Welcher Rucksack bei Rückenproblemen?

3 Antworten

Ein Rucksack ist immer besser als eine Tasche, weil das Gewicht gleichmäßig verteilt wird. Schau dir den Rucksack gut an und versucht einen ähnlich kleineren zu finden. Der Rucksack ist nicht das Problem auf dem Schulhof. Das Problem bist du bzw. dein Verhalten. Es wird noch viele Situationen in deinem Leben geben, wo dich andere auslachen. Na und? Lass sie doch lachen und lache am besten gleich mit. Wenn die anderen merken, dass du dich nicht ärgern lässt, dann lassen sie es sein und wenn nicht, dann sollen sie doch lästern. Du stehst zu dir und zu dem, was du hast und musst. Ich kann dir aber einen Tipp zu deiner Skoliose geben. Meine Tochter hatte auch eine angeborene und seit sie die "5 Tibeter" macht, ist die Verkrümmung nicht mehr zu sehen. Mache Rückengymnastik das stärkt deinen Rücken.

Hallo Lizzy11!

Ich kann gut verstehen das du in der Schule nicht ausgelacht werden möchtest, aber glaubst du nicht das es mögliche wäre mit deinen Mitschülern zu reden? Ihnen einfach zu erklären das du aufgrund gesundheitlicher Problemen eben keine Tasche tragen kannst die gerade "in" ist? Kinder und auch Jugendliche sind da sehr verständnisvoll wenn ihnen erklärt wurde worum es geht. Natürlich wird zuerst gelacht aber wenn sie dann verstehen worum es geht, dann ist meist Ruhe. Deinem Rücken zuliebe solltest du schon darauf achten einen Rucksack zu tragen bei dem das Gewicht anständig verteilt ist und da ist nicht Rucksack gleich Rucksack. Bei einem einfachen von dir genannten Modell rutscht alles nach unten, drückt das ganze Gewicht auf die Lendenwirbelsäule und das kann richtig wehtun.

Also erklär deinen Freunden was da los ist, appeliere auch an ihre Vernunft das es nicht lustig ist in so jungen Jahren schon Rückenprobleme zu haben und sie doch froh sein sollen (noch) keine zu haben.

Alles Gute!!

Wenn ich die kleinen Kinder sehe, wie sie in die Schule gehen, mit vollen, schweren Rücksäcken, weil die Lehrer der Meinung ist, dass so viele Bücher usw. erforerlich sind, bin ich oft schockiert. Einer Nachbarin habe ich mal gesagt, dass sie ihren kleinen Sohn nicht mit soviel Gepäck in die Schule schicken darf, der immerhin einen Fußweg von ca. 1,5 km, also ca. 20-25 Min beträgt. Manche Mütter fahren ihre Kinder mit dem Auto, nicht weil die Entfernung zu weit wäre, sondern wegen der schweren Taschen! Ein kleines Mädchen in der Nachbarschaft hat einen Trolly, was ja leider auch nicht so optimal sein soll, weil die Schulter so ungünstig bewegt wird. Sei dankbar für deine orthopädische Tasche, nutze sie, tue alles,was du kannst, um deine Skoliose zu reduzieren / beseitigen. Wenn du erwachsen bist, wird die Skoloise richtig Probleme verursachen, Schmerzen, außerdem kann man die Skoloise dann auch sehen, wird womöglich andere zum Mobbing veranlassen könnte, was viel schlimmer ist, als jetzt ein wenig ausgelacht zu werden. Übrigens gehört sich das Umfeld sehr schnell an Außergewöhnliches, denke einfach, die sind neidisch, hätten auch gerne so eine liebe Mama, die gleich so eine teure Tasche kauft.

Kann zu wenig Myostatin zum Übergewicht führen?

Hallo, ich habe einen BMI von 34, obwohl sogar alle Ärzte (!) völlig überrascht sind, wenn ich ihnen mein Gewicht verrate. Ich ernähre mich völlig normal, esse Obst und Gemüse, ernähre mich nicht von Fast Food, Pizza oder Cola (höchstens mal eine Cola light, kommt aber selten vor). Natürlich nasche ich auch gelegentlich, was sich aber in Grenzen hält.

Ich frage mich deshalb natürlich seit Jahren, wieso ich a) so ein hohes Gewicht habe und b) wieso ich nicht so schwer aussehe, wie ich in Wirklichkeit bin.

