Ich bekomme jeden Tag für ein bis zwei Stunden Schüttelfrost, sonst geht es mir gut. Was könnte die Ursache sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die normale Körpertemperatur des menschlichen Körpers liegt bei etwa 37° Celsius, unterliegt jedoch leichten Schwankungen (z.B. Tageszeitabhängig). Bei Fieber ist dieser Sollwert nach oben verschoben, das heißt der Körper versucht wärmer zu werden. Diese Sollwertverschiebung wird durch abgesonderte Zytokine und Prostaglandine bewirkt, welche den Hypothalamus (zuständig für die Festlegung des Sollwertes) beeinflussen.

Durch ein Bestreben des Körpers wärmer zu werden, wird einerseits die als angenehm empfundene Temperatur und somit das Verhalten der betroffenen Person verändert (frieren bei normaler Zimmertemperatur), andererseits die Wärmeproduktion erhöht. Durch schnelle Kontraktionen von großen Muskeln wird viel Wärme produziert. Da die Person oft gleichzeitig friert, wird dies als Schüttelfrost bezeichnet.

http://flexikon.doccheck.com/Sch%C3%BCttelfrost

Lena101 14.05.2010, 19:48

Zusatz: Schüttelfrost kann auch mal vorkommern, wenn du nicht krank bist, aber dein Körper sich kurzzeitig scheinbar grundlos mit etwas auseinandergesetzt hat. Das kann z.B. die Abwehr eines Krankheitserreger sein oder irgendeine Fehlfunktion.

0

Vielleicht hast du irgendeinen unenddeckten vor sich hin schwelenden Infekt bzw. Erreger die dein Körper nicht richtig los wird aber irgendwie meist unterdrücken kann oder auch eine chronische Entzündung im Körper. Zwischendurch reagiert der Organismus dann mit Abwehrzeichen oder Erschöpfungszeichen, hat aber nicht die Kraft, eine richtige Heilung einzuleiten. Ich würde versuchen, möglichst genau heraus zu finden, ob du tatsächlich ganz gesund bist. Man muss sich auch trotz bestehender 'Krankheit' nicht immer deutlich schlecht fühlen. Der Körper kann eine enorme Menge unterdrücken und der Geist tut das übrige dazu, wenn er - bewusst oder unbewusst - keine richtige Möglichkeit findet , eine Heilungsphase tatsächlich zu durchleben, mit allem was dazu notwendig ist.

Sanya 24.12.2015, 02:49

Ich wollte noch hinzufügen, dass Durchfall auch der Versuch des Körpers sein kann, etwas möglichst schnell auszuscheiden was ihm schadet.

0

Schüttelfrost hat seine Ursache häufig im Rahmen einer Erkrankung, bei der es zu Fieber kommt. Sehr oft kommt er bei starken Erkältungen oder einer Grippe vor. Außerdem ist er beispielsweise Symptom folgender Krankheiten: Lungenentzündung (Pneumonie) Scharlach Wundrose (Erysipel) Wundstarrkrampf (Tetanus) Nierenbeckenentzündung Entzündung der Nebenhoden Pilzvergiftung Blutvergiftung Vor allem nach Reisen in tropische Länder sollte bei Schüttelfrost an Krankheiten wie Malaria, Milzbrand, Pocken, Gelbfieber oder Pest gedacht werden. Nach einer langen oder übermäßigen Sonneneinstrahlung und großer Hitze kann es aufgrund eines Sonnenstichs oder Hitzschlags zu Schüttelfrost kommen. Eine sehr seltene Erkrankung, bei der Schüttelfrost auftreten kann, ist das akute Glaukom, welches sofort behandelt werden muss. http://www.onmeda.de/symptome/schuettelfrost-ursachen-9860-2.html

Alles Gute!

Schüttelfrost habe ich nur bei aufkommendem Fieber, also wenn ich krank werde, oder wenn ich mich ungewohnt überanstrengt habe. So ging es mir einmal als ich nach langer Zeit des Nichtstuns von null auf hundert eine große Bergwanderung machte. Mein Körper war daraufhin derart überfordert, dass er mit Schüttelfrost reagiert hat, als wir abends auf der Hütte waren. Da das bei dir, zumindest in diesem Zusammenhang, nicht der Fall ist, tippe ich eher darauf, dass du Fieber ausbrütest. Schon dich mal ein paar Tage und beobachte die Sache. Wenn du denkst, du kommst nicht allein klar, such lieber einen Arzt auf.

Was möchtest Du wissen?