Welchen Schnuller kann man bedenkenlos verwenden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den ersten Monaten kann man den Babys die sog. Kirschsauger geben, ab den ersten Zähnchen sollte man die kieferorthopädische Form, also die flachere Form geben, kann man aber auch von Anfang an nehmen. Zu empfehlen sind die, die komplett aus Naturkautschuk bestehen, da sie frei von Bisphenol A sind( erhältlich bei Naturproduktehaus Feige)

Nüby kann ic vorschlagen meine nimmt keine anderen! Die sind wirklich gut geformt und liegen perfekt im Kiefer..

Kann ich den Schnuller in ein wenig Honig tunken, damit mein Kind ihn nimmt?

Mein Sohn verweigert seit neuestem den Schnuller. Früher hat er sich damit super beruhigen lassen, aber im Moment geht es einfach nicht mehr. Könnte ich ihn z.B. in ein wenig Honig tunken, damit er durch den süßen Geschmack ihn wieder nimmt, oder ist das gefährlich bei Kindern? Mein Sohn ist jetzt knapp 9 Monate alt...

...zur Frage

Schnullerkauf - können Latex-Schnuller Allergien beim Kind auslösen?

Wir sind dabei unsere Babyausstattung zu vervollständigen und wollten auch zur Sicherheit doch noch ein oder zwei Schnuller kaufen. Bei meinem ersten Kind habe ich keine gehabt und auch nicht gebraucht, aber mann weiß ja nie. Allerdings ist uns aufgefallen, dass ganz viele dieser Schnuller aus Latex bestehen. Kann es dadurch beim Kind zur Allergie kommen oder kann das Kind allergisch darauf reagieren? Beim Erwachsenen gibt es doch auch die Latexallergie?!

...zur Frage

Krankschreibung bei Schimmel?

Hallo. Ich habe das Problem, dass mir ständig schwindelig ist, alles juckt, Halsschmerzen, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Augenschmerzen und eine raue Stimme. Ich fühle mich wirklich schlecht und das jeden Tag. Seit ein paar Wochen ist es nun wirklich schlimm geworden. Ich fühle mich dauerkrank, war jetzt auch 2 Wochen krank geschrieben, fühle mich aber nicht besser. Zum Arzt traue ich mich nicht mehr. Nun habe ich heute beim putzen festgestellt, dass ich hinter den Schränken im Schöafzimmer riesige orangene Flecken habe und an den Gummidichtungen der Fenster vor allem an den Ecken große schwarze Stellen sind. Mir ist schon immer aufgefallen, dass die Wände feucht sind und ich den Raum nur schwer heizen kann (befindet sich direkt an der Ecke eines 50 Jahre alten Hauses). Nun habe ich den Verdacht, dass Schimmel hinter meinem Leiden steckt. Nun hätte ich aber eine Frage : Kann man sich wegen Schimmel krankschreiben lassen? Egal was ich mache, ich fühle mich einfach vor allem am Morgen total mies, schlapp, krank und schlecht. Oder ist dies kein Grund? Ich weiß nämlich echt nicht was ich machen soll, weil ich Angst habe, dass mich keiner für voll nimmt, da es ja keine richtige Krankheit ist. Ich kriege schnell Atemprobleme bei Stress, mir ist manchmal so schwindelig dass ich fast umfalle, Kopf, Ohren, Nase und Bauch tun weh.

...zur Frage

Großer oder kleiner Schnuller, was schadet weniger?

Das Kind liebt leider seinen Schnuller sehr und will über Nacht den Schnuller nicht hergeben. Es gibt ja drei verschiedene Größen. Ist es besser einen möglichst kleinen weiterhin zu nehmen oder einen mit einem größeren Saugteil weil sich der Druck auf den Kiefer und die Zähne dann besser verteilt?

...zur Frage

Seit 5 wochen geschwollene lymphknoten. Krebs?

Nun zu meiner quälenden geschichte..

Alles fing so an Vor 7 Wochen hatte ich ein komisches juckendes Gefühl an meiner linken halsseite, natürlich war ich oft am kratzen und das resultat? Es entstand eine Art "Ekzem". Dies verschwand aber durch eine freiverkäufliche Cortison creme. Soweit so gut..

Dann habe ich eine Woche mach dem ekzem meinen Ansatz mit schwarzer Farbe gefärbt. Soweit war alles inordnung, doch am nächsten morgen wurde ich von einem unerträglichen juckreiz auf der Kopfhaut geweckt. Im Spiegel sah die Kopfhaut aber ganz normal aus, hatte nur diesen juckreiz. Ok.. habe mir dann erstmal nichts dabei gedacht. Das ganze ist jetzt über 5 wochen her.

Ein tag nach Beginn des juckreiz,sind meine lymphknoten explodiert. Erst hinter dem rechten Ohr und dann am linken hals (nahe kieferwinkel). Ab diesem Zeitpunkt bekam ich panik, da ich non-hodgin in der familie habe.

Nach und nach kamen immer mehr lymphknoten dazu und der juckreiz breitete sich nun auch auf hals und ohren aus. Ähnlich wie der bei dem ekzem zuvor. Meine lymphknoten waren aber nur am hals,ohren und kiefer.

Mein Hausarzt vermutete eine allergische Reaktion auf meine haarfarbe bzw Bestandteile der haarfarbe. Er nahm mir Blut ab und siehe da, lymphozyten und leukozyten erhöht.. zusätzlich noch ein protein.

2 wochen drauf wurde erneut blut abgenommen, lymphozyten, leukozyten und das Protein waren alle wieder in der norm.. bis auf die eosinophilen granulozyten :-( soll aber ein wert für Allergien oder auch non-hodginsein. Ich wieder voll on panik..

Der juckreiz auf der Kopfhaut ist besser,aber noch nicht ganz weg und auch der juckreiz am hals ist teilweise noch schlimm. Er kommt in schüben an mehreren tagen. Meine Mutter meint, er wäre psychisch.

Meine lymphknoten sind jetzt zwischen 18mm - 7mm gross. In der akuten Phase hatten sie teilweise eine grösse von einer wallnuss. Beim ultraschall sah auch keiner so wirklich verdächtig aus, ovale form,verschiebbar. Aber sie sind vergrößert und vermehrt zu sehen.

Ich habe unbeschreibliche Panik dass doch etwas böses dahinter steckt. Auch wenn mir bisher 3 Ärzte gesagt haben "wenn die lymphknoten kleiner werden,ist es nichts bösartiges!"

Sind 5 wochen fühlbare/geschwollene lymphknoten durchaus möglich?ohne dass etwas schlimmes dahinter steckt? Mir geht's soweit gut, bis auf die panik Attacken

...zur Frage

Schnullerketten alternativ als Kette für eine Rassel?

Hallo,

ich bin gerade am überlegen ob ich mir eine Schnullerkette mit Hilfe dieser Anleitung http://schnullerkettenladen.de/schnullerkette_selber_machen.html

selber bastle. Allerdings möchte ich diese nicht als Schnullerkette an sich verwenden, sondern die Rassel meines Sohnes daran festbinden. Meine Frage jetzt an euch - kann das auch zu Verformungen des Kiefers führen? Also das Kauen oder Lutschen an einer Rassel oder einem Greifling...

grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?