Welche Vitamine, Mineralien, Spurenelemente fürs Knochenwachstum wichtig?

3 Antworten

Am wichtigsten ist Vitamin D. Also: raus ans Tageslicht (ohne Lichtschutzfaktor, ohne Creme!) und Lebertran! Täglich 1 EL vor der Hauptmahlzeit, das ist super für die Knochen. War früher Heilmittel bei Rachitis, heute bei Osteoporose.

http://www.orthobionova.at/Bereich%203.htm

Hier steht noch was.

Für das Knochenwachstum ist jeder Nährstoff wichtig, nicht nur dies und das ausgewähltes. Knochen wachsen auch nur, wenn sie benutzt werden. Nur Calcium reicht nicht, es müssen auch Proteine her, die für Kollagene sorgen, damit Knochen elastisch ist. Obst und Gemüse sind ebenfalls wichtig, damit die Enzyme gebildet werden, mit denen die Nahrung ausgewertet wird.

Deshalb: iss gesund, dann bis't gesund.

Die "Top ten"-Tipps für Kinder und Jugendliche

  1. Hab Spass am Essen! Iss zur Abwechslung und zu Deiner Freude täglich unterschiedliche Speisen. Iss gemeinsam mit der Familie und Freunden.

  2. Das Frühstück ist eine sehr wichtige Mahlzeit Dein Körper braucht nach dem Schlaf Energie, das Frühstück ist daher sehr wichtig. Kohlenhydratreiche Speisen wie Brot, Cerealien und Früchte sind eine gute Wahl für ein Frühstück. Mahlzeiten auszulassen, insbesondere das Frühstück, kann zu einem unkontrollierten Hunger und damit zu einem unbesonnenen Überessen führen. Das Frühstück auszulassen kann auch zu Konzentrationsmangel in der Schule führen.

  3. Iss viele unterschiedliche Speisen! Jeden Tag viele unterschiedliche Speisen zu essen ist ein gutes Rezept, um die Gesundheit zu erhalten. Du benötigst 40 verschiedene Vitamine und Mineralstoffe, um gesund zu bleiben, und kein Nahrungsmittel allein kann sie alle auf einmal liefern. Es gibt keine "guten" oder "schlechten" Lebensmittel, weshalb Du kein Lebensmittel, das Dir schmeckt, weglassen musst. Versuche lediglich, ein ausgewogenes Verhältnis zu bekommen, indem Du viele verschiedene Lebensmittel isst. Triff über eine längere Zeit eine ausgeglichene Auswahl!

  4. Stütze Dein Essen auf Kohlenhydrate! Diese Speisen liefern die Energie, Vitamine und Mineralstoffe, die Du benötigst. Lebensmittel, die reich an Kohlenhydraten sind, umfassen Teigwaren, Brot, Cerealien, Früchte und Gemüse. Versuche einige dieser Lebensmittel bei jeder Mahlzeit zu essen, da sie mehr als die Hälfte der Kalorien Deiner Nahrung liefern sollten.

  5. Iss Früchte und Gemüse zu jeder Mahlzeit! Du kannst Früchte und Gemüse sowohl bei Mahlzeiten, als auch als schmackhafte Zwischenmahlzeit geniessen. Diese Nahrungsmittel liefern Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Versuche, wenigstens 5-mal am Tag Früchte und Gemüse zu essen.

  6. "Fette" Fakten Um sich gesund zu ernähren, benötigt jeder etwas Fett in der Nahrung. Jedoch kann zuviel Fett, im Speziellen gesättigtes Fett, schlecht für die Gesundheit sein. Gesättigtes Fett ist vor allem in vollfetten Milchprodukten, Kuchen, Konditorwaren, fettem Fleisch und Würsten enthalten. Triff eine ausgeglichene Auswahl beim Essen - wenn Du zu Mittag eine fette Mahlzeit isst, geniesse zum Ausgleich abends ein Essen mit wenig Fett.

