Welche Werte misst man bei Verdacht auf Gicht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo leo, hier ist der harnsäurewert im blut sehr wichtig. je höher dieser ist um so größer die wahrscheinlichkeit das man einen gichtanfall bekommt. es gibt aber auch menschen mit gichtanfällen die einen normalen harnsäurewert haben und welche mit einem erhöhten die nie probleme damit bekommen. gicht bezeichnet man ja auch als eine wohlstandskrankheit die durch die heutige ernährung begünstigt wird. viel fleisch, innereien, alkohol, ... begünstigen das. suche im internet doch mal auf purintabelle.de alles was dort hohe werte hat sollte gemieden werden

Also der Urin-pH-Wert kann gemessen werden. Dieser sollte eigentlich zwischen 5-7 sein, ist aber bei Gicht sauer, also <5. Im Blutbild misst man den Harnsäurewert. Dieser ist bei Gicht erhöht, d.h. > 8mg/dl.

Erhöhte Entzündungswerte im Blut- Prostatakrebs?

Bei meinem Vater wurden erhöhte Entzündungswerte im Blut festgestellt. Jetzt gibt es Verdacht auf Prostatakrebs. Wie wahrscheinlich ist das? Ist das gefährlich? Letztes Jahr war er bei der Untersuchung und da waren alle Werte noch in Ordnung. Kann so ein Krebs schnell wachsen in einem Jahr?

...zur Frage

Blut im Urin nach Prellung?

Hallo, ich bin gestern an einen Pfosten gelaufen. Dieser hat die Leiste erwischt, bzw. den Bereich direkt über und neben dem Ansatz des Penis und den Bereich in den Bauch darüber. Aber eher in der Leistengegend. Seit dem tut es bei jeder Berührung stark weh. War heute beim Arzt. Ultraschall der Nieren + des betroffenen Bereichs unauffällig.

Allerdings wurde im Urin Blut gefunden (0,03mg/dl), habe im Urinbild gesehen auch urobilinogen (2mg/dl) und Protein (50mg/dl) ist markiert.

Kann das von so einer Prellung kommen? Die Ärztin meinte falls ich starke Bauchschmerzen etc. bekomme soll ich sofort wieder kommen. Ansonsten abwarten und beim Hausarzt nochmal Urin abgeben.

Was kann das sein? Wirklich etwas kaputt gegangen? Wenn nach einem Tag noch Urin im Blut ist?

...zur Frage

Blutergebnisse - was ist die Aussage?

Hallo Ihr lieben,

Kann einer mir diese Ergebnisse erläutern . Kennt sich jemand aus ?

alk. Ph Normal 35-104. mein Wert ist 20

Harnstoff. Normal 1-50. mein Wert ist 15 , dahinter steht ein Minus

LEUKOS. normal 4-10. mein Wert 3,80( dieser Wert war Anfang Februar bei 6)

Lymphozyten 15-40. mein Wert bei 41,3

Borrelien mit Grenzwertig betitelt( genauso wie beim Blutbild von Anfang Februar )

Meine Ärztin ist noch im Urlaub bis Ende nächster Woche. Die Ergebnisse habe ich mir eben aus der Praxis ausdrucken lassen.

Wegen den Borrelien habe ich Anfang Februar schon 20 Tage Antibiotikum bekommen.

Symptome wie Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit habe ich über den Tag verteilt immer mal wieder. Außerdem eine Art, Gliederschmerzen, fühlt sich an wie schwere bein und ein ziehen ab und zu in den Händen.

Freue mich sehr über antworten!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Laborwerte - Ich mache mir Sorgen! Berechtigt?

Hallo,

obwohl mein Arzt gesagt hat, es sei durch Anstrengung der Muskeln, weswegen er glaubt, der Wert sei erhöht. Ich glaube es nicht, weil ich sportlich nicht tätig war.

Hat jemand erfahrung mit LDH? Und wenn andere werte normal sind hat LDH weniger Bedeutung? 

Meine Blutwerte:

Hämolyse: mäßig

HB: 14.4 (11.5-16.0) 
ERY: 4.78 (4.1-5.4)
HK: 44.5 (36-48)
MCH: 30.1 (28-33)
MCHC: 32.4 - (33-36)
MCV: 93.1 ( 80-96)
THRO: 265 (176-391)

LEUK: 5.3 (3.9-10.4)
BASO: 1.1% (0.2-1.5)
EOS: 2.5% (0.5-7.0)
SEGM: 55.4% (40-75)
LYMPHOZYTEN: 33.1% (17-47)
MONOZYTEN: 7.9% (4-12)

PTT: 30.8 (25.1-37.7)
Glukose:91 (60-100)
GPT: 25 (<35)
y-GT: 6 (<40)
LDH: 404 + (<250)
IgG: 1003 (700-1060)
IgA: 129 (70-400)
IgM: 61 (40-230)
CRP: 0.63 (<5 )
ABUMIN: 63.2% (55.8-66.1)
a1-GLOBULIN: 4.0% (2.9-4.9)
a2-globulin: 10.4% (7.1-11.8)
BGL: 9.7% (8.4-131)
GGL: 12.7%(11.1-18.8)
GEEW: 7.40(6.6-8.7)
KREA: 0.8(05-0.9)
GFR: >60 ( >60)
Quick: 91.3%(76.6-116.1)
INR: 1.04 

Danke für jede antwort

...zur Frage

Hat jemand mit der TEUFELSKRALLE Erfahrung sammeln können?

Für mich steht dieses Thema bei Gicht, Arthrose und Gelenkschmerzen im Vordergrund. Es müssen nicht auf Dauer schmerzstillende Medikamente sein. Über Informationen würde ich mich sehr freuen. Vorab vielen Dank.

...zur Frage

Wer kann mir sagen, wie sich Hämmorroiden bemerkbar machen?

Hallo,

möchte folgende Frage an Euch stellen, da ich Angst habe. Habe vor ca. 8 Tagen mal beim Wasserlassen einen Tropfen Blut im Urin gesehen. Dieses Blut war hellrot. Ich habe es schon öfters mal in der Unterwäsche festgestellt. Hängt aber nicht mehr mit einem gynäkologischen Problem zusammen. Bin zu meinem Hausarzt gegangen, er hat Blutuntersuchungen und Urin untersucht und hat festgestellt, das ich Blut im Urin habe, welches wohl auf eine Entzündung hindeutet, da ich Antibiotika einnehmen muss. Dieser sichtbare Tropen Blut im Urin ist noch nicht genau lokalisiert worden. Ich muss zuerst die Medikamente einnehmen, dann werden weitere Untersuchungen erfolgen. Hat schon jemand selbe Erfahrungen gemacht?? Gruss Hilli

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?