Welcher Facharzt entfernt Besenreisser und muss man das selbst bezahlen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besenreiser (Vakose) sind erweiterte Venen. Man nimmt an, dass sie durch geschwächtes Bindegewebe oder durch einen erhöhten Druck in den Venen entstehen. Besenreiser können auch eine Vorstufe von Krampfadern sein.

Die häufigste Therapie die eingesetzt wird, ist die Verödung. Eine Lasertherapie ist in manchen Fällen auch möglich, wenn die Besenreiser noch ziemlich klein und fein sind. Wenn Besenreiser schon Krampfadern sind, dann wird wahrscheinlich nur ein operativer Eingriff helfen. Es gibt auch homöopathische Methoden, wie Cremes etc., ist aber fraglich ob die bei ausgeprägten Besenreiser helfen.

Mit Besenreiser kann man zu einem Venologen oder zu einem Chirurgen gehen.

Die Kosten werden von Patient zu Patient unterschiedlich sein, am besten informierst du dich bei den entsprechenden Ärtzen, nachdem sie die betroffenen Stellen begutachtet haben.

Die Kosten muss man meistens selbst übernehmen, da die Entfernung aus kosmetischen Gründen erfolgt.

Was möchtest Du wissen?