  7. Thema Snacks Snacks als Zwischenmahlzeit helfen, Energie und Nährstoffe bereitzustellen. Wähle aus der Vielfalt der Snacks z. B. Früchte, Sandwiches, Kekse, Kuchen, Chips, Nüsse oder Schokolade. Sorge dafür, dass Du Deine Auswahl variierst, damit Deine Ernährung abwechslungsreich bleibt, und achte vor allem auf anständige Hauptmahlzeiten, statt den Hunger durch übermässige Snacks zu stillen.

  8. Stille Deinen Durst! Du musst eine Menge Flüssigkeit trinken, denn Dein Körper besteht zur Hälfte aus Wasser. Wenigstens 6 Gläser Flüssigkeit werden täglich benötigt und sogar mehr, wenn es heiss ist oder Du Dich viel bewegst. Wasser und Milch sind großartig, aber auch hier macht Abwechslung Spass.

  9. Achte auf Deine Zähne! Pflege Deine Zähne, indem Du sie mindestens zweimal täglich bürstest. Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an Stärke oder Zucker haben, können bei der Entstehung von Zahnkaries eine Rolle spielen, wenn sie während des Tages zu häufig gegessen werden. Also nicht ständig solche Produkte knabbern oder trinken.

  10. Bleib in Bewegung! Fit zu bleiben ist wichtig für ein gesundes Herz und starke Knochen - werde also aktiv! Bemühe Dich jeden Tag, etwas für Deine Fitness zu tun, und sorge dafür, dass es Spass macht, damit Du dranbleibst. Zu viele Kalorien und zu wenig Bewegung können zu Gewichtszunahme führen. Mässige körperliche Aktivität hilft, diese Extrakalorien zu verbrennen. Du musst kein Athlet sein, um in Schwung zu kommen!

http://www.eufic.org/article/de/page/BARCHIVE/expid/basics-ernahrung-kinder-jugendliche/ Gutes Wachstum wünscht santo:)...

Warum bin ich immer so kaputt und müde?

Hallo zusammen

Ich(18 Jahre) habe schon sehr lang damit zu kämpfen, dass ich immer so müde bin, und ich habe schon sehr viel geredet und getestet, was es sein könnte. Ich bin so frustiert, weil ich mich für fast nichts konzentrieren kann. es ist auch Phasenweise. Es ist so, ich bin arbeitslos momentan(das hat damit wahrscheinlich auch eine Rolle) und ich gehe ins Fitness und bin auch sonst viel unterwegs. Ich schlafe meistens zwischen 7-10 Stunden. Ich ernähre mich gut, auch viele Vitamine und so.(manchmal ein wenig unregelmässig) Ich habe verschiedene Test beim Arzt gemacht: Blutuntersuchungen(kein Eisen,kein Vitaminmangel) und meine Schilddrüsen sind auch in Ordnung. Dann habe ich auch mein Gehirn kontrolliert, es ist gesund. dann war ich schon bei einem Naturheilarzt, der konnte mir auch nicht viel weiterhelfen, ich versuchte auch schon mit Homopädie, nix gebracht. Mein Schlaf ist sehr tief, schlafe auch sehr schnell ein, und auch wenn ich woanders schlafe, es ist niee immer gut. ( da denk ich Elektrosmog auch nich..???) Die Müdigkeit ist nicht jeden Tag aber meistens, und dann meistens Phasenweise. aber noch nich herausgefunden wiso.. **KANN MIR JEMAND HELFEN??? ;(

Mit freundlichen Grüssen Elia Marro**

...zur Frage

Wadenschmerzen

hallo, ich bin 28 Jahre alt und habe eigentlich keine gesundheitlichen Beschwerden, leide manchmal etwas unter zu niedrigen Blutdruck. Bewege mich viel, ernähre mich gesund und mache regelmäßig Sport, bin normalgewichtig. So nun zu meiner Frage: Ich leide seit einiger Zeit unter starken Schmerzen in den Beinen (ab Knie abwärts, Waden) , und habe vor einigen Wochen erste kleine Besenreiser am Schienbein entdeckt.Außerdem habe ich das gefühl dass man meine Adern an den Beinen stärker sieht. Nehme seit circa vier Monaten die Pille, habe vorher keine genommen. Habe die Schmerzen meist abends, einmal auch am Tag nachdem ich auf der Arbeit auf den Knien gesessen habe im Sitzkreis. Können diese Schmerzen/ Auffälligkeiten nur an der Pille liegen? Kennt jemand diese Beschwerden und kann Abhilfe schaffen?

