Welcher Hustenstiller ist gut?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Husten bin ich überzeugt von Heumann Bronchialtee. 3- 4 Tassen über den Tag verteilt helfen bestimmt.

Ist der Husten von einer Erkältung - oder sind das Nebenwirkungen von einem Medikament ? Ein Blutdruckmittel - ein ACE-Hemmer - hat trockenen Reizhusten als Nebenwirkung. Bitte prüfe das. Hierbei hilft dann auch kein Hustentee mehr, sondern nur noch das Absetzen des Medikaments.

ein tipp von meinem arzt: lege dir zwiebelringe auf die brust und decke sie mit einem warmen tuch ab, nach 10-15 min nimm sie wieder runter und lege die zwiebel auf einen teller . der teller mit den zwiebeln und du sollten noch für 1/2 std. das zimmer teilen. allse gute für dich

Was tun gegen trockenen Reizhusten ohne Erkältung?

Was tun gegen Trockenen Reizhusten,ohne Erkältung?

Ich habe seit einigen Tagen einen sehr lästigen Reizhusten. Ich habe keine Erkältung und auch keinerlei Schleimauswurf. Ich huste so oft, das ich sogar Kopfschmerzen bekomme durch das teilweise heftiges Husten. Hustensaft, Tees und auch salzinhalieren habe ich gemacht, aber ich habe nicht das Gefühl das es besser wird. Es kratzt ständig im Hals kann kaum schlafen. Was kann ich tun? Und ab wann würdet ihr zum Arzt gehen? Was könnte die Ursache sein.

Danke

...zur Frage

Hausmittel gegen harten Husten?

Seit ein paar Tagen habe ich so einen lästigen Hustenreiz und wenn ich dann huste ist es richtig hart und es löst sich nichts, außerdem tun mir alle Knochen weh, Schnupfen und Halsweh habe ich nicht, weiß jemand was das sein könnte oder hat ein Hausmittel gegen den Husten?

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse Hustensaft bei Erkältung?

Ich habe eine Erkältung und brauche jetzt Hustensaft. Zahlt das die Krankenversicherung? Brauche ich dann dazu ein Rezept oder kann ich so in die Apotheke gehen und sagen ich brauche etwas gegen Husten?

...zur Frage

Ich habe jetzt seit ungefähr einem Monat Husten, der einfach nicht weggeht.

Ich habe seit circa einem Monat total Husten, der richtig schlimm ist, das tut auch total weh beim Husten. Nachdem das nach ein paar Tagen nicht wegging, bin ich zum Arzt, der meinte die Lunge wäre frei, hat mir aber trotzdem Hustenlöser verschrieben. Den habe ich wie angewiesen genommen. (Falls das wichtig ist, die hießen GeloRevoice Halstabletten) Ich hatte danach immernoch Husten und bin dann nochmal zum Arzt, der meinte immernoch die Lunge sei frei und da hätte sich nichts abgesetzt. Das war vor 1 1/2 Wochen. Irgendwas muss da aber sein, da wenn ich Huste auch Schleim rauskommt,der muss ja irgendwo herkommen. Ich habe jetzt zu dem Husten noch Schnupfen bekommen und durch den Schnupfen extrem Druck auf den Ohren, so dass ich auf meinem linken Ohr momentan so gut wie garnichts höre, da der Druck auch nicht weggeht und dazu tut das auchnoch weh... Was kann das nur sein? Das muss doch irgendwas sein, man hat doch nicht über einen Monat total Husten, der in der Lunge schmerzt, wenn da aber nichts in der Lunge ist... Jemand Erfahrungen damit oder eine Idee was ich tun kann? Wirklich nochmal zum Arzt gehen? Ich war schon bei ZWEI verschiedenen Ärzten... Gehts jemandem vielleicht ähnlich und weiss was das ist?

Ein dreifaches Danke, Danke, Danke, für alle die Antworten :3

...zur Frage

Hartnäckiger Husten nach Erkältung?

Hallo Ihr Lieben!

Vor 14 Tagen fing es bei mir an, dass sich eine dicke Erkältung breit gemacht hat. Es begann mit Fieber und Halsschmerzen. Dann kam heftiger Schnupfen dazu. Nach 3 Tagen wurden die Halsschmerzen besser aber der Schnupfen blieb. Stattdessen kam ein trockener (Reiz-)Husten hinzu. Ich habe mir dann einen pflanzlichen Hustensaft (Phytohustil) in der Apotheke besorgt und der Husten wurde dann auch wieder innerhalb eines Tages besser, am nächsten Tag aber leider auch wieder schlimmer. Ein richtiges auf und ab.

Anfang dieser Woche war ich für 4 Tage in Portugal im Urlaub. Da war der Husten so gut wie weg. Da musste ich morgens nach dem Aufstehen öfter husten, aber tagsüber, wenn wir draußen unterwegs waren, hatte ich gar nichts. Seit meiner Rückkehr ist der Husten nun wieder schlimmer geworden. Ich war zwar auch hier z.B. heute längere Zeit an der frischen Luft, aber auch da musste ich immer wieder Husten. Ich habe inzwischen eine ganze Flasche Hustensaft auf. Aber ich kann ja leider nicht wieder nach Portugal fliegen... ;-)

Es ist immer ein trockener Husten, wie so ein Reizhusten, aber ich habe z.B. nicht das Gefühl, dass irgendwo was festsitzt, was rausgehustet werden müsste. Der Schnupfen ist inzwischen weg.

Es kann eigentlich auch keine Reaktion auf irgendetwas in meiner Wohnung sein, da ich es auch anderswo habe, z.B. wenn ich bei anderen zu Besuch bin, bei der Krankengymnastik etc.

Meint ihr, ich muss damit unbedingt zum Arzt? Ich war in der letzten Zeit wegen meiner anderen Erkrankungen ja ständig beim Arzt und bin eigentlich froh, dass es in der Hinsicht gerade mal etwas ruhiger ist und ich nicht mehr jeden zweiten Tag zum Arzt muss. Ab welcher Dauer sollte man so einen Husten grundsätzlich weiter abklären lassen? Oder wäre es schon sinnvoll morgen oder übermorgen doch mal zum Arzt zu gehen? Oder gibt es noch etwas, was ich vorher noch selber ausprobieren kann?

Danke und liebe Grüße, Lexi

...zur Frage

Welches Hausmittel hilft bei Husten?

Was kann man nehmen, wenn man Husten hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?