Welche Zahnseiden-Dicke sollte man wählen?

4 Antworten

Bei normalen zahnwzischenräumen reicht die vom Rewe, die nehmen ich immer ist genügt völlig.

Es ist egal, wie dick die Zahnseide ist, Hauptsache ist, du verwendest sie regelmäßig. Es kann natürlich sein, dass deine Zähne extrem eng zusammenliegen. Dann wäre eine dünne Zahnseide natürlich hinderlich. Wenn du mit einer Dicke gut zurecht kommst, spricht nichts dagegen auch bei dieser zu bleiben!

Es hat auf jeden Fall mit der Beschaffenheit der Zahnzwischenräume zu tun sowie auch mit den Eigenschaften der Seide selbst.

Zahnseide aus Nylon ist in gewachster und ungewachster Form sowie in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen erhältlich. Da diese Art der Zahnseide aus vielen Nylonfäden besteht, kann sie manchmal ausfransen oder zerreißen, besonders in sehr engen Zahnzwischenräumen. Einfädige PTFE-Zahnseide gleitet leicht zwischen den Zähnen, auch in engen Zahnzwischenräumen und ist praktisch reißfest. Bei der richtigen Anwendung sind beide Arten von Zahnseide hervorragend für die Entfernung von Plaque und Speiseresten geeignet.

Zahnseide für breitere Zahnzwischenräume nennt sich Superfloss. Siehe: http://www.aubacke.de/zahnseide.htm

Es gibt auch Zahnseide, die unterschiedlich dick ist. Dann kannst du die Zahnseide sowohl bei engstehenden Zähnen verwenden als auch bei solchen mit größerem Abstand. Wichtig ist, dass die Zahnseide so viel Verbundenheit mit den Zähnen hat, dass sie sämtliche Speisereste entfernen kann. Wenn nicht, droht Zahnfleischentzündung und Zahnfleischschwund.

Was möchtest Du wissen?