...zur Frage

Warum ist mir nach fast jeder Mahlzeit schlecht?

Ich habe seit schon in etwa einem halben Jahr das Problem, dass mir nach so gut wie fast jeder Mahlzeit richtig schlecht wird. Nach einer gewissen Zeit hört das dann auch wieder auf, tritt aber meistens dann nach dem ich eine andere volle Mahlzeit wieder aufgenommen habe, erneut auf. Ich ernähre mich eigentlich ziemlich gesund und versuche oft auch viel Gemüse mit in meinem Essen zu verkochen. Doch genauso da wie beispielsweise auch bei Fleisch, wird mir nachdem ich es zu mir genommen habe, wieder total schlecht.

Wenn ich Obst esse wird mir komischerweise nie schlecht, genauso wie wenn ich zum Beispiel ein bisschen rohes Gemüse oder kleine Lebensmittel wie Nüsse esse..

Ich habe eine Kuhmilcheiweißallergie, ich weiß nicht ob es damit zusammenhängen könnte. Falls es noch hilft, ich bin 1,68 groß und wiege fast 50kg

Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen?!

...zur Frage

Roter kleiner Punkt auf der Brust seit drei Monaten?

Hallo zusammen,

ich habe auf der Brust zwei kleine rote, voneinander unabhängige Punkte. Der, den man auf dem Bild sieht, ist seit ca. drei Monaten da. Er verändert sich nicht. Weder wird er heller/dunkeler, kleiner/größer noch verschwindet er.

Ich bin 25 Jahre und ernähre mich Gesund. Des Weiteren treibe ich viel Sport und trinke sehr viel Wasser. Am Anfang habe ich gedacht, dass es von der Reibung durch mein Rennrad-Trikot kommt, aber ich bin jetzt seit ca. einem Monat nicht mehr gefahren. Also fällt das raus.

Es ist leicht erhoben, ich kann es mit dem Finger erspüren. Es juckt aber nicht, noch verursacht es Schmerzen.

Bin echt am grübeln und lasse mir direkt am Montag einen Hautarzt Termin geben. Irgendwie verunsichert mich das Ding.

Was sagt ihr dazu?

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Seit 4 wochen Krank zuvor Zeckenstich ?

Hallo zusammen,

Fühle mich nun seit 4 Wochen krank und schlapp.

Angefangen hat alles mit einem Zeckenbiss wobei ich erwähnen muss das ich mich zuvor auch schon über Wochen echt nicht wohl gefühlt habe.

Ich habe die Zecke direkt bemerkt bin zum Arzt er hat mir daraufhin direkt eine FSME Impfung verabreicht.

3 Tage später bekam ich für c.a 5 tage starke Kopfschmerzen daraufhin dann 3 tage eine Erkältung typische Symptome schnupfen etc.

Das ging auch recht schnell vorbei und ich fühlte mich für 2 tage recht gut.

Aber dann ging es wieder los abgeschlagen müde Kopfschmerzen so ein mattes Gefühl im kopf den ganzen tag. selbst kleine Spaziergänge sind mega anstrengend das äußert sich in schwitzen und Herzklopfen. Dieses allgemeine Krankheitsgefühl zieht sich jetzt seit 4 Wochen ich ich bekommen wirklich nichts mehr auf die Reihe alles ist zu anstregend ich kann nur rum liegen den ganzen tag. 

War beim Arzt Blut abnehmen dort fand er einen erhöhten asl (1300) wert bekomme deshalb nun seit 4 tagen Penicillin ohne Besserung fühle mich immernoch extrem schlapp. Langsam mache ich mir echt Gedanken.... 

Was könnte ich noch versuchen ernähre mich extrem gesund jeden Tag haufenweise frisches Obst und Gemüse und frisch gepresste Säfte. Momentan nehme ich noch zusätzlich B vitamine und D3. 

weis jemand vielleicht einen Rat oder hatte ähnliche Symptome?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?