Welcher Käse hat bis zu 30% Fett? Muss fettarm essen, wegen Fettleber und Gewichtsabnahme!

9 Antworten

Schau mal nach Frischkäse, da gibt es welchen mit 0,1% Fett. Scheibenkäse hat meist 40% Fett und ist zum Abnehmen auch nicht geeignet. Steige doch einfach auf mageren Nathurjoghurt um. Der schmeckt auch gut und du kannst gefrorene (aufgtaute) Beeren oder frische dazugeben, die haben nur sehr wenig Kalorien. Auch Magerquark ist eine gute Alternative. Ab und an kannst du auch mal sündigen und dir eine Scheibe Käse genehmigen.

Wenn du unbedingt fett reduzierten Käse essen willst, musst du nur in den Lebensmittelgeschäften scheuen dort gibt es jede Menge davon. Ansonsten esse viel Obst und Gemüse und nehme gesunde Öle, wie Raps und Oliven Öl zu dir.

17

Ich soll Obst nicht so viel essen, wegen dem hohen Zuckergehalt. Man hat mir zu Gemüse empfohlen.

0
40
@neuhaus

Richtig. Lebrkranke sollen kein Obst essen. Ich empfehle DIr wirklich die Bücher von Dr. A.Vogel, aus der schweizer Volksmedizin. "Der kleine Doktor" und "Die Leber reguliert die Gesundheit". Dort findest Du viele wertvolle Hinweise.

Am allerschlimmsten ist die Kombination Zucker-Fett-Eiweiß in einer Mahlzeit.

0
37
@neuhaus

Das ist schwachsinn, denn der Zucker im Obst ist natuerlicher Zucker und fuer Diabetiker unbedenklich. Ich kenne einige Diabetiker, die viel Obst essen, und denen es sehr gut geht.

0
40
@pferdezahn

@ Pferdezahn:

Ja, Diabetiker schon, aber hier geht es um einen Leberkranken. Die dürfen kein Obst essen.

0

Mein lieber neuhaus, das stimmt so nicht ganz. In Hessen, besonders in Frankfurt am Main. wird viel und gerne Handkaese gegessen, bzw. Handkaese mit Musik. Da spielt keine Kapelle in den Lokalen oder Biergaerten, sondern die Kapelle spielt erst Stunden spaeter, wenn die Verdauung beendet ist, und sich anschliessend das Blasrohr hoerbar meldet. Aber ganz so schlimm ist es nicht. Handkaese wird mit Essig, Oel und Zwiebeln gegessen, auch kann man etwas Kuemmel daran machen. Handkaese hat so viel, wie ueberhaupt kein Fett. Aber Du kannst doch auch Mal googln, ueber den Fettgehalt der Kaesesorten.

Woher bekomme ich einen kostenlosen und guten Ernährungsplan?

Ich achte in letzter Zeit mehr auf meine Ernährung. Nach der Mandel-OP konnte ich ja erst nicht richtig essen und seit dem ist mir das bewusster geworden. Jetzt bin ich aber nicht so gut informiert, dass ich immer weiß, was gut und schlecht ist und wie viel Fett in manchen Lebensmitteln ist. Auch bei versteckten Fetten weiß ich meist nur, das es sie gibt, aber nicht, in welchen Lebensmitteln besonders viel davon ist. Ein Rätsel für mich ist zum Beispiel Schinken: der gekochte ist fettarm, der geräucherte nicht, obwohl er so dünn geschnitten ist...

Wer kann mir eine gute Internetseite empfehlen oder mir sagen, wo ich einen Ernährnungsplan bekomme, der auf mich abgestimmt ist. Es gibt einfach ein paar Lebensmittel, die nicht nicht mag und die ich dann auch nicht in meinem Speiseplan stehen haben will.

...zur Frage

darmpilz und ernährung - verwirrung pur!!

Hallo,

ich habe einen Darmpilz der mit Nystatin behandetl wird. Ich soll auf Zucker und Kohlenhydrate verzichten. Das ist gar nicht so leicht weil fast alles gezuckert ist, wahnsinn. Jedenfalls wurde mir empfohlen Joghurt, Käse, Milch usw zu verzehren. Da sind aber doch auch Kohlenhydrate drin?? Wieso darf man das dann essen? Wie ist das mit Knäckebrot? Darf ich da mal ein wenig Essen? Für mich ist es total schwer eine vernünftige Mahlzeit ohne Kohlenhydrate zusammen zu stellen. Ich esse eigentlich sehr viel Reis, Nudeln, Kartoffeln usw. Ich werde gar nicht richtig satt ohne das. Habt ihr vielleicht Tipps?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Eine Bekannte von mir hat toll abgenommen! Ich habe sie vorhin in der Stadt getroffen.......