Ich sehe zwar natürlich nicht wie ein Bodybuilder aus, bin aber dafür, dass ich wirklich keinen Sport (bis auf Radfahren, wenn man das überhaupt einen Sport nennen kann) betreibe, recht muskulös. Einige Leute sagen mir nach, ich sähe wie ein Schwergewichtsboxer oder wie ein Football-Spieler oder gar wie ein "russischer Türsteher" aus. Natürlich habe ich auch ein paar Fettpolster - überwiegend an der Hüfte und seltsamerweise am Rücken. Ich habe zwar auch einen leichten (!) Bauchansatz, kenne aber Leute, die viel weniger wiegen als ich und einen auffälligen Bierbauch haben.

Auffällig muskulös sind meine Oberschenkel, wo nahezu kein Gramm Fett eingelagert ist. Auch sollen meine Schultern relativ breit sein, was ich selber nicht so sehe, mir aber schon häufig gesagt worden ist; so hat mir einst meine Physiotherapeutin erzählt, dass ich für mein Alter - ich war damals in der siebten Klasse (!) - ungewöhnlich breite Schultern hätte. Ebenso, so ist meine persönliche Einschätzung, ist mein Triceps (mein Bizeps nicht so sehr) recht stark ausgeprägt.

Seitdem ich seit einem halben Jahr Rad fahre, weil ich kaum noch gehen kann, sind meine Oberschenkel noch mehr angewachsen und ich habe noch mehr an Gewicht zugenommen. Sie sind mittlerweile so breit, dass ich ohne Boxershorts kaum noch laufen kann.

Seit ich im letzten Sommer ein Interview mit dem Bahnradsportler Robert Förstemann, dessen Körper kein Myostatin produziert, gesehen habe, frage ich mich, ob ich nicht auch so einen Gendefekt haben könnte. Meine fettfreien Oberschenkel sehen zwar Gott sei Dank (noch) nicht so aus wie seine, aber es geht allmählich in die Richtung.

Meine Fragen lauten folglich:

1. Kann eine Unterproduktion von Myostatin zu einem hohen BMI führe?

2. Ab wann ist der Gang zum Hausarzt gerechtfertigt? Ich habe nämlich große Angst ausgelacht zu werden, da ich zwar nicht wirklich fett, aber irgendwie bullig aussehe.

3. An welchen Facharzt würde ich weitergeleitet werden?

4. Kann der Muskelaufbau, so er wirklich die Ursache für den hohen BMI sein sollte, irgendwie gestoppt werden? Müsste ich Angst haben, dass sich die Muskeln dann in Fett umwandeln?

Ich hoffe, dass sich jemand mit diesem Spezialgebiet auskennt.

Vielen Dank!

...zur Frage

Ist jede Belastung fuer den Ruecken schlecht?

Mann soll möglichst seine Sachen in einem Rucksack tragen, um die Belastung seitlich auszugleichen. Die richtige Haltung ist ebenfalls wichtig. Wenn man das beachtet, kann dann diese Last neben Rückenübungen ebenfalls den Rücken stärken, oder sollte ich trotzdem darauf achten, möglichst wenig tu tragen (gerade bei Skoliose)?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie wichtig ist eine gute Matratze?

Hallo zusammen,

ich werde mir demnächst eine neue Matratze bedingt durch einen Umzug kaufen. Frage: Wie wichtig ist es, eine gute und hochwertige Matratze zu kaufen? Da das Geld zurzeit ewas knapper ist, wollte ich hier eine Meinung einholen.

...zur Frage

Brustkorbschmerzen,Gliederschmerzen etc. Was könnte es sein?

Hallo,

ich verschleppe seit mittlerweile 1 Monat eine Erkältung, da ich nie zeit hatte diese mal richtig auszukurieren. Seit einer Woche kamen über mich dann starke Symptome wie Schnupfen,Gliederschmerzen,furchtbare brustkorbschmerzen, die sich auch im Rücken bemerkbar machen, starken husten (Anfangs mit Schleim,dann fester Schleim und jetzt total trocken und schmerzhaft),Fieber habe ich zum Glück nicht aber ich weiß einfach nicht was ich noch tun soll, Trinke täglich heiße Milch mit viel Honig, nehme Spitzwegerich-Hustensaft zu mir, trinke viel heißen tee, habe mir selber aus Zwiebeln und Zucker einen hustensaft gemacht und liege jeden Abend mit Wärmflasche im Bett und vapurup (Menthol/eukalyptussalbe) auf Brust und Rücken.

Hättet ihr noch weitere Tipps für mich oder gar eine Mögliche Diagnose, was das sein könnte? Problem ist zusätzlich, dass ich gerade mein Abitur mache und mir Fehltage in der Schule so gut wie garnicht leisten kann.

Danke für jede Hilfreiche Antwort

Gruß CreatiVe12

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?