Welchen Sinn hat eigentlich die Kohlensäure im Mineralwasser?

2 Antworten

Kohlensäure schadet dem menschlichem organismus nicht! Der Ph wet von kohlensäure ist viel zu gering um einen schaden anzurichten und da diese eh über den die speiseröhre im Magen landet welcher extra für Säure eine eigene zellregeneration der Schleimhäute hat, ist Kohlensäurehaltiges Mineralwasser ebenso unschädlich. Und zu Hooks Vitamin C ist auch eine Säure...

Einen Nutzen hat sie nicht, im Gegenteil, sie säuert den Organismus.

Man hat manchmal Appetit auf das Prickelnde, aber ich habe gehört, das sei ein VItamin-C-Mangel, und bei mir scheint das zu stimmen (das ist übrigens auch der Grund für die SS-Gelüste auf Saures).

Leider deutet man das oft falsch und ernährt sich von Gummibärchen und Cola. Dein Bekannter kann ja mal einen Versuch machen, 1/2 TL Vit.C am Tag aufs GLas Wasser oder verteilt über den Tag - ob er dann immer noch so Gier auf Mineralwasser hat...

Die Gier nach Saurem kommt von der Leber. Die Leber braucht saures. Ich iempfehle Dir jeden morgen auf nüchternen Magen ein Suppenlöffel Olivenöl mit Zitronensaft auf einem Plastiklöffel herunter zu schlucken. Halb Olivenöl halb Zitronensaft und nach einiger Zeit gibt Dir die Leber ein Signal, das Sie es nicht mehr braucht.

Gummibärchen werden aus dem billigem Abfall vom Schwein oder Rind gemacht mit Zucker. Eigentlich müßte diese Süßigkeit verboten werden, denn Gummibärchen machen den Organismus Sauer. Hast Du Dir mal diesen Abfall von Schwein oder Rind angesehen? Dir wird davon sooo übel, das Du das in Deinem Leben NIE wieder zumuten möchtest.

0

Kohlensäurehaltiges Wasser verursacht starken Schluckauf!

Ich möchte aber nicht auf Kohlensäure verzichten! Denn das Wasser schmeckt mir einfach besser.... Was gibt es denn hier im Forum für Tips, wie ich mit Schluckauf umgehen kann, bzw was dagegen hilft?! Danke

...zur Frage

Kann ein Arzt einen Hypochonder erkennen?

Durch einen Test im Internet, in dem man herausfinden soll, ob man ein Hypochonder ist, fiel mir ein Bekannter ein, der von sich selbst behauptet dies zum sein. Den Test habe ich übrigens nicht gemacht. Jedenfalls denkt dieser Bekannte sehr oft, bei meist kleineren Symptomen, das könnte eine schlimme Krankheit dahinterstecken gegen die man schnell angehen, bzw. sie abklären lassen müsse. Gut ist ja schon mal, dass er sich selbst als Hypochonder einschätzt, er also eine gewisse Selbsterkenntnis hat. Lange Rede, kurzer Sinn: Kann ein Arzt eigentlich anhand bestimmter, typischer Merkmale feststellen, ob jemand hypochondrisch veranlagt ist? So etwas kann ja auch gefährliche Folgen haben, wenn ein Mediziner einen solchen Patienten nicht mehr ernst nimmt, obwohl dann doch mal etwas ernsthaftes vorliegt.

...zur Frage

Können in stillem Mineralwasser Keime enthalten sein

Ich trinke immer stilles Mineralwasser und zwar solches, was sogar die ÖKO- Test Note sehr gut erhalten hat.

Nun las ich in einem Beitrag im Internet, stille Mineralwasser sollen oft Keime enthalten. Das verwundert mich jetzt aber sehr und ich kann das eigentlich auch nicht glauben.

Ich dachte, Mineralwasser sei streng kontrolliert. Wisst ihr etwas darüber?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?