......Als ich sie fragte, wie sie das gemacht hat, sagte sie, dass sie in 12 Wochen 30 Kilo abgenommen hat und das nur durch Abends eher essen, um 17 Uhr schon und durch WASSERTABLETTEN. Aber das kann doch nicht sein dachte ich. Da nimmt man doch nur Wasser ab und kein Fett. Sie bestätigte mir auch, dass sie normal weitergegessen hat, auch genascht hat, sich nur Abends etwas eingeschrenkt hat und jeden Tag eine Wassertablette nahm. So hat sie 30 Kilo in 3 Monaten geschafft. Nimmt man wirklich so krass von diesen Tabletten ab? Ist das nicht sehr gefährlich?

...zur Frage

Wie kann ich mit Hashimoto abnehmen?

Hallo!! Ich bin total verzweifelt und finde einfach keine nützliche Antwort darauf wie ich mit Hashimoto ein wenig abnehmen kann. Ich werd immer dicker und dicker. Richtig schlimm :(

Mir fällt es zudem noch unglaublich schwer mich bspw. glutenfrei zu ernähren. Ein paar Tage schaffe ich es schon, aber irgendwann weiß ich ohne Nudeln und Brot nicht mehr was ich essen soll.

Was ich auch gerade ausprobiere ist die Paleo Diät. Mir schmeckt das Essen wirklich gut. Aber es tut sich nicht viel mit dem Gewicht. In einem anderen Forum wurde mir empfohlen komplett auf Fleisch zu verzichten. Für mich schwer vorstellbar. Ich will auch nicht dauernd was Neues ausprobieren ohne zu wissen, ob es klappen kann. Hat jemand praktische Tipps, die auch wirklich schon funktioniert haben?

...zur Frage

Ich bin 1,76m groß und wiege 60 kg, ich komme mir so fett vor und bin nur auf Diät?

Bin ich zu dick? Ich mache viel Kraftsport, ernähre mich immer gesund und esse kaum Süßes. Ich gönne mir aller 2 Wochen einen Cheatday und ess da alles was mir in den Sinn kommt. Ich habe da am nächsten Morgen immer 3 kg mehr drauf, aber das sind ja eh nur die Wassereinlagerungen der vielen Kohlenhydrate. Ich mache 3-4 mal die Woche Sport (Kraftsport, Joggen, Schwimmen,...) und habe einen Muskelanteil von 44 % mit 16 und einen Fettanteil von ca. 10 %. Aber ich bin trotzdem auf Diät, da ich mich immer noch zu dick finde. Meine Mutter denkt mmittlerweile ich sei magersüchtig... Aber mein eigentliches Problem liegt darin, ich denke nur ans Essen?!! Bitte helft mir und ich danke schon im Vorraus. LG Jessica.

...zur Frage

Mit diesem Gewicht will ich nicht mehr weiterleben. Bitte helft mir! Ich muss ganz viel abnehmen!

Seit 15 Jahren versuche ich abzunehmen und ich schaffe es einfach nicht. Unter der Woche hat es manchmal ganz gut geklappt, habe auch schon mal 30 Kilo abgenommen, mich danach aber wieder gehen gelassen, so dass ich alles und noch mehr wieder zugenommen habe. Wenn ich unter der Woche was abgenommen hatte, habe ich am Wochenende wieder einige Bier, Sekt oder Metaxa-Cola getrunken und habe somit wieder alles zugenommen, was ich unter der Woche abgenommen hatte. Heute wog ich 138 Kilo. Ich bin weiblich und 41J.alt. Ich will so nicht mehr weiterleben!Ich habe beschlossen, dass ich jetzt ganz auf Alkohol verzichten werde.Ich möchte zum Frühstück 2 Vollkornbrote mit Putenbrust oder mageren Käse essen, Mittags Fisch mit Gemüse oder Salat, am frühen abend 2 Früchte.Damit habe ich schon oft gut abgenommen, es aber nie lange durchgehalten und immer alles wieder zugenommen.Ich möchte wenigstens auf 99 Kilo kommen (wenigstens unter 100 Kilo!!!!). Dann hätte ich zwar auch noch starkes Übergewicht bei einer Größe von 1,67 m, aber ich wäre doch nicht mehr so fett wie jetzt. Aus Kummer und Sorgen habe ich immer und immer mehr gegessen, so dass ich so dick wurde. Ich halte dieses große Gewicht aber schon 15 Jahre und ich habe, wenn es auf die 140 Kilo zu ging immer rechtzeitig die Bremse gezogen. Was soll ich tun um endlich durchzuhalten?Es geht mal 2-3 Wochen, danach gebe ich meistens auf :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?