Welche Zahnfüllung ist am besten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Zahnarzt bietet Keramik-insearts an. Die sind so ählich wie inlays aber viel günstiger, weil sie eine bestimmte Standardgröße haben. Ich zahle pro Zahn etwa 50-70 € dazu. Dafür halten diese Teile lange und gut. Ich habe einigen schon seit über 8 Jahren. Besonders gut dabei ist, Keramit kann nicht schrumpfen. Das ist der Nachteil bei Kunststofffüllungen. Man muss beachten, dass bei jeder "Neubefüllung" etwas Zahnsubstanz verloren geht. Darum sollte die Füllung möglichst lange halten. Zement wird z.B. schon nach 2 Jahren ungefähr ausgespült.

Ich kann eine Zahnfüllung aus Keramik empfehlen, Es sieht gut aus und gesundheitlich nicht so bedenklich wie Amalgam. Allerdings hängt deine Entscheidung auch von der Größe des Karies und der finanziellen Aufwendung statt. Vielleicht helfen dir auch die die weiteren Infos über Zahnfüllungen auf http://www.xn--zahnfllung-eeb.net/ weiter.

Viel Erfolg Jula

hallo muesli, das kommt immer auf die größe des lochs an. bei kleinen löcher und im front bereich der zähne sind kunstofffühllungen gut. wenn die löcher größer sind würde ich inlays nehmen (das sind füllungen die es in kunstoff, keramik, gold,.. gibt. da wird ein abdruck genommen und der zahntechniker gießt dann die füllung und der zahnarzt klebt oder zementiert sie dann in dein loch). alles liebe und gute

Was möchtest Du wissen?