Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um das Klarträumen zu erlernen?

0 Antworten

Magen-Darm Probleme bei emotionalen stress.

Hallo. Und zwar bekomme ich bei stress sofort Magen-Darm Probleme. Also mir wird total übel und ich bekomme fast Durchfall. Kennt ihr gute Hausmittel die helfen und kann man damit zum Hausarzt gehen?

MFG

...zur Frage

Was tun gegen meine Einschlafprobleme?

Hey, ich habe seit 3 Tage ein problem beim einschlafen. Normalerweise schlafe ich innerhalb von 5 min ein wenn ich will, auch wenn ich nicht annähernd müde bin habe ich dort keine Probleme.

Nun habe ich ein Video angesehen was davon handelt, dass es Schlafparalysen gibt und habe die nächste nacht nicht wirklich einschlafen können. Nur bleibt dies momentan der fall. Es ist nicht so dass ich nicht wirklich einschlafen könnte.

Eigentlich schläft man doch irgendwie so ein, indem man anfängt schon die Träume zu sehen oder? Genau die sehe ich zumindest und dadurch das ich nun weis das ich diese sehe, werde ich immer wieder rausgeworfen. Das dauert bis zu ner Stunde lang bis ich wirklich einschlafe und dann wache ich auch manchmal in der Nacht wieder auf und Zitter am ganzen Körper.

Jemand eine Idee was ich tun könnte?

...zur Frage

Probleme bei der Verdauung wegen des heißen Wetters?

Ich habe in den letzten Wochen immer wieder Probleme mit der Verdauung. Liegt das am Wetter? Wie kann ich meinen Magen-Darm-Trakt auf trapp bringen?

...zur Frage

Wutausbrüche, Tobsuchtsanfälle, kann nicht verlieren

Hallo Liebe Community,

Wie der Titel schon sagt, Habe ich regelmäßig solche wutanfälle, Ausbrüche.

Ich (26) bin eigentlich ein recht ruhiger typ gehe streit aus dem weg, versuche konflikte zu lösen und schlichte immer.

Eins meiner Probleme ist, ich rege mich eigentlich wegen Sinnlose (im Nachhinein betrachtet) Sachen, Situationen auf.

zb. ein gemütlicher Spieleabend (Brettspiele) mit Freunden ist ein Ding der unmöglichkeit.

Ich bekomme da solche Wutanfälle (beim verlieren, Mensch ägere dich nicht) das ich mit der Faust oder der flachen hand auf den Tisch 2 - 3 mal hämmere das sich sogar die Gläser am Tisch bewegen, das Brett mit den Figuren nur so durch den Raum fliegt. Ich springe auf und beschimpfe meine Freundin und meine Freunde (totenstille bei den anderen) und muss dann an die frische luft eine Rauchen.

Bis ich mich beruhigt habe dauert es schonmal 10 min.Wenn ich mich beruhigt habe gehe ich wieder rein und entschuldige mich.

Oder ich fahre gleich nachhause ohne etwas zu sagen.

Es gibt davon auch einige Videos, meine Freundin bzw:. meine Freunde haben mich mal mit einer versteckten kamera gefilmt und mir es im nachhinein bzw:. an einem anderen Tag gezeigt.

Es ist erschreckend. Ich erkannte mich in dieser Situation gar nicht.

Meine Freunde sagen dann immer "Florian es ist nur ein Spiel", aber ich kann so etwas nicht akzeptieren. Man spielt doch spiele das man Gewinnt.

anderes beispiel: Der Straßenverkehr, egal ob Autofahrer oder beifahrer das gleiche, ich beschimpfe ander Leute bzw:. andere Autos´s über ihre dumme fahrweiße.
In der 50er Zone , 30 zu fahren reicht schon aus.

Beim Einkaufen (Geduld): Wenn ich schon sehe das alle Kassen eine Meterlange Schlange haben leg ich das Zeug was ich kaufen wolle einfach wohin und gehe raus ohne Einkauf.

Diskussionen:

Wenn ich weiß das ich Recht habe und mir wiederspricht jemand und erzählt so einen Schwachsinn obwohl ich recht habe. Das gleiche Spiel nur da greif ich die Person so verbal an. Das für einen längeren zeitraum Funkstille herrscht.


Als Kind hatte ich das nicht, meine Eltern und Verwandten haben mich auch nicht gewinnen lassen, aber da war einfach der Spaß im vordergrund.

Das ganze hat eigentlich erst so mit 20 Jahren angefangen.

Und das schlimme ist ich bekomme es gar nicht mit wenn ich so ausflippe ich sehe nur mehr ROT und dann passiert es schon, und bekomme solche Wutausbrüche, erhöter Blutdruck volles programm und ich Explodiere richtig

Ich kann einfach nicht verlieren da flipp ich so aus,


Lösungvorschläge? Damit ich mich beherrsche?

...zur Frage

beeinflussen medikamente träume??

hallo ihr lieben,ich bin es mal wieder!

ich hoffe ihr hattet alle ein schönes weihnachtsfest!!!

so,nun zu meinem problem,ich träume seit einiger zeit sehr schlecht (alpträume!).das erwähnte ich mal beiläufig bei meinem therapeuten,und der meinte,es könne daran liegen,das ich so starke schmerzmedikamente unter anderen,nehme(tilidin,novamin,seroquel,celebrex,cymbalta,l-thyrox).

es sind immer sehr negative träume ,mit tod,gewalt,etc, und die träume beschäftigen mich so tagelang,dabei fühle ich mich sehr schlecht,nicht gerade gut für meine depressionen.!!

aber was haben die medis. mit den träumen zu tun? was passiert denn da im gehirn?

ich freue mich auf euer wissen,schon mal vielen dank!!

...zur Frage

Mir ist bewusst das ich schlafe (irgendwie aber auch wach), meist wiederholt sich ein Traum oder Wörter hunderte Male, aber beeinflussen kann ich nichts?

Ich habe manchmal (immer häufiger) beim Schlafen das Gefühl als wüsste ich das ich im Bett liege (wach bin), körperlich kann ich aber nichts steuern (meine Augen bleiben geschlossen etc.) Panik bekomme ich auch keine. Mein "Traum", manchmal nur eine Sache oder Wörter wiederholen sich tausende Male, letzte Nacht zum Beispiel die Wörter "Mandel- und Cashewmus"... habe für das Abendessen eins verwendet und das andere Wort gelesen. Diese Art von Schlaf macht mich unglaublich wütend, da mir ja bewusst ist, dass immer wieder das selbe sich abspielt, aber ich kann es nicht stoppen. So als wäre man körperlich gelähmt und man müsste sich acht Stunden lang eine CD mit nur zwei Wörtern anhören. Nach so einer Nacht bin ich genau so müde als hätte ich nicht geschlafen!(!!) Manchmal wache ich dann doch ein Mal in der Nacht auf ( gehe aufs Klo) und wenn ich im Bett liege geht das gleiche gleich wieder los! Selbst in dem Moment im Bad kann ich meine Gedanken nicht wirklich ändern ( kann zwar an was anderes denken, aber das wird sofort wieder gelöscht). Weiß jemand was das ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?