Welche verschiedenen Zwangsstörungen gibt es und wann sind sie krankhaft?

2 Antworten

Es wird unterschieden zwischen Zwangshandlungen und Zwangsgedanken. Die Klassifikationssysteme sprechen inzwischen von Störungen statt von Krankheiten. Der Beeinträchtigungsgrad des Patienten gibt den Ausschlag dafür, ob man von einer entsprechenden Störung ausgeht oder nicht.

Dipl.-Psych. Thomas Hünerfauth

Auf internationaler Ebene haben sich Psychiater übrigens schon vor ca. 10 Jahren geeinigt, generell nur noch von psychischen STÖRUNGEN ("disorders") zu sprechen und nicht mehr von "Krankheiten" ("diseases").

Was möchtest Du wissen?