelenke knacken nach Aufstehen?

Hallöchen an alle :)

Seit einiger Zeit ist es bei mir so, dass nach dem Aufstehen morgens ganz laut meine Schultergelenke sowie Handgelenke und teilweise auch Knie und Ellenbogen knacken, außerdem habe ich oft Rücken- und Nackenschmerzen.

Da ich immer mal wieder (auch so) Nackenschmerzen habe, dachte ich, das ist eben so und es wird dann eigentlich auch immer so innerhalb der ersten Stunde nach dem Aufstehen besser. Damit die Nackenschmerzen weggehen habe ich schon alle möglichen Spezialkissen ausprobiert, habe mich auch besonders viele Kissen gelegt und auch schon einige Nächte ganz ohne Kissen geschlafen. Aber die Schmerzen blieben unverändert.

Was mich aber noch mehr stört, ist, dass in letzter Zeit immer so meine Gelenke knacken (wie oben beschrieben). Es ist wirklich unangenehm, weil es auch ein bisschen wehtut.

Ich mache Sport (also ich denke, an mangelnder Bewegung sollte es nicht liegen). Bin zwar keine Leistungssportlerin, aber ich mache Ballett (2h/Woche) und bin auch immer wenn ich unterwegs bin zu Fuß oder mit dem Fahrrad weg. ÖPNV oder Auto fahre ich nur wenn es wirklich stark regnet oder der Weg ansonsten viel zu weit wäre. Außerdem gehe ich auch zusätzlich noch 1-2x die Woche Inliner fahren (einige Kilometer).

Woran liegt das und was kann ich ändern, dass es nicht mehr so ist?

P.S.: Achja und ich habe auch mal Testweise auf 'ner anderen Matratze geschlafen, um zu sehen ob es besser wird. Aber es war nur ein ganz kleines bisschen besser, Nackenschmerzen hatte ich genauso stark und die Gelenke knackten ein bisschen weniger, aber es war nicht nennenswert besser. :(

...zur Frage

Schulterprobleme durch Walking Stöcke?

Meine Mutter ist jetzt beim Wandern immer mit Stöcken unterwegs, weil sie gesagt bekam, dass das die Gelenke schonen soll, nun hat sie aber Probleme mit dem Rücken, genauer gesagt im Schulterbereich. Ist es doch nicht so gesund mit Stöcken zu wandern wie es immer heißt?

...zur Frage

Wasserbett-gesund für den Rücken?

Ich dachte immer, dass es gesunder ist für den Rücken auf einer harten Matratze zu schlafen. Mein Mann schläft während seiner Geschäftsreisen häufig in Wasserbetten und nun möchte er auch bei uns zuhause eins haben. Ist ein Wasserbett denn gesund für den Rücken, nicht viel zu weich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?